Gebet für den Mönch der Achtsamkeit

  • Heute verstarb ein buddhistischer Mönch, dem man schon zu seinen Lebzeiten eine besondere Gabe und Spiritualität bescheinigte; der Zen-Meister Thich Nhat Hanh wurde 95 Jahre alt.
    Er wurde bekannt als „Mönch der Achtsamkeit“ und diese Tugend hat ihn sein ganzes Leben lang begleitet.


    In zahlreichen Büchern und Seminaren hat er versucht, den Menschen diese Tugend zu vermitteln. Thich Nhat Hanh wird auch der „christliche Buddhist“ genannt; sein Leben war ähnlich dem von Jesus Christus ausgerichtet auf Licht und Liebe.


    Möge die Achtsamkeit durch seinen Seelenaufstieg einen noch höheren Stellenwert erlangen und dieser physischen Welt behilflich sein im Umgang miteinander.
    Durch seinen Tod wird der Begriff Achtsamkeit in vielen Teilen der Erde hervorgehoben und gesprochen. Möge der Klang von Achtsamkeit den Planeten umrunden und sich fest verankern, im Geist, im Wort, im Geschriebenen!


    JHWH, lass die Seele dieses Mönchs die Tore der höheren Welten passieren, wenn es dein Wille ist.



    Wir singen für ihn: Ani Ahava Jahwe……X 12



    Shalom Om AumAmen Amen Amen Amen

  • Heute verstarb ein buddhistischer Mönch, dem man schon zu seinen Lebzeiten eine besondere Gabe und Spiritualität bescheinigte; der Zen-Meister Thich Nhat Hanh wurde 95 Jahre alt.
    Er wurde bekannt als „Mönch der Achtsamkeit“ und diese Tugend hat ihn sein ganzes Leben lang

    So eine großartige Seele kommt nicht oft zur Erde und wir müssen für jeden, der uns belehrt und vorbildliche Taten tut, dankbar sein.
    Ich habe geschaut, was wirklich Achtsamkeit ist.


    1. Stilles Sitzen. …
    2. Gehmeditation. …
    3. Objekte wahrnehmen und beschreiben. ….
    4. Gedankliches Fotografieren. …
    5. Innerliche Dokumentation und Bewertung von Erlebten. …


    Egal, im welcher Teil der Erde, sind wir zu Welt gekommen, wir haben alle ein Herz, Gefühle und wir haben die Wahl, wer wir sind und wer wir werden wollen.
    Unser Lied „Lächeln, Freude, Achtsamkeit üben wir in Dankbarkeit…“


    JHWH, Shekinah Ain Soph x12 Danke für Erweckung der Achtsamkeit in Menschheit „Meister Thich Nhat Hanh.“
    Amen, Amen, Amen und Amen.

    Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.

    5 Mal editiert, zuletzt von X_inna_x ()

  • Heute verstarb ein buddhistischer Mönch, dem man schon zu seinen Lebzeiten eine besondere Gabe und Spiritualität bescheinigte; der Zen-Meister Thich Nhat Hanh wurde 95 Jahre alt.
    Er wurde bekannt als „Mönch der Achtsamkeit“ und diese Tugend hat ihn sein ganzes Leben lang begleitet.

    Das Wort „achtsam“ kommt von der indogermanischen Wurzel „ok“, was sowohl ein bewusstes „nachdenken, überlegen“ bedeutet, als auch zu einer bewussteren Wahrnehmung der Dinge in und um uns auffordert. In dem Wort Acht - sam - keit befinden sich ferner die Wort Same und Acht- im Sinne eines höheren Samens der mit Sheth (700) in diese Welt kam, um unsere 7 Chakren zu aktivieren/ um uns für das Licht der Wahrheit zu öffnen damit wir in das 8. Chakra aufsteigen und die höheren Lichtwelten der Ewigkeit erfahren.

    In zahlreichen Büchern und Seminaren hat er versucht, den Menschen diese Tugend zu vermitteln. Thich Nhat Hanh wird auch der „christliche Buddhist“ genannt; sein Leben war ähnlich dem von Jesus Christus ausgerichtet auf Licht und Liebe.

    Mögen wir von Jesus/ von dem "Mönch der Achtsamkeit" lernen und achtsam mit unseren Mitmenschen und unserer Erde umgehen. Und ich stimme ein in das Lied das X_inna_x vorschlägt und singe Achtsamkeit Achtsamkeit Achtsamkeit üben wir in Dankbarkeit... Amen

  • Eine großartige Seele hat gestern den physischen Körper verlassen und wird sie 2,6121 Tagelang die Energie-Informationen jeweiliger Inkarnation sammeln, um den 40-tätigen Prozess des Aufstiegs zu gehen. Mit großer Dankbarkeit segnen wir den großen spirituellen Lehrer von Osten und Westen den Zen-Meister Thich Nhat Hanh und bitten die Empfänger Melchizedeks, diese Geist-Seele in die höheren Licht-Bereiche der göttlichen Verwirklichung zu führen. Die 49 buddhistischen "Bardo-Stadien" sind dieser Licht-Seele wohlbekannt und werden sicher in ihrm Aufstieg realisiert werden.


    Ich visualisiere eine glühende Licht-Säule, welche Geist-Seele von dem Zen-Meister Thich Nhat Hanh energetisiert und, die Licht-Familie der Bodhisatvas wartet auf den Mönch der "Achtsamkeit".
    Layuesh Ain Soph x13. Vater Unser Jahweh-Atman, Dein Wille geschehe. Amen Amen Amen und Amen

  • Am 22 Januar 2022 verstarb ein buddhistischer Mönch, dem man schon zu seinen Lebzeiten eine besondere Gabe und Spiritualität bescheinigte - die Achtsamkeit. Der Zen-Meister Thich Nhat Hanh hatte auf dieser Erde ein sehr langes Leben. Er wurde 95 Jahre alt und ist nach langer Krankheit in seiner vietnamesischen Heimat im Tu Hieu Tempel gestorben. Der Tod von Thich Nhat Hanh löste weltweit Anteilnahme aus.


    Der Mönch Thich Nhat Hanh war Zen-Meister, Friedensaktivist und Vermittler des buddhistischen Glaubens in der westlichen Welt. Durch seine spirituelle Hingabe habe Thich Nhat Hanh ein wahrhaft sinnerfülltes Leben geführt. Er wurde zu seiner Zeit bekannt als „Mönch der Achtsamkeit“. Achtsamkeit ist die Kunst, in jedem Moment „geistig präsent“ zu sein und somit „voll und ganz in der Gegenwart“ zu leben.


    Wir bedanken uns für diese großartige Seele auf unserer Erde, sein Wissen, Weisheit und Liebe, welche er an viele Menschen weiter gegeben hat. Wir beten für den Aufstieg eines besonderen Lichtmeisters im Osten - Thich Nhat Hanh. Möge seine Seele höheren Welten passieren und ihre wahre Heimat finden. Mögen seine Schüler und Anhänger sein Lebenswerk und Lehre weiter führen. "Unser Leben selbst muss unsere Botschaft sein." Thich Nhat Hanh. Vater, Dein Wille geschehe.


    Jahweh Rachum x12. Amen, Amen, Amen, 777, Amen.