Gebet für einen besseren Umgang mit Wasser und Nahrungsmitteln

  • Die Ernährung spielt in unserem Leben eine große Rolle. Immer wieder stoßen wir auf neue Ernährungsempfehlungen im Hinblick auf unsere Gesundheit, wie z. B. auf das sogenannte „Superfood“, das große gesundheitliche Vorteile verspricht. In diesem Zusammenhang wird auch die Avocado genannt. Sie schmeckt nicht nur gut, sie enthält darüber hinaus auch viele ungesättigte Fettsäuren, Vitamine und Mineralstoffe. Deshalb ist sie so beliebt. Leider benötigt ihr Anbau extrem viel Wasser. Für 1 Kilo Avocados bedarf es immerhin 1000 Liter Wasser. Um gut wachsen zu können brauchen die Avocados zusätzlich ein warmes Klima, weshalb sie häufig in warmen Ländern, wie Südafrika, Chile oder Peru angebaut werden. Also in eher sowieso schon wasserarmen Gegenden. Hier werden aufgrund der großen Nachfrage immer mehr riesige Avocado -Plantagen angelegt. Um den hohen Wasserbedarf zu decken, kaufen die mächtigen Plantagenbesitzer Wasserrechte und horten das begehrte Nass in großen Tanks. Die Bevölkerung und die Kleinbauern wiederum müssen für ihr Trinkwasser teuer bezahlen und haben somit kaum die Möglichkeit ihre eigene Existenz zu sichern.


    Möge ein bewussterer Umgang mit dem sogenannten Superfood und in diesem Kontext auch mit der Ressource Wasser stattfinden.
    Ani Yahweh Rofecha Mayim Chaim Ain Soph, 12x Danke, Amen, Amen, Amen, Amen

  • Keiner denkt tatsächlich um die richtige Ernährung des Volkes, Gedankenmuster ist immer derselbe - Profit. Ich bete um die Aktivierung des menschlichen Denkens und der Gedankenformen, die mit Mitgefühl moduliert werden. Hilft der Menschheit menschlich zu denken, das ist das, was wir alle benötigen. Möge die Programme des Lügenkartells begrenzt werden, damit jeder Bürger einen Zugang zu realen Informationen bekommt. Dann, und nur dann, sind wir imstande, das wirkliche Leben auf diesem Planeten zu verstehen.
    Ich rufe die Bodhisattva des Mitgefühls und bitte, uns mit den Genen de göttlichen Denkens zu segnen.


    Quan Yin, Shekinah Ain Soph x12 Danke die Gnade! JHWH Tsadi-Metatron, Amen Amen Amen und Amen

    Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita

    Einmal editiert, zuletzt von Tanah ()

  • Die Schnittblumen sind Teil an einem hohen Wasserverbrauch in Afrika.
    Meistens sind die Blumenfarmen in Kenia angesiedelt- in Naivasha, das direkt am See liegt. Entsprechend hoch ist dort die Belastung des Wassers mit Nitraten und Pestiziden.
    Zudem sank der Wasserspiegel seit Jahren kontinuierlich, denn die Farmen brauchen jede Menge Wasser.


    -T 20 Wir sehen das Kind unsere Manifestationen des Daseins darbringen-die ´Blume des lebenś, das uralte Symbol für die Entfaltung der Gamatria,die mit den heiligen Pfaden des Lichts zu tun hat.



    O göttliche JHWH,wir verehren die Rosen und Chrysantheme auch alle Blumen der Erde als deine heiligen Blumengeometrien:
    Achdut Ruach,Eloha Elohim,Ain Sohp x 12 annimm Gott Vater der Imma das Gebet ins Licht בבקשה
    ( bitte) die Blumen und Pflanzen Reinigen mit deinem heiligen Licht.Dafür danken wir dir ABBA der Herr der Herren Schöpfer der Schöpfung. Amen Amen Amen und Amen.

    Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.

  • Ein weiters sehr unterschätztes Phänomen, das in den letzten Jahren immer öfter beobachtet wurde, ist, dass unser Planet aus dem Takt gerät. Ein sehr intersessanter Artikel, "Erde aus dem Takt" auf wissenschaft.de, erlätern, wie künstloch angelegte Staudämme die Rotation der Erde beinflussen.

    Die Erklärung basiert wiederum auf dem Phänomen der rotierenden Eiskunstläuferin. Denn durch die Staudämme werden Wassermassen in der Summe näher an die Drehachse der Erde herangebracht. Der Grund ist die geographische Verteilung der Dämme. Viele Staudämme befinden sich in mittleren nördlichen oder südlichen Breiten und nur wenige nahe am Äquator.


    Ich bitte den Heiligen Geist "Ruach Ha Kodesh", möge unser Planet wieder die richtige Rotation erlangen.
    12 x Ruach Hakoidesh


    Im Namen von Jesus Christus
    Amen Amen Amen und Amen

  • Der Kreislauf des Wassers auf dem Planeten Erde ist von der stabilen Rotation der Erde abhängig. Deshalb kann die Natur und alle Lebewesen ihre optimale Lebensprozesse durchlaufen. Von sich allein passieren die Veränderungen in Rotation der Erde nicht, sondern wirken alle sie umgebenden Planeten des Sonnensystems.
    Möge das wichtigste Element des Lebens - Wasser "Maim Kaim" - rechtzeitig jeder Lebensform da zur Verfügung sein.
    Ich bitte die kosmischen Heerscharen Adonai "Tsebayoth", unser Sonnensystem in der Stabilität und richtiger Verbindung mit anderen Himmelskörpern zu halten und zu beschützen.
    Danke Maim Ha-Kaim, Ain Soph x12 Amen Amen Amen 222 Amen

    Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita

    Einmal editiert, zuletzt von Tanah ()

  • Wasser ist nicht nur ein wichtiges Element für alle Lebensprozesse auf dieser Erde,
    sondern auch ein "Mittel" durch das Gott mit uns Menschen spricht und dadurch eine wichtige Informationsquelle ist.
    Ich schließe mich dem Gebet von Tanah an:

    Möge das wichtigste Element des Lebens - Wasser "Maim Kaim" - rechtzeitig jeder Lebensform da zur Verfügung sein

    Danke Vater (x12)
    Amen Amen Amen Amen


    "Ich denke, also bin ich" .René Descartes

  • Wasser der Erde ist ein außergewöhnlicher Stoff und verbirgt in sich noch viele Geheimnisse. Selbst die Molekülstruktur ist noch nicht bis zum Ende erforscht worden. Wasser ist ein Geschenk des Kosmos und Gottes, was uns am Leben hält und noch viele Rätsel in sich trägt.


    Wir bitten die himmlischen Kräfte das obere Wasser durch Plejaden, Orion mit Wasser der Erde und jedes Lebewesen der Planeten Erde zu verbinden.
    Elochim Ruach Ha Kodesh Ain Soph x12
    Danke Metatron, Paulus, Resh.
    Amen, Amen, Amen 222 Amen.

    Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.

  • Am 33. Tag des 10. astronomischen Raphaels Jahres möchte ich über die Wasser der Schöpfung und auch über die Wasser der Erneuerung sprechen.


    Schon am zweiten Tag der Schöpfung spricht die Bibel über Ausdehnung zwischen den Wassern...
    1.Mose 1:7-8
    "Dann ging Gott daran, die Ausdehnung zu machen und eine Scheidung herbeizuführen zwischen den Wassern, die unterhalb der Ausdehnung sein sollten, und den Wassern, die oberhalb der Ausdehnung sein sollten. Und so wurde es. Und Gott begann die Ausdehnung Himmel zu nennen."

    Wasser ist nicht nur ein wichtiges Element für alle Lebensprozesse auf dieser Erde,
    sondern auch ein "Mittel" durch das Gott mit uns Menschen spricht und dadurch eine wichtige Informationsquelle ist.

    Mit den oberen Wassern (Orion) mit unteren Wassern (Arkhturus) und dazwischen mit dem Himmel (Plejaden) haben wir einige Male gearbeitet.


    Heute ist der 33 Tag des astronomischen Jahres, welchen die Juden "Lak Ba Omer" nennen und die Christliche Kabbalah nennt diesen Tag als eine Aktivierung des 33. Christus Elements.
    So verbinden wir die oberen Wasser (Orion) mit der Fibonacci Zahl des Lebens 34; Himmel (Plejaden) mit dem 33 Christus Element und untere Wasser (Arkhturus) mit den 32 Elementen des Körperaufbaus. Die Gematria davon trägt magische Zahl 99=34+33+32.


    Möge die Wissenschaft des Lichtes "Maassebah Metatron, Ain Soph" x12 allen suchenden Seelen helfen, den Sinn der Schöpfung zu verstehen.
    Danke dem Vater der Wahrheit Av Emeth x12. Amen Amen Amen 555 Amen