Quanten-Kabbala der Zahl 21

  • 21 = (5-2) x (5+2).
    Wenn man diese Zahlen addiert: 2 + 3(5-2) + 5 + 7(5+2) ergibt 17 = 8, der 8. Tag der Schöpfung.
    Und wenn wir die Zahlen multiplizieren 2 x 3 x 5 x 7= 210, kommen wir wieder zu 21 zurück.

    Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita

    Einmal editiert, zuletzt von Benu ()

  • 3 mal 7 ist 21. die Sieben steht für die 7 Chakren. So ist 21 ein Ausdruck von drei mal sieben Chakren, denen des Selbst, des Überselbst und des Christusüberselbst. Die Verbindung zum Christusüberselbst bedingt dann auch das Christusbewusstsein. Somit ist 21 auch ein numerischer Ausdruck für das Christusbewusstsein.

  • Die Spiegelung der Zahl 21 ist 12 für die 12 paarigen Meridiane im menschlichen Körper oder die 12 Zeitkrümmungszonen der Erde, die mithilfe göttlicher Weisheit aktiviert und in eine neue Schwingung erhöht werden können. Mathematisch lässt sich das auch durch das Produkt von 21 + 12 = 33 ausdrücken. Diese Zahl führt uns zu dem 33. Element, was die Neu-Codierung des physischen Körpers bedeutet.

  • Das göttliche Tetragrammaton JHW ergibt von Buchstaben die Summe 21=10+5+6. JHW kann man in Sephiroth Lebensbaum einprägen 21x10=210 - Herob - Schwert. 21 Meter hoch sind sitzende Statuen vor den beiden Tempeln zu Abu Simbel.

  • Die Spiegelung der Zahlen 21 und 12 finden wir auch am Anfang dieses Jahres:
    Das Jahr 2017 (Selbstschöpfungkalender) fängt am 21.12.2016 an.
    Im Namen des Eija Ascher Eija אהיה אשר אהיה - Ich bin der Ich bin (aus dem Exodus 3,14) findet sich die Zahl 21 zwei mal wieder. 21 x 21 = 441 ergibt gespiegelt die Zahl 144 (= aufgestiegene Meister des Christus Amtes).

  • Auf physischer Ebene sind wir 21 Menschen, welche Kern der Heilung des Planeten repräsentieren. Eine Verbindung mit Michael und Melchizedek würde uns sehr gut weiter unterstützen.
    Aus 21 als 7x3 multipliziere ich Zahl 21x7=147. Die Zahl 147 ist Gematria vom Michael-ilu und arbeitet als Öffnungen der physischen Strukturen des menschlichen Körpers für die göttlichen Programmierungen.
    Zahl Michael(ilu)s 147x2 ergibt 294, was Gematria vom Melchizedek ist.
    Möge Deine Wissenschaft geliebter Metatron :saint: unser Denken strukturieren. Danke! Maassebah Metatron Ain Sophx12 Amen Amen Amen und Amen

  • Die Quersumme von 21 = 3 und somit ein Hinweis auf die Trinität. Mithilfe der Trinität, können wir die dualistischen irdischen Systeme überwinden. Bezogen auf die Geometrie versinnbildlicht beispielsweise das Tetraeder die Form der Trinität. Im Zustand der Meditation kann z. B. der menschliche Körper diese Form herstellen und die Gedankenformen des Lichts empfangen :!:

  • Möge geliebter Hanock (84 = 21 x 4) die die Seelen der Menschen zu den Höheren Gedankenformen führen, damit sie den Lichtweg finden.
    Hanock Ain Soph 21mal. Amen Amen Amen Amen.

    Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita

    Einmal editiert, zuletzt von Benu ()