Der 1. Monat Shet des 10. astronomischen Jahres 2022

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heute ist der 6.1.2022, Epiphanias, das kommt von Epi Phaneo und bedeutet "Erscheinung des Herrn". Gottes Herrlichkeit offenbart sich uns und alle Finsternis muß weichen. Die katholischen Geschwister feiern heute das Fest der drei Könige. So gehen sie bis in die heutige Zeit von Tür zu Tür und segnen die Häuser der Menschen. Die Namen der drei Könige sind Caspar, Melchior und Balthasar - C M B - Christus mansionem benedicat = Christus segne dieses Haus. Wir wollen auch unsere Häuser segnen mit dem Namen des Allerhöchsten : El Shaddai und schreiben die Buchstaben Shin, Daleth Jod auf unsere Türpfosten und visualisieren sie um unseren Körper herum. Laßt uns die Segnung spüren, wenn wir singen Shin, Daleth Jod, Shin, Daleth, Jod, Shin , Daleth, Jod. El Shaddai Ain Soph Or. Amen, Amen, Amen,888, Amen


      1.Johannes 2, 8: Die Finsternis vergeht, und das wahre Licht scheint jetzt.
    • Im ersten Monat des Jahres passieren manche Ereignisse auch wie erstes Mal im Leben: ich merke mir den Shabbat auf physischer, astraler, mentaler und geistiger Ebenen gleichzeitig.
      Mit dem 21. Licht-Lautwesen des Monats "Shin" beten wir: "Vater Unser JHWH, mögen deine heiligen Feuerbuchstaben der Schöpfung uns heute und allezeit in Ewiges Leben codieren.
      Möge der 3. Shabbat des Monats den Namen Sheth=700 heiligen und segnen, mit den heutigen und morgigen Feuerbuchstaben Shin+Taw=700=300+400(34!).

      Danke dem Ewigen Göttlichen Vater JHWH Ain Soph x 13. Amen Amen Amen 333 Shin-Hanok-Sheth Amen, Shalom Shabbat :saint:
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Der heutige Tag mit dem Datum 11.01. = Sheth 700 + Raphael 311= 1011= 111 = Aleph und spiegelt das Programm des gesamten 1. Monats des Jahres 2022. Das Lichtklangwesen Aleph als Schöpfungspiktogramm verbinden wir mit dem heutigen Lichtklangwesen TAV = 400 und so wird am 1. Tag der Entscheidung des neuen Jahres - der letzte Buchstabe des hebräischen Alphabets gekoppelt mit dem Piktogramm für ein neues Schöpfungsprogramm, welches wir mit Beginn des 10. Jahres unseres Selbstschöpfungsprogramms als das Jahr der Heilung betrachten.

      Und so entscheiden wir uns am 1. TAV - Tag des Jahres den dualistischen Kampf des Lichts gegen die Finsternis/der Weisheit gegen die Unwissenheit mithilfe der Liebe des Vaters zu überwinden

      Mögen seine Boten immer an unserer Seite sein und uns dabei helfen unsere Entscheidung wahrhaftig in die Tat umzusetzen.
      Ophanim Yah - El Ain Soph, Danke TAV-Abraham-Sheth, Amen, Amen, Amen, 444 Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Triplettcode 7 64

      Neu

      Da wir uns im ersten Monat unter Führung des Meisters Shet befinden, möchte ich, dass wir die Triplettcodeaktivierung der sieben Tage/Äonen der Schöpfung realisieren. Die biblische Schöpfungsgeschichte spricht über Vater-Mutter-Sohn, die die Samen der adamischen Rasse in diese Welt bringen. Diese Familie ist Adam-Eva Sohn oder konkret mit Bibelnamen ausgedrückt Adam-Hava-Shet, welche den Triplettcode der adamischen Rasse in diese Welt manifestieren.
      So haben wir die Gematria von Adam-Hava-Shet=764, wo wir den Triplettcode =64 für sieben Ebenen sehen. Ich platziere zuerst in den 8 Chakren die acht Buchstaben von Adam-Hava-Shet und dann in jedes von sieben Chakren die 8 Buchstaben von Adam-Hava-Shet x7. So haben wir insgesamt =64(7x8+8=64).

      Mögen die 13 Elohim-Meister unter Führung "El Shaddai Ain Soph x13" den Meister Shet unterstützen, um den göttlichen Triplettcode im Namen Shem JHWH x13 in der Raum/Zeit/Materie zu verwirklichen.

      Danke dem Christus-Geist der Wahrheit, danke Mem sofit-Jesus-Shet Amen Amen Amen 666 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Neu

      Der 25. Tag des Monats Sheth (=700), des Lichtklangwesen Nun sofit (=700) und des Lichtmeisters Ha-Mose (=700; 350x2)
      ist ein Tag der 7- 7 -7.
      Die dreifache 7 weist uns auf drei Ebenen des Aufstiegs hin: Überselbst, Christus-Überselbst und Elohistisches Überselbst und auch auf drei Aufstiegsebenen der Erde, drei Astrophysikalischen Körper: Arkturus (=582), Plejaden Kima (=75) und Orion Kesil (=120) =777.

      Wir bitten Hanun Ahava (=777) - Freude und Liebe, die aus dem Bewusstseinsfeld des Vaters strömt, möge dieser Strom die Menschheit, besonders Politiker dieser Welt, erreichen, erfüllen und aus dem Schlafzustand erwecken.
      Möge sich die Lichtkraft des Bewusstsein der Menschen erhöhen, damit sie Überselbst aktivieren und sich mit Christus-Überselbst verbinden.

      Danke JHWH, Nun sofit-Mose-Shet. Amen Amen Amen 777 Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Benu ()

    • Neu

      al-nil-Tak schrieb:

      So haben wir die Gematria von Adam-Hava-Shet=764, wo wir den Triplettcode =64 für sieben Ebenen sehen. Ich platziere zuerst in den 8 Chakren die acht Buchstaben von Adam-Hava-Shet und dann in jedes von sieben Chakren die 8 Buchstaben von Adam-Hava-Shet x7. So haben wir insgesamt =64(7x8+8=64).

      Mögen die 13 Elohim-Meister unter Führung "El Shaddai Ain Soph x13" den Meister Shet unterstützen, um den göttlichen Triplettcode im Namen Shem JHWH x13 in der Raum/Zeit/Materie zu verwirklichen.
      Mit der größten Dankbarkeit segnen wir Dich, geliebter Meister des 1. Monats, "Shet" x13 und danken für die Christus-Samen, welche Du, Geliebter, auf der Erde gebracht hast, um die Menschheit mit den Schwingungen der göttlichen Sohnschaft zu rüsten.
      Deine Christusschwingungen erfüllen die Raum/Zeit/Energien der menschlichen Geschichte und helfen den Seelen, die gefallenen Gedankenformen zu besiegen, um sich für das Christus-Lichtbewusstsein zu öffnen.
      Als große Hilfe dafür empfangen wir (die Menschen des Planeten Erde) die Kraft der göttlichen Gnade, welche die Gematria von "Adam-Havah-Shet"=764 und Gnade=Hanun=764 in sich trägt.
      Möge die Gnade des göttlichen Vaters alle adamischen Rassen auf allen Planeten der Sohnuniversen mit der Gnade der Erneuerung und Heilung erfüllen.
      JHWH Hanun, Ain Soph x12. Danke dem Christus Geist des Friedens. Amen Amen Amen Pe-sofit Elia Shet 888 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Neu

      Der 1. Monat des neuen Jahres, unter Führung von Shet, dem wir in größter Dankbarkeit verbunden sind, denn er schaffte die Voraussetzungen in unserer Genetik, um die spirituelle Verbindung mit dem Göttlichen aufrecht zu erhalten, um wieder in Kommunikation mit den Göttlichen Hierarchien des Vaters und ihm selbst zu treten. Das führt zur Anerkennung und zum Verständnis der höheren göttlichen Mächte JHWHs und führt uns u. a, aus den karmischen Begrenzungen in eine neue Richtung unserer Evolution.
      Möge die adamische Menschheit auf allen Ebenen, ihre Möglichkeiten erkennen und nutzen, um sich von den falschen Zwängen zu lösen, und durch die Anrufung der Göttlichen Gegenwart Shekinah, den inneren und äußeren Frieden Shalom finden, für die Auferstehung und Neuprogrammierung, durch die Transzendierung der unteren Wasser durch die höheren Wasser.
      Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes
      12x Shet Shekinah Shalom Ain Soph
      Danke Amen Amen Amen Sophit Zade Paulus Shet 999 Amen
    • Neu

      Den letzten Tag im 1. Monat des 10. Jahres begehen wir mit dem Lichtklangwesen Elef= (1000) unter Führung von Henoch. Elef verbunden mit dem 1000blättrigen Lotus verteilt den höheren Samen von Sheth über die gesamte Erde und darüber hinaus in die vielen Kosmen, mit denen wir uns mithilfe von Ophanim Hanuck (84)/mithilfe seines Wissens verbinden können. Und so gehen wir mit ihm, mithilfe seiner Energie am letzten Tag des Monats nochmal durch alle 4x7 = 28 Tage/Chakren - Ebenen (28x84=2353 mit der Quersumme 13) und empfangen die Spirale des Lichts, die uns/der irdischen Menschheit den Weg in die höheren Lichtwelten eröffnet.

      Und so danken wir Dir Sheth für Deine Liebe - Kraft und Energie, mit der du uns durch den 1. Monat des 10. Jahres geführt hast, der für uns/für die gesamte Menschheit einen Neubeginn (1 + 10 + 1000 = 1011 = 111 = Aleph) bedeutet. Mögen wir die Gedankenformen der Heilung empfangen, die für unseren Aufstiegsprozess wichtig sind. Mögen die Meister des Lichts uns dabei unterstützen.

      Metaron - Jehoshua - Hanuck Ain Soph 13x, Danke Elef - Hanuck - Sheth Amen, Amen, Amen 1111x Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Neu

      Wir (als Melchizedekianer) sind im Körper Melchizedek und am Shabbat des Monats Shet, der in Zeitlosem ist, verbinden mit beiden Händen Tsadi-sofit von Shet mit dem Aleph von Hanok des zweiten Monats und als denkende Membran singen wir das Lied der Vereinigung mit der Gottheit:
      Ehyeh Asher Ehyeh x12

      Mit größter Dankbarkeit segnen wir Dich, geliebter gechristeter Meister Shet und bitten zu segnen und zu unterstützen die Aktivierung des Triplettcodes Deiner Heiligen Familie im Bewusstseinsfeld des Planeten.
      Adam-Chavah-Shet x7+1

      Wir bitten Dich geliebter Shet, die Zeitstafette in die Hand des Meisters des 2. Monats Hanok zu übergeben und die Menschheit durch weitere 12 Monate des 10. Jahres zu führen und zu segnen.
      Hallelujah Hallelujah Hallelujah!
      Aleph-AT-Aleph. Danke Eleph-Hanok-Shet Amen Amen Amen 1111 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Neu

      Den letzten Tag des ersten Monats verbinden wir auch mit dem 28. Tag des Jalda Nacht Ereignisses. Über Licht-Schwert Michaels sehen wir heutigen Tag in 28. Schwelle "Ain Soph Or", von der die drei Verbindungsquadrinitäten der Lebensbäumen noch die 12 Tage erschaffen können werden und nämlich 28+12(4x3)=40 Tage= für die 40 Wochen des 10. Jahres Raphael.
      Ich danke herzlich dem Meister Shet für neue Stärkung und Glauben des Gebets in unserem innersten Herzen.
      Möge jede Seele das Licht und Liebe des göttlichen Vater-Mutter-Christus verlangen/nötig haben.

      Danke Eleph-Hanok-Shet, Shabbat Shalom, Amen Amen Amen 1111 Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita