Der 1. Monat Shet des 10. astronomischen Jahres 2022

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der 1. Monat Shet des 10. astronomischen Jahres 2022

      al-nil-Tak schrieb:

      In diesem heutigem Wenderaum, mit großer Dankbarkeit, bitten wir den Zeitherrn des 9. Jahres Meister-Elohim Jesus, die Zeitstafette in Hand des Zeitherrn des 10. Jahres Meister-Elohim Raphael zu übergeben.
      Aleph-AT-Aleph x12
      Auch bitten wir den Meister-Elohim des 13. Monats des 9. Jahres El Shaddai x13, die Zeitstafette in Hand des Meister-Elohim Sheth x13 des 1. Monats des 10. Jahres zu übergeben. Dafür singen wir unser Maha-Mantra der göttlichen Identität:
      Eheyh Asher Eheyh x7.
      Eine sehr wichtige Schwelle haben wir erobert. Jetzt sind wir im ersten Jahr der göttlichen Gegenwart. Das 10. Jahr, unter gnädiger Führung Raphaels, repräsentiert gleichzeitig auch das erste Jahr der Raum/Zeit-Energie von "Atik Jomajah JHWH". In Zusammenhang mit Ain Soph bilden Atik Jomaja mit JHWH die Allerhöchste, Unendliche, Absolut-Vollkommene und Unaussprechliche Trinität des Seins und Werdens.

      So verherrlichen und segnen wir alle Zeit-Herren mit ihrer Zeit und Zeitabschnitten, und bitten um Verwirklichung göttlicher Gnade, Jahweh Hanun x12,
      in allen adamischen Rassen auf allen Planeten. Die Melodie der Schöpfung, "Heilig Heilig Heilig ist Herr Gott der Heerscharen", hilft die Gnade der Liebe und des Friedens zu realisieren.

      Kodoish Kodoish Kodoish Adonai Tsebayoth x12.
      Danke Aleph-Abraham-Sheth, Raphael Amen Amen Amen 111 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Heute ist der kürzeste Tag im Jahr und Winterbeginn. Laßt uns beten für die Seelen, dass sie spirituelles göttliches Licht empfangen. Wir visualisieren eine Kerze mit einer warmen Flamme in unseren Herzen, die wir immer größer werden lassen und zu den Menschen schicken, an die wir in diesem Moment denken. Wir rufen die Gegenwart Uriyahs und sagen 3x Uri, Uri Uriton, Uriyah, mein Licht ist Yah. Wir erbitten das Licht der Lichter für die ganze Schöpfung und für alle Wesen. Heute am 1. Tag im 10. Jahr mögen wir mit diesem Licht gesegnet sein. Aleph, Abraham, Shet, Amen, Amen, Amen,111, Amen.



      Jesus Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern das Licht des Lebens haben.
      Johannes 8,12
    • Nach einer energetisch sehr starken Nacht, die von physischen Ereignissen wie Vollmond, Wintersonnenwende und Beginn des 10. astronomischen Jahres energetisiert wurde, fügen wir noch ein Ereignis, durch das uns die Christus Natur Sheth durch 40 Tage der Jalda Nacht führen kann. Die 40 Tage, die 40 Wochen, die 40 Jahre führen uns in vielen Programmen, wo sich die Natur der Selbst-Zeugung, Selbst-Erhaltung und Selbst-Erschaffung im Namen JHWHs aneignen.

      Ich bete für "TAK Ami Shaddai" und ganze Menschheit, dass sie auf zehnter Ebene=Raphael der Selbstschöpfung die göttliche Liebe, universellen Frieden und das Kosmische Christus-Bewusstsein erleben werden.

      Danke Rapha=40x7=280. Danke Beth-Joseph-Sheth, Amen Amen Amen 222 Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Das Tagesdatum 23.12.2021 führt uns heute zu den 76 heiligen Namen (23+12+20+21) welche wir für den 3. Tag des 10. Jahres erklingen lassen.
      Der Gimel- Zahlenwert 3 und der geschriebene Wert 3-40-30 sind für uns von Bedeutung, insbesondere mit dem Meister des Tages Jesus.

      Über die 30 werden wir auch mit dem Stamm Judah/ Jehudah, verbunden, und damit zu allen 12 Stämmen, die uns zu den besonderen Orten dieses Planeten führen. Mögen unsere 76 heiligen Namen dort in Einklang mit dem dreifachen "Kodoish Kodoish Kodoish" sein und über allen heiligen Plätzen eine Lichtsäule erscheinen, die sich über den Erdball vereinigen.

      Ein schönes Geschenk erhielt ich heute am Tag Drei des 10. Jahres: durch das hiesige Katasteramt wurde mir eine neue Hausnummer zugeteilt ( bisher war es lediglich die Nummer 0 für ein altes Ziegeleigelände) und NUN wurden dem Gelände die Nummern 31 bis 33 :!: <3 zugeteilt. Danke Danke Danke

      Danke JHWH für diese wunderbaren Anfänge des 10. Jahres, welches wir in deinem Namen vollbringen mögen zum Wohle des Planeten Erde und für den Aufstieg in all Deine Welten zu allen Zeiten.

      Gimel, Jesus, Shet, Raffael, 333 JHWH Ain Soph Or Amen Amen Amen Amen
    • Zu Beginn des 10 Jahres Rafaels bitten wir die Herren des Lichts uns auf dem Wege dieses Jahres zu begleiten und zu segnen mit neuem Wissen und tiefem Verstehen der Heiligen Schriften. Möge die Gedankenformen des Lichtes in unserem Bewusstsein verankert werden, um die Trennung zu unserem Überselbt und Christus Überselbst geheilt zu werden.

      Raphael Rapha Raphaim X12
      Amen Amen Amen Amen
    • Das 10. Jahr können wir auch mit dem Deka-delta-System oder den Zehn Licht-Emanationen/10 Licht Superschriften verbinden, einem einzigartigen pyramidalen Energienetzwerk gebildet aus dem Göttlichen Geist, der alles Leben unseres Universums und unseres menschlichen Geistes strukturiert.

      Mögen wir den Energiestrom der Deka - delta -Vielfalt in und um uns immer stärker wahrnehmen, damit auch unsere menschlichen Systeme aus dem Chaos in die höhere göttliche Ordnung gelangen.

      Dein Wille geschehe Raphael Rapha Ain Soph 12x Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Heute am 4.Tag des ersten Monats Shet unseren Selbstschöpfungskalenders und des neuen 10. astronomischen 2022 Jahres Raphael werden wir vom Licht-Lautwesen Daleth begleitet, welches eine Tür oder eine Schwelle darstellt. Die Zahl 4 verbinde ich heute mit den 4 Jahreszeiten im Jahr, dem Winter und dem Heiligabend am 24.12.2021. Möge diese Weihnachtszeit eine gesegnete Zeit für alle sein.

      Mögen viele Herzen auf der ganzen Welt heute Abend und die Tage die frohe Botschaft hören. Mögen die Herzen diese Botschaft verinnerlichen, den sie heisst: "Fürchtet euch nicht." In unseren nicht einfachen Zeit mit vielen Fragen und Unsicherheiten, sind es für viele Menschen genau die richtige Worte. Mögen die Herzen vieler Menschen in dieser Zeit den wahren Sinn ihres Leben begreifen, den Segen und die bedingungslose Liebe unseres Himmlischen Vaters wahrnehmen können. Vater, Dein Wille geschehe.

      Danke, Daleth, Shet, Elija und Raphael. Hallelu-Jah, Hallelu-Jah, Hallelu-Jah x12. Amen, Amen, Amen und Amen.


      Lukas 2:9-11. "Und siehe, des HERRN Engel trat zu ihnen, und die Klarheit des HERRN leuchtete um sie; und sie fürchteten sich sehr. Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der HERR, in der Stadt Davids.
      "Gehe diesen Weg, und du wirst all das finden, was du immer gesucht hast". Sai Baba

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Edith ()

    • Christus Embryo-Göttlichkeit

      Vor neun Jahren (im Jahr 2013) ist ein neues Zeitalter verkündigt worden. Eine neue Embryo-Göttlichkeit wurde ins Herzzentrum des Menschen als Christkind gelegt. 9 Jahre der verborgenen Vergangenheit sind vorbei und Christkind ist bereit sich in bevorstehende 9 Jahre der Gegenwart zu vergegenwärtigen.

      Mit Wärme der Christus Liebe umhüllt und erfüllt Christus Licht-Bewusstsein, durch die göttliche Gnade, alle Herzen/Seelen der Menschen, und verkündet trotz aller Pandemien die Wahrheit des Lebens - Christus als Wort Gottes ist Wahrheit!
      Dabar Logos Christou, Ain Soph x12

      Der Christusstern wird ins Christusherz projiziert, wo sich der göttliche Vater dem Menschen, als JHWH=26=13+13=Liebe+Einheit=Ahavah+Echad, offenbart. Dabei öffnen die zwei Christusstern-Planeten zwei Handchakren, um den Planeten der Liebe und den Planeten der Einheit in den Menschensohn zu integrieren.

      Möge die göttliche Liebe uns mit Quelle des Lebens vereinigen:
      JHWH Ahavah Echad, Ain Soph x12.
      Vater-Mutter, Dein Wille geschehe. Hey-Elia-Sheth, Amen Amen Amen 555 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Shabbath Meditation

      Shabbath-Meditation:
      Das glühende Licht der Quantenfelder am ersten Shabbat des astronomischen 10. Jahres erfüllt als Atem-Geist-Strom (heute ab 3 Uhr) die 12x12 Meridiane des Jesus Körpers des Dienstes. Der Elohistische-Cristus-Überselbst-Körper wie ein Blitz zündet den Zohar-Licht-Körper des brennenden Lichts von Malkuth aufwärts, und das Königreich Gottes manifestiert sich auf Erde.
      Layuesh Ain Soph x12

      Der Herr des Shabbats "Hanok", Meister der Einweihung und Wissens (Chanukkah/Ha-Jadah), das "Ganzlichtwesen", polarisiert das "Selbst" mit Elohistischem-Christus-Überselbst.
      Zi-Zi Shabbat-El, Ain Soph

      Fusion von Leben und Gedanke heilt alle Trennungen und es wird nur noch die Einheit des wahren Geistes im "Herzen" allen Lebens empfunden.

      Möge der lebendige Atem Gottes den Geist-Strom des brennendes Lichtes in allen "Herzen", der Diener der bedingungslosen Liebe, zünden.

      Nishmat Ruach Kaim x7.
      Danke dem Heiligen Geist, Dein Wille geschehe, Amen Amen Amen 777 Sain-Hanok-Sheth Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Wir spüren einen gewaltigen Lichtstrom in uns aufsteigen, in dem unsere Chakren aktiviert und getaktet werden, wenn wir gemeinsam singen:
      Daleth, Beth, He, Kaf, Aleph, Schin, Jod, Melchizedek Tsadikim, Jod, Schin, Aleph, Kaf, He, Beth, Daleth, Raphael Raphaim.
      Wir bitten um Heilung der Trennung unseres höheren Bewußtseinskörpers und unserer physischen Realität.
      In unserem Herzchakra spüren wir die Christuswärme und Liebe wenn wir 12x sagen Yehoshua Jahwe, Raphael Rapha, Ruach Ha Koidesh, Ain Soph Or.
      Sajin, Enoch Shabbat, Shet, Amen, Amen, Amen, 777 und Amen.




      Christus spricht: "Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Johannes 14, 6
    • Und schon befinden wir uns bereits in der 2. Woche des neuen Jahres. Für das neue Jahr können wir die Hilfe der Engel gut gebrauchen, denn schauen wir auf unsere Welt, so sehen wir überall Probleme. Die Pandemie schreitet weiter voran und inzwischen demonstrieren tausende Menschen gegen die Maßnahmen der Bundesregierung, was nicht immer nur friedlich verläuft. Umweltkatastrophen kommen dazu, sowie politische Machtkämpfe und so verändert sich unser Welt rasant und wir stehen weiterhin vor großen Herausforderungen. Alles ein Ausdruck des Bösen?

      Lauschen wir der höheren Weisheit der großen Propheten: "Das Böse existiert aber nur im Geist des Menschen, der es erschaffen hat durch sein eigenes Übeldenken, und es ist eine sehr zähe Kraft, solange er fortfährt, es (das Böse) zu füttern und zu beleben, indem er weiterhin solche Gedanken denkt und ihnen erlaubt, seine Sprache und Handlungen zu beeinflussen oder zu kontrollieren.
      Doch tief im Herzen eines Menschen gibt es ein Zentrum, wo ich, der Christus in ihm wohne. Dort wird er Eins mit meinem Bewusstsein - seinem wahren Heim - wo alles Friede, Reinheit, Kraft und Vollkommenheit ist." (J.S. Benner)

      Und so bitten wir im 10. Jahr unseres Selbstschöpfungskalenders den Engel der Heilung Raphael, komm und hilf uns/der kollektiven Menschheit die Gedankenformen des Lichts zu wählen, denn "mit unseren Gedanken formen wir die Welt" (Buddha). Mögen Friede, Reinheit, Kraft und Vollkommenheit Ausdruck unseres zukünftigen Lebens sein.

      Kodoish Kodoish Kodoish Adonai Tsebayoth Zi-Zi-Zi Esh Ain Soph 12x Danke Raphael Amen, Amen, Amen, 999 Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Atlas ()

    • 31. Dezember 2021

      Ein neues frohes und gesegnetes Jahr 2022 wünschen wir dem Planeten Erde, der Menschheit und allen Adamischen Rassen in Galaxien und Universen.

      Möge der Heilige Geist des Göttlichen Vater-Mutter auf vielfältige Weise in uns wirken.

      Wir wünschen uns und allen, dass jede Seele von ganzem Herzen <3 danach verlangt, durch selbstlosen Dienst, mit höherer göttlicher Weisheit und Wahrheit die großen Fortschritte zu neuen Zielen machen kann.

      Danke JHWH Ruach Shekinah, Ain Soph, Amen Amen Amen 222 Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Gebet zum Jahreswechsel des bürgerlichen Jahres 2021 zu 2022

      Den astronomischen Übergang zum Jahreswechsel haben wir vom 20. bis zum 21. 12.2021 bereits vollzogen. Heute ist Tag der bürgerlichen Silvesternacht und ab Morgen schreiben wir offiziell das Jahr 2022. Dieses Datum stimmt mit der Zahl des heutigen Sterntortages überein (222).

      Feiern zu Sylvester finden seit Corona anders statt. Und ohne Sylvesterböller, was eigentlich ein Segen für die Umwelt ist. Das war auch ein „Stück Normalität“, was wir nicht unbedingt betrauern müssen.

      In der physischen Welt ist schwer nachzuvollziehen, dass alles, was uns widerfährt ein Produkt unseres eigenen Bewusstseins ist. Es ist auch nicht leicht, in allem das Positive zu erkennen, aber positive Gedanken können uns helfen.

      Am heutigen Tag bete ich dafür, dass wir Menschen einen Bewusstseinswandel herbeiführen können, von weniger materiellem Denken zu geisterfüllten Gedanken, die Wahrheit und Weisheit und Liebe in diese Welt tragen.

      Amen Amen Amen Amen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Angeni ()

    • Der 1.1. des 2022 Jahres

      Angeni schrieb:

      Den astronomischen Übergang zum Jahreswechsel haben wir vom 20. bis zum 21. 12.2021 bereits vollzogen. Heute ist Tag der bürgerlichen Silvesternacht und ab Morgen schreiben wir offiziell das Jahr 2022. Dieses Datum stimmt mit der Zahl des heutigen Sterntortages überein (222).
      Heute ist der 1.1.2022 und grade heute, am 3. Sterntortag, sind alle Stern-Zeit-Tore offen. Die Lamed-Leyuesh-Säule, unter Leitung von Jod-Kaph-Lamed Laut-Lichtwesen, führt ganzes Vehikel des Gottes Volkes Ami Shaddai Ha Israel in Bewusstseinsaufstieg.
      Mögen die drei ersten Sterntortage des 10. astronomischen Jahres unter Seth-Führung das ganze Jahr für multidimensionale Erfahrungen öffnen.
      Seth Jod-Kaph-Lamed Ley-u-esh Ain Soph x12

      Dankbarkeit! הכרת תודה ! Das Wort besteht aus 8 Buchstaben!
      Mögen die positiven Gefühle der Dankbarkeit uns während des ersten Monats des 10. astronomischen Jahres Raphael im Programm "Heilung des Planeten" erfüllen und begleiten.

      Danke הכרת תודה, danke Lamed-Elia-Sheth Amen Amen Amen 333 Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Heute am 1. Tag im Kalenderjahr 2022 begleitet uns das Lichtlautwesen Lamed und der Meister unseres Lichtvehikels, der Merkabah, Eliahu.
      Wir visualisieren die Merkabah über uns, wie sie uns in eine Lichtsäule einhüllt, in die Amun Ha'Or. Wir atmen dieses wunderbare Licht ein und beim Ausatmen schicken wir Segen und Liebe auf die Erde. Wir segnen alle Lichtarbeiter, die Jeshiba Or mit den Worten:
      Baruch Haba B'Shem JHWH (3x) Ain Soph Or und singen JHWH, Leb Ahawah, Jonah Ahawah. Lamed, Eliahu, Shet, Amen, Amen,Amen,333, Amen.



      Psalm 118, 26: Gesegnet ist, wer da kommt im Namen des Herrn.
    • Die 1. Chanukkah 2022

      Am 13. Tag des 1. Monats des 10. Selbstschöpfungskalenderjahrs haben wir heute auch 1. Chanukkah der 13 Monate-Meister-Elohim.
      Chanukkah Shet = (789), Ain Soph x13 und x10 (130=Ayin=Auge).

      Möge das Elohim-Auge von Shet die Chanukkah-Kerze des Monats zünden und mit anderen ewigen Lichtern in der Schöpfung des göttlichen Vaters wieder verbinden. Möge jedes Herz die Funken vom Chanukkah-Licht der Einweihung empfangen, um die Kerze im Herzen leuchten zu lassen.

      Es ist nicht zufällig, dass Chanukkah am Tag mit Laut-Lichtwesen Mem=40 mit Bedeutung das "Wasser" tritt, da die neuen mit Licht erfüllten Samen in menschlichen Gen-Code durch 40 Jahre-Wandlung einfloss. 40+89+Aleph (=130=Ayin=Auge)

      Danke dem Ewigen Licht, danke Shet mit den zwei vollkommenen Augen 130+!30=260 = 26 = JHWH.

      Mem-Paulus-Shet, Amen Amen Amen 444 Amen, Chanukkah - Hallelu-Jah mein Licht ist Jah!
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Der 15. Tag des Monats Sheth führt uns zur Verbindung mit der Unendlichkeit, die das heutige Licht-Lautwesen Samek repräsentiert.

      „Die Form des Samek offenbart die unaufhörlich fortdauernde, unendliche Energie des Königreiches, nicht nur als ein geschlossener Kreis, sondern auch als etwas, das zur Spirale werden kann und so das Wachstum des Königreiches inmitten der Ewigkeit meint.“

      Wir beten: „Vater unser JHWH im Himmel, geheiligt werde dein Name.
      Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden…“

      Wenn von unten unser Kreis und von oben höherer Kreis der Energie zusammenkommen, bilden sie eine „8“ - Unendlichkeit. Und auch mathematisch betrachtet (60+60) ist es die Verbindung zum Vater Orion Kesil (=120), der wiederum das Tor zum Vater-Universum darstellt.
      So verbinden wir zwei Kreise und möge Göttlicher Vater, JHWH, Dein Wille geschehen.

      Ehyeh Asher Ehyeh Ain Soph 12x. Danke JHWH, Samek-Abraham-Sheth. Amen Amen Amen 666 Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Heute am 5.1.2022 wird das Sonnenlicht unserem Planet Erde wieder an ihrem nächsten Punkt begegnen. Die Sonne ist dann „nur“ ca. 147 Mio. Kilometer von uns entfernt. Damit steht sie uns an diesem Tag 5 Millionen Kilometer näher als im Sommer!

      Das Sonnenlicht benötigt 8 Minuten und 10 Sekunden bis zur Erde. Anfang Juli benötigt sie dann 17 Sekunden länger! (8/27)

      Interessanterweise beträgt die Höhe der großen Pyramide auch ca. 147 Meter. Die Pyramide wird auch „Bibel in Stein“ genannt. Die Thora besteht aus fünf Büchern mit ihren jeweiligen Kapiteln. In der Pyramide wird der so genannten „Galerie“ eine besondere Bedeutung zugemessen. Hier befinden sich 40 Decksteine, die im Zusammenhang mit der Bibel in Stein dem Buch Exodus zugeschrieben werden, welches aus 40 Kapiteln besteht! Die Anzahl der gesamten Kapitel aus allen 5 Büchern beträgt 187 (50+40+27+36+34).

      Ziehen wir von 187 die 40 besonderen Kapitel Exodus ab, so erhalten wir wieder die Summe von 147!

      Bei Spiegelung der Pyramidenhöhe erhalten wir 2X 147 = 294 = Melchizedek der König der Gerechtigkeit

      Die Zeit des sonnennächsten Tages der Erde wird auch mit den drei heiligen Königen (Weisen)verbunden welche, einem Stern folgend, Jesus in Bethlehem aufsuchten.

      Heute ging die Sonne im Norden von Deutschland um 8.34 Uhr auf und an diesem 16. Tag des 10. Jahres um 16.16 Uhr untergehen.

      Mögen wir weiter durch Kabbalah (auch „himmlischer Gesang der Thora“ genannt) geführt werden und Melchizedek an unserer Seite stehen. Mögen wir das größere Licht dem nahen Sonnenlicht voranstellen, denn das größere Licht ist uns immer ganz nahe, in uns selbst!

      Wir singen :In 16 Herzen zünde ich…………

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Trini ()

    • Aleph-Ayin-Jonah

      Trini schrieb:

      Heute ging die Sonne im Norden von Deutschland um 8.34 Uhr auf und an diesem 16. Tag des 10. Jahres um 16.16 Uhr untergehen.
      Trini hat auf wunderbarer Weise die Gizeh Pyramide als "Bibel in Stein" mit "Thora-Funktionen" zusammen gefasst und das Ganze mit astrophysikalischen Funktionen des Lichts verbunden. Ich möchte heutigen Tag von anderer Seite der Schöpfung anschauen.

      Der 16. Tag des 10. Jahres wird von dem Licht-Lautwesen Ayin offenbart, um das Schöpfungsauge in die Kosmologie der allen Welten einzuführen. Da wir den zweiten Raumzeitzyklus beginnen, welcher mit den gegenwärtigen 9 Raum/Zeit-Zellen verbunden ist, möchten wir ein schöpferisches Werkzeug erschaffen. Besonders ist es darin, dass wir die zwei Buchstaben des Alphabets der Schöpfung in einem Piktogramm verschmelzen; die besondere Stelle im hebräischen Alphabet haben die zwei lautlosen Buchstaben Aleph=1 und Ayin=70. Wenn wir diesen zwei Buchstaben in einem Piktogramm vereinigen, bekommen wir ein wichtiges Werkzeug der Schöpfung, welches mit der Gegenwart des Göttlichen Vaters in der Gestalt der Taube - Jonah - auf vielen Ebenen verbunden ist.
      Aleph+Ayin=71=Jonah=71

      Möge JHWH LeB Ahavah = Jonah im "Herzen" allen Lebens für immer und ewig pulsieren.

      Danke Ayin-Joseph-Shet Amen Amen Amen 777 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha