Tag des Kof

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Den heutigen Tag begleitet das Kof. Es ist mit der Farbe Türkis bekleidet. Im Zeitkreuz steht es zusammen mit dem He, Lamed und finalen Pe. Drei dieser Buchstaben bilden ein hebräisches Wort, קהל Es bedeutet versammeln, Versammlung, Gemeinde.
      Mögen wir uns heute besonders der Gemeinschaft im Licht bewusst sein. Diese Gemeinschaft arbeitet mit der göttlichen Sprache, was sich mit dem finalen Pe verbindet. Das Alles in der Farbe des 5. Chakra, Türkis.
      Gleichzeitig erinnert uns das Kof an das Nadelöhr, durch das die Seele auf dem Weg ins Licht gehen muss. Möge uns das Bewusstsein der Gemeinschaft dabei helfen die Nadelöhre dieses Tages zu meistern, möge das Kof allen Seelen, die sich dem Licht zuwenden, helfen.

      Qal Or, קהל אורGemeinschaft des Lichtes, Gemeinschaft im Licht. Amen, Amen, Amen und Amen.
    • Uriel begleitet uns

      Der Lichterzengel Uriel begleitet und öffnet das 5., das Kehlkopfchakra, das, wie es Jui bereits geschildert hat, mit Sprache oder Kommunikation zu tun hat. Uriel , אוּרִיאֵל kann übersetzt werden mit "mein Licht ist Gott" und kann uns dabei helfen, das Nadelöhr, bzw. die Nadelöhre des heutigen Tages zu passieren, wenn wir ihn in unsere Gegenwart rufen. Wir sind also nicht allein auf unserem Weg hinaus aus der Ödnis der Wüste, der uns manchmal so schwierig erscheint. Wenn das Licht Gottes uns begleitet, was kann uns dann schon passieren?

      Deshalb rufen wir Ai Ai Uriel Ain Soph 12x
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Vom Adam zum Adam Kadmon

      Wie Jui schon erklärte, heute bestimmt der Buchstabe Resch mit der Gematria 200 das Geschehen des Tages. Dies ist auch die Gematria von Kadmon. Aktuell erinnert es an unser neuestes Piktogramm, das den Adam in die Schwingung des Adam-Kadmon erhöht.

      Mögen wir als die adamische Menschheit heute besonders bewusst (am Besten jede Minute des Tages), auf unseren Atem achten, anstatt unsere Zeit damit zu vergeuden an Sinn- und Nutzloses zu denken. Der Atem ist die Manitfestation des Göttlichen in uns und erinnert uns an die göttliche Quelle, die alles Leben schöpft. Mögen wir ihn bewusst einsetzen für die Verbindung mit unserem göttlichen Doppel oder dem Adam Kadmon. Ich atme gleichzeitig in die niederen und höheren Chakren von Selbst und göttlichem Doppel und denke dabei:

      So - Ham ; Er - ich
      Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Der Atemzyklus Gottes

      Heute am Tag des Ruach Elohim visualsiere ich, wie sich aus den 4 Jod-Flammen der 4 Ecken des Adam-Adamkadmon Piktrogrammes 4 * 7 = 28 Dimensionen entfalten und das Schwert Michaels aktivieren. So wird der Lebensbaum der Menschheit durch die Große Pyramide von Gizeh mit dem höheren Lebensbäumen des Adam Kadmon verbunden, von Malkhut-Adonai des niederen adamischen Lebensbaumes bis zu seinem Aleph (Ehyah = Ich BIN des niederen Adams) und über das Shekinah Esh, dass jetzt über der Spitze der Pyramide von Gizeh erscheint, bis zum Ain Soph Or und höchstem Ehyah Asher Ehyah. Mit Hilfe des Ruach Elohim stelle ich einen göttlichen Atemkreislauf für die Heilung des Planeten her. Während ich ausatme, fließt das Licht von Ain Soph Or an der Vorderseite meiner 5 Vehikel (5 Adam-Kadmon Universen: Ain Soph, Atzilut, Briah, Yezirah, Assiah) bis in das Blut von Malkut-Adonai-Adam, und während ich einatme fließt es an der Rückseite wieder zurück zum Ain Soph Or. Ist der Atemstrom gut spürbar und stabil hergestellt, atme ich von Ain Soph Or an der linken Körperseite herunter und an der rechten wieder herauf. Die vier Fließ-Richtungen verbinde ich mit den 4 Jod-Ecken der Pyramide von Gizeh und den 4 Ecken aller planetaren Vortexyah und Lichtpyramiden in unserem Sohnuniversum, für eine vollständige Heilung und Erneuerung des gesamten Schöpfungsgewebes. Nun fließt der Ruach :!: omni-direktional :!: 1440 Minuten am Tag, und vibriert im Namen Gottes durch alle Ebenen. Möge auf diese Weise der planetare Adam mit seinem Kosmischen Adam-Kadmon Selbst rückverbunden werden. O Ruach Elohim – Lass uns deinen heiligen Atem empfangen, um ihn für die Heilung des Planeten und der Menschheit einzusetzen - Atme uns o Herr! - Möge dein Wille geschehen! Amen
      If you return to Yahweh,
      the Shekinah of Yahweh returns to you.
    • Schin, der Tag des heiligen Geistes

      Schin ש ist ein Mutter-Vater Buchstabe. Die Mütter-Väter Buchstaben leiten die sieben Doppelten und 12 Einfachen Buchstaben der Schöpfung.
      Schin ש von Shekinah שכינה aktiviert 385=7x55 die Farboktaven der Schöpfung. Heute ist die Farbe Violett der 3 Woche und den Farbkalender können wir direkt in unseren Alltag einbeziehen.



      In Geometrien des Kreuzes verbinde ich Feuer von Schin ש von oben mit dem Schwert Sain ז von unten, der den 7en Tag unterstützt. Dann kommt Eleph א, die göttliche Verwirklichung, von rechts und gleicht sich mit Nun נ aus, Christus der Erfahrung, von links. Vier Quadranten werden mit 4 Amen אמן besiegelt. 91 Kreuze von 5em Amen besiegeln die ganze Zeit und die Zeit-abschnitte.
      So segnen wir den heutigen Tag in den Namen Jahwes יהוה mit Amen Amen Amen Amen und Amen 364+א
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Tag der göttlichen Gegenwart

      שנה bedeutet auf Hebräisch das Jahr. Das Wort hat zwei Buchstaben aus dem heutigen Zeitkreuz. Ich möchte der Shekinah, der göttlichen Gegenwart, für das Bewusstsein des Schöpfungskalender danken. Es bereichert in diesem Jahr jeden Tag mit den Buchstaben als Lautwesen, die die göttliche Gegenwart vermitteln helfen. Ich sage Danke, göttliche Gegenwart. Amen, Amen, Amen und Amen
    • ש und ז und נ und א ergeben, einfach gezählt, die Summe 358. 385 ist die Gematria des Heiligen Namens Shekinah.
      Sie ist auch in ihren Zahlen heute direkt präsent.

      Das Zeitkreuz des heutigen Tages erinnert mich an den Zeitpunkt des Kalenders zur Sommersonnenwende.
      Sie hat ihn eingeweiht, möchte ich denken, und segnet und begleitet den Schöpfungskalender seither jeden Tag.
      Und jeder Tag ertrahlt in einer anderen Farbnuance bzw. erhält jeder Tag eine besondere Tonfärbung.

      Shekinah Ain Soph Amen