Merkabah Reise

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Merkabah Reise

      Ich möchte eine Merkabah-Meditation vorschlagen, die uns fasziniert. Sie wird lange dauern und ich bitte euch mit euren Vorschlägen diese Reise mitzumachen.

      1 Wir sind die Energie-Information-Moleküle der Menschheit. Alles ist in Bewegung. Es geht um Geld, Wirtschaft, Politik, Kultur u. s. w.. Wir entscheiden diesen Planeten, eine Test-Zone, aus der anderen Perspektive anzuschauen. Um die dreidimensionale Welt begreifen zu können, müssen wir sie aus der höheren Dimensionen anzuschauen. Dafür fahren wir in die Multidimensionale Merkabah-Flughafen.

      Was könnte weiter laufen? Lasst Phantasie frei laufen; Fügt zu.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Vorbereitung der Merkabah Reise im Flughafen

      Der Flughafen, Bahnhof oder Bußhaltestelle sind die Orte, Ausgangspunkte für die unternommene Reise. Sie sind die Verbindung von einer Realität zu anderer Realität.
      Flughafen ist eine große moderne Gebäude, die unsere Konzentration von außen nach innen zieht/bringt. Die Prozession, die im inneren Raum des Flughafen abläuft, ist es wirklich erstaunlich. Ticket besorgen, Reise-Tasche und Koffer checken in, sich selbst durch Magnettor gehen lassen. Was für eine perfekte Schau ist, kennen wir schon. Ich hätte diese Schau mit der Reinigung des ersten physischen Körpers (Selbst) vergleichen. Mit anderen Worten: wir sollen uns gut reinigen und keine verbotene Dinge mitnehmen, wenn wir in den nächsten Raum gehen. Wie heißt der nächsten Raum nach der Schau und...?
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Als nächstes passieren wir auf dem Flughafen mindestens noch 2 Stationen, wo das Ticket geprüft wird. Das erinnert mich an das ägyptische Totenbuch, wo man verschiedene Stationen durchlaufen muss um in höhere Reiche zu kommen. Dem ägyptischen Totenbuch zufolge muss man mehrere Namen von Gottheiten kennen und Fragen beantworten bevor man weitergehen darf. Danach darf jeder im Flugzeug seinen ihm zugewiesenen Platz aufsuchen.
    • Gebet um Schutz und Führung

      Bevor wir jedoch in das Flugzeug einsteigen und unsere Plätze suchen sprechen wir in der Wartezone noch ein gemeinsames Gebet. Wir bitten die Meister- und Meisterinnen um Schutz und Führung während unserer Reise. Möge unsere Mission erfolgreich sein und wir die Informationen erhalten, die wir benötigen, um die Erde mithilfe des göttlichen Lichts selbst in höhere Dimensionen zu erheben. Mögest Du göttlicher Vater, JHWH mit uns wandeln.

      Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • 2 Falls wir ein Ticket besitzen, suchen wir unseren Flug-Schalter.
      Ich schaue mein Ticket und sehe die Flug-Nummer 84 314. O, eine gute Zahl. Den Flugschalter gefunden; Check-in. Man prüft alle Zahlen, kombiniert und am Ende kommt die Zahl 385 raus. Alles stimmt. Weiter. Aha, kein Gepäck wird von uns angenommen, weil es ein Sonderflug ist. Wir dürfen nur die Bücher mitnehmen. OK'
      Ich wurde gefragt - Raucher? Ich antwortete - kein Raucher, aber Ruach.
      Was könnte noch stattfinden?
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • MikroMakro schrieb:

      Als nächstes passieren wir auf dem Flughafen mindestens noch 2 Stationen, wo das Ticket geprüft wird. Das erinnert mich an das ägyptische Totenbuch, wo man verschiedene Stationen durchlaufen muss um in höhere Reiche zu kommen.

      Hier kommt mir noch die Darstellung in den Sinn, die so häufig auf Papyrusrollen zu finden ist, wo das Herz auf einer Waage gegen die Feder der Maat gewogen wird, die (nach der Ägyptologie) für Wahrheit, Gerechtigkeit und Weltenordnung steht - unser Herz muss genauso leicht und unbelastet sein.
      Erkenne in jedem Menschen das göttliche Embryo. Danilo Dolci
    • Das Wasser des Körpers

      Aus den Sicherheitsgründe dürfen wir kein Trinkwasser von dritter Dimension mitnehmen. Das Wasser in unserem Körper sollen wir noch mal mit Gebet reinigen, damit wir durch das Magnettor gehen können. Das Wasser ist ein wunderbarer Speicher aller Information.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Magnettor Check-in der Gedankenformen

      jui schrieb:

      nehmen wir als Kleidung einen Mantel aus Regenbogenfarben mit. Dabei visualisieren wir die Buchstaben Nun und He, die zu Klangräumen werden.
      3 Jemand geht das Magnettor und löst Alarm aus. Soll zurück kehren, um die Gedankenformen zu reinigen. Ich prüfe mein Herz, meinen Gedankenapparat Gehirn, - Freude und Friede sind da, muss gut laufen.
      Es ist eine gute Idee sich mit dem Regenbogenmantel zu kleiden, weil die richtigen Farben die richtigen Gedankenformen und Emotionen stimulieren und fördern. Regenbogenmantel Josephs, des jüngsten Jakobs Söhnen, wird gerade gut gefragt.


      Ich blicke noch mal den ganzen Weg zurück:
      Welt da draußen ist sehr eingeschränkt und ist ein Zeit-Illusion-Programm; das habe ich einigermaßen verstanden. Die Dreidimensionale Welt limitiert das menschlichen Denken drastisch.
      Flughafen ist schon andere Zeit, die mit der vierten Dimension verbunden ist. Hier ist wichtig die richtige für sich Fluggesellschaft wählen/finden.

      Jetzt stehe ich gerade vor dem Magnet-Gravitation-Tor der fünften Dimension. Noch mal die Gedanken-Gefühle prüfen und es geht los.
      Ufff, funktioniert. Wir betreten eine Warte-Zone.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Im Schutz von Nui Lang in die höheren Dimensionen

      Jetzt sind wir also in der 5.Dimension angelangt und befinden uns im Warteraum. Wir stellen fest, dass hier einige Menschen schon sehr lange auf ihren Flug warten. Haben sie vielleicht die falsche Airline gebucht? Wir nutzen die Zeit und checken nochmal alles gut durch. Sind wir gut vorbereitet für einen weiteren Dimensionswechsel?

      Das sind wir wohl, denn schon nach kurzer Zeit wird unser Flug aufgerufen. Mit den Flugtickets in der Hand gehen wir zum Schalter. Wir fliegen mit der Airline Nui Lang und haben die Flug-Nr. 84-314. Kann es einen besseren Schutz geben?
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Durch Teleportation ins Merkabah Vehikel

      Um in das besondere Fluggerät einzusteigen, dass uns in höhere Dimensionen transportiert, müssen wir zunächst einen Tunnel passieren. Er sieht aus wie ein Wurmloch. Wurmlöcher sind in der Lage niedere und höhere Dimensionen miteinander zu verbinden. Während wir ihn betreten, spüren wir bereits eine höhere Energie und sitzen schon eine Sekunde später auf den richtigen Plätzen in unserem Merkabah-Vehikel.
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden