Die Große Pyramide und der Urzoll

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Große Pyramide und der Urzoll

      Laut den Berechnungen von Axel Klitzke ist eines der Grundmaße für die große Pyramide der sogenannte Urzoll. Er nennt ihn auch ein kosmisches Maß. Es lässt sich auf verschiedene Weise mathematisch darstellen. So kann man aus dem Längenmaß 2,54 cm eine Proportion bilden, indem man 54 durch 2 teilt. Das ergibt die Zahl 27 was 3 x 3 x 3 entspricht. 27 ist eine Zahl die auf nahezu perfekte Weise das Wesen der Trinität darstellt.
    • Von Zahlen der Großen Pyramide zur großen Schöpfung

      Was ist älter, die Große Pyramide oder die Heilige Schrift, bin ich noch nicht überzeugt. Ich finde sehr große Verbindung zwischen beiden. Von der Zahl 2,54 geteilt auf 2, entsteht Zahl 1,27; man führt in 1.Mose 1:27 und 1.Mose 2:7 zusammenführender Text.

      "Und Gott schuf den Menschen ihm zum Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie einen Mann und ein Weib."

      Und Gott ging daran, den Menschen aus Staub vom Erdboden zu bilden und in seine Nase den Odem des Lebens zu blasen, und der Mensch wurde eine LEBENDE SEELE!
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Die Pyramide-Zahl 127

      Die Zahl 127 ist mit den Maßen der Pyramide eng verbunden. Wie Tanah schon aufgezeigt hat steht sie in Verbindung zum Urzoll. Die Zahl 127 ergibt sich auch wenn man die Zahlenreihe 1 2 4 8 16 32 64 addiert. Diese Reihe entspricht musikalisch der Oktavierung also Verdopplung. Ferner sind es sieben Zahlen, die 127 ergeben. Besonders interessant ist in der Zahlenreihe die Zahl 64. Sie hat mit dem DNS/RNS-Code zu tun.
    • jui schrieb:

      Das ergibt die Zahl 27 was 3 x 3 x 3 entspricht. 27 ist eine Zahl die auf nahezu perfekte Weise das Wesen der Trinität darstellt.
      Ich möchte über die Zahl 27 in der Verbindung mir unserer Astroarchäologie erzählen.
      Unser Anfang der Arbeit direkt mit der Erde ist mit dem Datum 27.9.2007 verbunden, das sich Zahlenmäßig in drei Varianten darstellt. Am 27.9.2007 war Anfang der langen Reise in die Wüsten der Zentralasien Kara Kum und Kyzyl Kum. Diese Reise hat sich in die Reise in die Wüste der Seele des Planeten verwandelt, die bis jetzt dauert.

      Die Zahl 27 ist mit der Zahl 207 verwandt, was die mathematische Sequenz des Göttlichen Lichtes-Geistes Ain Soph und Or darstellt.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Die Spiegelung von 27 und 207

      Die Spiegelung der Zahl 27 ist 72. Damit hat die Zahl 27 auch eine Verbindung zu den 72 Heiligen Namen Gottes. Das gleiche finden wir bei der Zahl 207. Ihre Spiegelung ist 702. 702 ist die die Gematria vom hebräischen Wort Sabbat. Der Sabbat wird im Andenken an den Auszug des Volkes Israel aus Ägypten gefeiert. Der Auszug aus Ägypten ist der Aufbruch zu Gott hin zum Ain Soph.
    • Urzoll auch in Koy-Krylgan-Kala ?

      alex schrieb:

      Ich möchte über die Zahl 27 in der Verbindung mir unserer Astroarchäologie erzählen.
      Unser Anfang der Arbeit direkt mit der Erde ist mit dem Datum 27.9.2007 verbunden.... Am 27.9.2007 war Anfang der langen Reise in die Wüsten der Zentralasien Kara Kum und Kyzyl Kum. ..

      Hier befindet sich die Steinkreisanlage Koy Krylgan Kala. Eine sehr bedeutende Stätte im Hinblick auf die Heilung des Planeten, gelegen in Kungrad. Interessanterweise liegt Kungrad genau 27,7° ostwärts von Gizeh entfernt.

      Zudem ist die Zahl 27 oder ihre Spiegelung 72 direkt in der Steinkreisanlage codiert. So ist die Befestigungsmauer, die die Zitadelle umschließt, genau 7,2 Meter breit. Auch die Mauer des zweiten Kreises weist eine Breite von 7,2 Metern auf und ein Korridor zwischen Innen- und Außenmauer misst 2,7 Meter. Zudem wurden 72 radial ausgerichtet Räume in der Anlage nachgewiesen.

      Können wir also sagen, dass sich der Urzoll auch in anderen bedeutenden Stätten finden lässt?
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden