Jakob YHWH Joseph

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • von Joseph zum Jakob

      Benu schrieb:

      Jakob (יעקב) ist Vater von Joseph (יוסף). Der letzte Buchstabe "Pe" (ף) in Josephs Namen hat die Zahl 80, und die ersten zwei Buchstaben in Jakobs Namen "Jod" (י) und "Ajin" (ע) ergeben zusammen ebenfalls 80. Joseph wird als das innere Rad des Bewusstseins-LICHTS betrachtet. Jakob als das äußere Rad der Evolutionswelt. Können wir aus dem inneren Rad (Joseph) durch den Buchstaben "Pe" (ף) in das äußere Rad (Jakob) gehen?
      Verbindung/Übergangsidee von Benu ist ziemlich interessant und raffiniert. Und überhaupt alle unsere gemeinsamen Untersuchungen bauen ein vielseitiges Bewusstseinspiktogramm. In diesem Fall sollen wir auch einen kabbalistischen - wissenschaftlichen Weg durch die Welten der Buchstaben Namens Jakob aufbauen.
      Aus dem Inneren spricht ף die Göttliche Sprache.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Jod-Spektrum

      Wir gehen vom inneren Rad des Bewusstseins (Joseph - יוסף) durch die Göttliche Sprache (ף) zum äußeren Rad der Evolutionswelt (Jakob - יעקב). Der erste Buchstabe des Namens Jakob ist Jod (י), mathematischer Wert 10. Er verbindet uns mit dem Lebensbaum (10-Sephiren) und durch Jod-Spektrum bauen wir eine Gitterstruktur auf (ein Lebensbaum ist zehn und noch zehn und usw.). Es könnte als ein Kommunikationssystem zwischen dem inneren und dem äußeren Rad betrachtet werden.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Und durch die Aktivierung unseres Lebensbaumes, unserer 10 Sephiren, gehen wir noch einen Schritt weiter. Jetzt können wir lernen die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist. denn der 2. Buchstabe des Namens Jakob ע symbolisiert das Auge.

      Wenn wir die Welt der Illusion, in der wir hier leben durchschauen, sehen wir die wirkliche Welt. Das ist eine weitere neue Dimension der Erfahrung.
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Der Psalm 111 und das Jod-Spektrum

      Bei den Forschungen zum Psalm 111 habe ich festgestellt, das im ganzen Text 26 der Buchstabe Jod verwendet wird. 26 entspricht der Gematria von JHWH 26. Der Psalm hat etwas mit dem Jodspektrum zu tun. Meine Ergebnisse zum Psalm 111 werde ich heute noch in den Block stellen. Übrigens folgen dem Psalm 111 noch 39 Psalmen bis zum 150.ten. 39 ist Jahweh Echad.
    • Auge mit Liebe verbunden

      Der Buchstabe Ajin (ע) kann auch als die Öffnung des inneren Auges betrachtet werden, die Aktivierung des Gewissens als inner-spirituelle Führung, um das innere menschliche Auge (Dritte Auge) mit dem Göttlichen Auge zu verbinden. Und die Gematria des Wortes Ajin (עינ) ist 130 also 13, wie Ahava (אהבה) die göttliche Liebe.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Auge der Schöpfung Ajin

      Uns ist es wichtig möglich mehr Varianten der Erklärung für die hier laufenden Prozessen zu finden. Deswegen sind wir mehr Menschen in Zusammenarbeit.
      Eine wichtigste Funktion des Auges ist die Schöpfung. Das göttliche Auge ist nicht nur um was zusehen, wir denken oft mit unseren irdischen Maßstäben, das Göttliche Auge ist eine Quelle (ein Brunnen) des Lebens. Das ע Auge schöpft, und das können wir gut berücksichtigen.
      Ajin ע stellt auch zwei Kreisen dar, was wiederum viele Ebene der Erfahrung öffnet.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Jakob und die Pyramide von Gizeh

      Als Jakob nach Ägypten zeiht, weil Kanaan ihn und seine Familie nicht mehr ernähren kann, ist er bei seiner Ankunft dort 130 Jahre alt ( 1. Mos. 47/1-12) Das entspricht der Gematria vom Wort Ajin. In Ägypten findet er seinen Sohn Josef wieder. Das unterstreicht noch mal die Bedeutung des Ajin in der Beziehung zwischen Jakob und Josef. Des Weiteren kommt Jakob in das Land der Pyramiden. Die große Pyramide wird auch als astrophysikalisches Auge bezeichnet. Das Ajin als Schriftzeichen können wir als eine Pyramide sehen, die auf der Spitze steht und einen Lichtstrahl auf die Erde sendet. Es, könnte das Ain Soph-Licht sein. Verbinde ich Jakob (182)mit Ain Soph (207) erhalte ich 389. Das ist auch die Zahl von Liebe und Frieden, Ahavah (13) und Shalom(376).
    • Ajin im Lebensbaum

      Zitat von Benu -"Und die Gematria des Wortes Ajin (עינ) ist 130 also 13, wie Ahava (אהבה) die göttliche Liebe."
      Ich sehe die Kraft der göttlichen Liebe Ahava (אהבה) auf dem Lebensbaum der Gruppe, 13x10=130 Ajin (עינ). Diese Kraft verwenden wir für Heilung des Planeten, wenn wir 12 Mal Ahava Ajin sagen für 12 Meridianen des Planeten.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Genen Gestaltung Jakobs

      Ajin ע auch in diesem Fall können wir mit den Genen Gestaltung zusammenbringen. Ebenso wie Josephs Name verborgenen Doppel Helix in sich trägt, liegen Code-Spiralen Jakobs noch eine Ebene tiefer verborgen. Wir forschen jetzt ein bisschen tiefer.
      Gematria von Ajin ist 70. Die volle Zahl des Namens hat einen Wert von 130. Der verborgenen Wert von Ajin ע und Differenz zwischen beiden Zahlen ist 60 - Samech; Genauso wie bei dem Josephs Namen. Ebenso wie bei Joseph können wir in dem Namen seiner Vaters zwei Lamed als Doppel Helix ausfindig machen. (PC: verborgener Wert von Samech ס ist auch 60.?)
      Ajin ist Schöpfungs-Auge, Quelle, Merkabah und kann konkret aus dem Verborgenem Doppel Helix ausstrahlen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Der 13. Stamm

      alex schrieb:

      ...Das ע Auge schöpft, und das können wir gut berücksichtigen.
      Ajin ע stellt auch zwei Kreisen dar, was wiederum viele Ebene der Erfahrung öffnet.


      Das göttliche Auge schöpft und wir schöpfen unsere Welt, dadurch, dass wir uns mit dem Auge des Vaters, der Quelle des Lebens verbinden und mithilfe seiner Liebe und seines Wissens unsere Welt gestalten. Das finde ich ist ein sehr wichtiger Aspekt auch im Hinblick auf die Heilung unseres Planeten.

      Die Zahl 13 steht, wie wir gesagt haben für Achava, der göttlichen Liebe. Aber wir können sie auch mit einem höheren Wissen assoziieren. Denn sie erinnert uns den 13. Stamm, dem Stamm der Leviten. Levi war einer der Söhne Jakobs, sein Stamm wurde laut dem Alten Testament zum Priesterstamm erhoben, was bedeutet er war verbunden mit einem höheren Wissen. So lesen wir im 4. Buch Moses 3, 6-13 das Jehova „den Stamm Levi“ anstelle der Erstgeborenen der anderen Stämme auserwählt hatte, damit er ihm diene. Schließlich wurde er auf alle anderen Stämme verteilt. Levi erinnert übrigens auch an Levitieren (schweben).

      Und die Zahl 13 führt aus einem Kreis in eine Spirale.
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Jakobs Leiter

      Der nächste Buchstabe im Namen Jakob (יעקב) ist ק (Koph = 100). Kabbalistisch können wir die Zahl 100 (10 x 10) als Lebensbaum mit 10-Sephiren, der in jeder Sephira noch eine Lebensbaum mit 10-Sephiren hat (fraktale Geometrie), als Jakobs-Leiter vorstellen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita