Geometrien der Erde und 12 Stämme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Geometrien der Erde und 12 Stämme

      Die 12 Stämme Israels, entsprechend der Zahl der Stammmitglieder, markieren die 12 Zeitkrümmungszonen der Erde. Diese Orte, z. B. Gizeh Pyramide, Taklamakan Wüste.. sind mit den wichtigen Stellen des planetaren Gehirns verbunden.
      Ich glaube, dass ein, aus mehr, Ziel der Stämmen ist die heilenden Geometrien der Erde entweder aktivieren, oder vermutlich zuerst schaffen und dann beleben. Die zwei geometrischen Figuren sind besonders wichtig, dass sind Ikosaeder und Dodekaeder.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Polarisierte Platonische Körper

      alex schrieb:

      Ich glaube, dass ein, aus mehr, Ziel der Stämmen ist die heilenden Geometrien der Erde entweder aktivieren, oder vermutlich zuerst schaffen und dann beleben. Die zwei geometrischen Figuren sind besonders wichtig, dass sind Ikosaeder und Dodekaeder.

      Beide Körper beinhalten die Zahl 12 in ihrer Geometrie, Ikosaeder (12 Ecken) und Dodekaeder (12 Flächen). Auch stehen sie in einer besonderen Beziehung zueinander, die als polare Beziehung oder Dualität bezeichnet wird. Dabei passt der eine Körper in den anderen auf eine Art und Weise, bei der die Symmetrie der Körper gewahrt bleibt, d.h. bei einem Paar dualer Körper besitzt der eine genau so viele Ecken wie der andere Flächen. Die Ecken des einen Körpers liegen genau auf den Flächenmittelpunkten des anderen, die Kanten der beiden Körper laufen immer rechtwinklig übereinander. Ich könnte mir z.B. vorstellen, wie durch die Polarisation (Energetisierung) der beiden Körper (Eckenspitzen treffen Flächenmittelpunkte) eine Aktivierung der 12 Stämme stattfinden kann.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Mikro-Makrokosmische Betrachtung von Ikosaeder und Dodekaeder

      Dem Ikosaeder wurde in frühen Zeiten das Element Wasser zugeordnet, dem Dodekaeder Prana. Die Information der DNA bsteht aus den gleichen Geometrien und somit auch aus den Elementen Wasser und Prana.

      Wie unten so oben. So ist auch das Gitternetz, das unseren Planeten umspannt aus diesen platonischen Körpern, dem Dodekaeder und dem Ikosaeder aufgebaut. Unser Universum selbst ist quasi ein riesiges Dodekaeder, indem auch alle 12 galaktischen Stämme Platz haben.
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • !2 Stämme und Geometrien

      Die Aufgabe der 12 Stämmen Israels sollte mit dem Zahl, Begriff und mit den Prozessen, wo das Zahl 12 auftaucht, verbunden sein. Es gibt die vielen möglichen Varianten mit den vielen Variationen, die seit Tausenden Jahren diskutiert werden.
      Mich interessieren heute in diesem Kontext die Geometrien Ikosaeders. Ich lade euch in neues Thema.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Dualität und Eckstein

      Hallo Alex, ich hatte gerade noch einen Gedankengang, den ich diesen Beiträgen hier noch hinzufügen wollte.
      Zwischen dem Würfel und Oktaeder bzw. Dodekaeder und Ikosaeder besteht ein enger Zusammenhang. Sie besitzen, wie bereits aus den Beiträgen deutlich wurde, jeweils gleich viele Kanten und die Anzahl der Ecken des einen Polyeders entspricht der Anzahl der Seitenflächen des anderen Körpers. Aus diesem Grund sind sie zueinander duale Polyeder. Diese Dualität kann geometrisch veranschaulicht werden, sie lassen sich grafisch ineinander umkehren bzw. verwandeln.

      Der Ikosaeder besteht aus gleichseitigen Dreiecken, der Dodekaeder aus regelmäßigen Fünfecken. Die Dualität zeigt sich in der Beziehung der Zahlen 5, 3 bzw. 3, 5. (5 Dreiecke bilden eine gemeinsame Ecke bzw. 3 Fünfecke).
      Ich assoziiere: Diese Ecken bedeuten, dass wir aus der zweidimensionalen Sicht in eine dreidimensionale Sicht übergehen, denn beiden Formen gehen verhältnismäßig gut in eine Kugel über. (Die Erde ist eine Kugel). Bilden diese Geometrien zum Beispiel die Ecksteine, wovon die Bibel spricht? Ist die Erde in einem Ikosaeder ein Eckstein für den volumenmäßig übergeordeneten Dodekaeder? Der Ikosaeder besitzt, in Anlehnung an die 12 Stämme, 12 dieser Ecken.

      (Außerdem lassen sich in Bezug auf platonische Körper die Dreicke noch auf einer Ebene aneinanderreihen, die Fünfecke jedoch nicht mehr, was darauf hindeuten könnte, dass wir eine andere Ebene betreten?)