Beiträge von Trini

    Heute möchte ich einmal mehr über wunderbare Verknüpfungen unseres Vehikels TAK berichten.

    Um hier in Kanada besser an unseren Online - Meetings teilnehmen zu können, habe ich meinen Laptop updaten lassen und konnte dadurch einen weiteren wunderbaren Menschen kennenlernen.

    Sein Name ist Programm: Aaron !!


    Die zweite Zusammenführung war dann: Sein Name ist Programm: Adam!!

    Ein sehr spiritueller Mensch, der mir auf dem Gelände und am Haus geholfen hat.


    Beim Einkauf in der kleinen Stadt gab es dann Probleme mit meiner Kreditkarte an der Kasse. Ein junger Mann war sehr hilfsbereit und konnte das Problem lösen. Sein Name ist Programm: Judah!!


    So danke ich dem Vehikel TAK für wunderbare Verknüpfungen und bete für die Erfüllung all unserer Programme!


    Mögen wir als ein Geist in allen Programmen tätig sein zum Wohle des Planeten und der Universen, die sind, die waren und sein werden.


    Danke Danke Danke Danke


    Kodoish Kodoish Kodoish Adonai Tsebayoth ……. X12 gesungen

    Amen Amen Amen Amen

    Jadeon von den Cree hat sich leider noch nicht gemeldet; er wird noch keine Mitfahrgelegenheit gefunden haben und so warten wir hier noch ein wenig auf ihn. Durch ihn werden wir als Vehikel TAK sicher die Gelegenheit haben, eine Zeremonie gemeinsam online machen zu können; darum bitte ich unsere Meister an diesem Tag, 24.6.2022!

    Des Weiteren möchte ich JADE -ON mit unseren Urim Thumim verbinden; er ist ein großartiger Steinsammler, welche er in den Bächen und oben im Gebirge findet.

    Mögen wir als Vehikel TAK die Kraft der Steine spüren und an allen heiligen Plätzen der Erde erleuchten lassen. Möge Jade-on diese Kraft erhalten und uns bald besuchen können.


    Urim Thumim Urim Thumim Urim Thumim Ain Soph X 12 Amen Amen Amen Amen

    Das Erdbeben in Afghanistan hat viele hundert Todesopfer zur Folge; die Lage ist noch sehr unübersichtlich. Man geht von tausenden Verletzten aus, die jedoch keinerlei Hilfe erwarten können aufgrund der schlechten Versorgungslage in diesem Land. Es fehlen Ärzte, Krankenhäuser und Medikamente.


    Fast alle Hilfsorganisationen haben das Land verlassen seit der Machtübernahme durch die Taliban. Für die Menschen vor Ort ist es eine Katastrophe größten Ausmaßes denn auch Wasser und Lebensmittel sind knapp in Afghanistan.


    So bitte ich Hilfe für die afghanische Bevölkerung, mögen sie von Raffael begleitet werden können und möge den Seelen der Verstorbenen die Möglichkeit des Aufstiegs gewährt werden. Lass Gebete der Menschen vor Ort zusammen mit unseren Gebeten erklingen und sich zusammenfinden auf den Allerhöchsten Ebenen zur Heilung des Planeten. Wir bitten dich, JHWH wenn es Dein Wille ist, lass den Menschen von Afghanistan deine größere Liebe zuteilwerden.



    Raffael Raphaim, Raffaelilu Raphaim, JHWH Ain Soph Or Ain Soph Amen Amen Amen Amen

    Gestern gab es eine große Überraschung! Jadeon von den Cree hat sich gemeldet !! :)

    Ich hatte nochmals eine Suche gestartet über mehrere Läden hier in BC, die er früher mit indianischen Kunstartikeln und Edelsteinen beliefert hat. Und siehe da, sie haben ihn gefunden und ihm meine Nachricht übermittelt. Er wird uns schon bald besuchen und ich bin schon sehr gespannt auf seinen Bericht vom Leben in der Wildnis.

    Dabei hoffe ich dann auf besseres Wetter weil ich mit Jadeon den Arrow Lake per Boot erkunden kann um die alten Indianerstätten zu finden bevor der See aufgrund der Schneeschmelze wieder so hoch ansteigt und alles unter Wasser sein wird.

    Für die Natur ist der Regen ein Segen nach den verheerenden Bränden vom letzten Jahr. Man sieht an vielen Stellen wie weit die Flammen vorgedrungen sind in die Wälder bis hinauf zu den Bergspitzen; ich habe viele Fotos gesehen von abgebrannten Häusern und Tälern voller Rauch und der Himmel war tagelang glutrot. So sind die Menschen hier auch dankbar für die regnerischen Tage, denn sie verhindern die Waldbrände.



    So danke ich allen Meistern für die gute Zusammenführung und bitte darum, die Cree und die Sinixt auch weiterhin begleiten zu dürfen.


    Metatron Jehoshuah Hanock X 12 Amen Amen Amen Amen

    Bei dem Wort Gaia muss ich unwillkürlich an das Gayatri-Mantra denken, eine weibliche Form von Gayaha.

    Das Versmaß dieses Mantras hat 24 Silben und gilt daher auch als das vedische Versmaß überhaupt!

    Gayatri steht in Verbindung mit Savitri, welches man auch als Sonne der Wahrheit am spirituellen Himmel bezeichnet. Es bedeutet laut den vedischen Bezeichnungen eine spirituelle Sonne als höchste Spitze der Schöpfung, die sich wie ein Auge am Himmel darstellt.

    So möge das wissenschaftliche Projekt Gaia auch mit Gayatri verbunden sein und als ein Auge fungieren für Planet Erde.


    Om bhur bhuvah svah

    tat savitur varenyam

    bhargo devasya dhimahi

    dhiyo yo nah pracodayat

    Om Om Om Om Amen Amen Amen Amen

    Weltweit gibt es einen hohen Anstieg der Krankheiten Alzheimer und Parkinson; viele Faktoren des täglichen Lebens, insbesondere Ernährung, beschleunigen diese, und Mediziner sind oft überfordert bei der Diagnosestellung. Daher werden auch oft harmlose Symptome diesen Krankheiten zugeordnet und Patienten schnell in eine Abseitsstellung gebracht, wenn es heißt Alzheimer oder Parkinson!

    Viele beginnende Symptome können durchaus andere Ursachen haben, die man einfach und gut behandeln könnte. Diesbezüglich bedarf es wohl noch sehr viel mehr Wissen und Austausch von Daten zwischen den Ärzten und Heilern dieser Welt.

    Mögen die Ärzte des Planeten mit neuen medizinischen Kenntnissen zu neuen Diagnosen kommen und Metatronische Wissenschaft einbeziehen zur Heilung der erkrankten Menschen. Möge Raffael seine heilenden Kräfte senden, wenn es Dein Wille ist, JHWH.


    Metatron Jehoshuah Hanock, Raffael, Gabriel, Michael JHWH Ain Soph Or X 12 Amen Amen Amen Amen

    Am 14.6.2022 wird um 13.51 Uhr der Mond durch seine Nähe zur Erde zum Supermond! Er wird dann ca. 30.000 km näher an der Erde sein als normalerweise. Leider ist bedingt durch die Tageszeit in Deutschland nicht sehr viel davon zu sehen. Es wird sich aber deutlich bemerkbar bei den Gezeiten des Meeres zeigen; die Tide wird niedriger ausfallen und es kann zu einer Springflut kommen!


    So mögen wir die Kraft des Mondes mit den höheren Kräften verbinden und sie für Planet Erde verwenden können. Möge sie für beschleunigtes Denken und Handeln verwendet werden können, wenn es Dein Wille ist, JHWH.


    Am 13.7. 2022 werden wir dann den nächsten Supermond haben um 20.38Uhr und damit deutlich sichtbar für Deutschland. So möge sich dann die Lichtkraft des Mondes mit dem Allerhöchsten Licht verbinden und alle Pyramiden auf unserem Planet erleuchten.


    Wir visualisieren eine Pyramide über uns als Vehikel TAK Ammi Shaddai und erfüllen sie mit diesem Licht und der Kraft vom Supermond und erweitern sie mit dem Licht und der Kraft des Allerhöchsten, wir erreichen Arkthurus, Plejaden, Orion und betreten die Schwelle.


    Kodoish Kodoish Kodoish Adonai Tsebayoth ..........

    12 Mal singen wir es.

    Amen Amen Amen Amen

    LIM LIMPT


    Ich habe schnell gelernt auf Sinixt „Danke“ zu sagen: „Lim Limpt“


    Und ich möchte den Verantwortlichen der Sinixt danken für diese Veranstaltung, die sicherlich einigen Besuchern aufgrund der tiefen Emotionen noch lange gegenwärtig sein wird.

    Nach einigen Tanz- und- Gesangsvorstellungen hatte ich später Gelegenheit, mit der Hauptorganisatorin zu sprechen. Es war ein sehr bewegendes Gespräch mit einer äußerst liebenswerten Person! (Ihre typische Kleidung mit dem langen spitzen Hut hat mich irgendwie an den berühmten goldenen Spitzhut von Schifferstadt, Alter ca. 1400 vor Chr., erinnert, von dem niemand weiß, wofür er wirklich verwendet wurde!)


    Die Sinixt haben über die Jahrtausende immer den Frauen die ranghöchsten Stellungen zugebilligt; trotz männlicher Oberhäupter waren es Frauen, welche im Hintergrund agierten und letztlich die wichtigen Entscheidungen trafen. Insofern kann man hier von einem Matriarchat sprechen, welches mit männlichen Häuptlingen korrespondierte. Es sind jedoch zunächst immer alle Stammesmitglieder zu befragen und der Ältestenrat entscheidet dann mit der Matriarchin zum Wohle des gesamten Stammes.


    Auch diese Dame entsprach dem Bild des Matriarchats, sie hatte leider nur wenig Zeit für unser Gespräch, da sie überall zugegen sein musste, um dem Fest den notwendigen Rahmen zu geben. Zahlreiche Vertreter der Stadt waren da um die Sinixt willkommen zu heißen und alle gingen sehr liebevoll miteinander um.



    Einer der bewegenden Momente während der Veranstaltung war dann der Moment als sich die Matriarchin zu den Haupt-Trommlern gesellte, welche sich in der Mitte des Stadtparks befanden. Dabei sitzen bis zu 10 Personen rund um eine einzige riesige Trommel und sieben von ihnen schlagen einen Takt auf eine bestimmte Weise und singen dazu.


    Es ist ein beeindruckender Sound, der von dieser riesigen Trommel ausgeht! :love:

    Die Trommel soll deinen Körper in Resonanz bringen und die gesungenen Worte dort platzieren wo es Heilung bedarf, wurde mir erklärt; also ganz in unserem Sinne, oder?!!


    Ich traute meinen Ohren kaum als die ersten Worte kamen und diese zu einer langen tiefen Meditation wurden:


    JOD JOD- HE JOD JOD- HE JOD JOD- HE…… :!: :!: Die Trommeln haben jeweils das 1. JOD hervorgehoben, welches laut gesungen wird, während das JOD-HE leiser gesungen wird, eher gesprochen, fast geflüstert.

    Ich weiß nicht mehr wie lange wir das gesungen haben, es war einfach nur phantastisch!!


    So bringe ich nun das JOD JOD-HE zusammen mit unserem JHWH und wir singen es 12 Mal:

    JOD JOD-HE JHWH Lim Limpt Amen Amen Amen Amen

    Die Zeremonie der Sinixt


    Der Morgen des 10.6. begann nach dem Regen der letzten Tage außergewöhnlich gut; die Sonne schien und das Fest drohte nicht wegen schlechten Wetters auszufallen.

    Die erste Zeremonie begann damit, dass man mit einem traditionell gefertigten Boot einen Fisch aus dem Slocan Lake zog, diesen segnete und zurück in die Freiheit ließ, mit der Bitte, andere Fische zu schicken um eine Mahlzeit für die Sinixt zu haben. Der Fisch ist auch eines der Hauptstammessymbole, seit Jahrtausenden waren sie Fischer an den Flüssen und Seen.

    Das Ganze wird von Trommeln und Gesängen begleitet und es soll der Start sein um die alten Stammesgebiete wieder zu erwecken für die Sinixt.


    Anschließend werden alle Teilnehmer gesegnet und man bittet um Schutz und Vergebung.


    Die anschließenden Begrüßungen galten den Stammesältesten, welche uns dann bewegende Schicksalsgeschichten erzählten, die tief unter die Haut gingen.

    Es gab sowohl Tränen bei den Erzählenden als auch bei den Zuhörern, ich nicht ausgenommen.

    Viele von ihnen wurden in den 50ziger und 60ziger Jahren aus dieser Gegend vertrieben und mussten zwangsläufig die Grenze nach Amerika passieren, wo sie dann in armseligsten Verhältnissen mit anderen Stämmen leben mussten. Wobei man hier von Leben kaum mehr sprechen kann; für viele war der Tod eine Erlösung nach Hunger, Krankheit, Kälte und Alkohol.

    Es war sehr berührend mit welch weicher Stimme diese alten Menschen davon erzählten, ohne Groll in ihrer Stimme und sie bitten darum, alle mögen sich nun vergeben und jeder möge dem anderen verzeihen.

    Erst seit 2019 durften sie wieder offiziell nach Kanada einreisen, wurden aber dann abermals ausgebremst durch die Corona-Pandemie. Erst heute an diesem 10.6.2022 haben sie wieder ihre angestammten Gebiete betreten und sind voller Emotionen, die wir gerne angenommen haben.


    Danke für die gute Vorbereitung durch Vehikel TAK Ammi Shaddai

    Danke für die Emotionen

    Danke für die Segnungen

    Amen Amen Amen Amen


    Fortsetzung folgt!

    Die Definition des Begriffes Stab passt ebenfalls wunderbar zu uns!

    Hierbei handelt es sich auch um eine Gruppe von Menschen, die einem Projekt zugehörig ist, bzw. eine besondere Tätigkeit als Team ausführen. Man spricht z.B. von einem Mitarbeiterstab für einen Minister oder König. Ein Stab von Menschen, die ein Ziel verfolgen.


    So schauen wir unser Vehikel TAK als Stab, der für Planet Erde arbeitet unter Führung der Allerhöchsten Meister, mit dem Ziel die größere Liebe und die größere Einheit auf Erden und in allen Universen zu etablieren.



    12 X Vehikel TAK, TAKT, Ammi Shaddai, Moshe Eliajahu Jesus Metatron JHWH Ain Soph Or

    Es ist doch immer wieder imposant, inwieweit die Zeit, Zahlen und Kabbalah mit uns verknüpft sind!

    Nachdem ich mich für das Pfingstseminar in Dornbirn für Samstag und Sonntag angemeldet und bezahlt hatte, erhielt ich leider keinerlei Link für die Teilnahme. Leider konnte das Problem auch nicht mehr bis zum Start des Seminars geklärt werden und so konnte ich nur die geistige Ebene aufrufen, um sich zu verbinden.


    Am Morgen des Sonntags, 8 Uhr, habe ich dann „zufällig“ in den Mailordner geschaut und siehe da, es gab einen „Reminder“ wenigstens für das Sonntagseminar!! Welch eine Freude!

    Sogleich probierte ich das Internet und es funktionierte auch.

    Es war hier der 5.6.2022 (=17=8) um 8 Uhr und in Dornbirn 17Uhr (=8), gerade nach der Kaffeepause.

    Das Wunderbare war dann, dass es für mich hier in Kanada auch mit dem 8. Chakra losging und dem Mantra

    Kether Ha Neshamah! <3



    Zweimal die 17 = 34


    3X die 8 = 888



    Ich bin gespannt, wie es am Pfingstmontag weitergeht!



    Danke Metatron, Jehoshuah, Enoch X 12 Amen Amen Amen Amen

    Am 10.6. (16) 2022 treffe ich eine der ältesten Indianerstämme von BC, die Sinixt, welche in den 1960er Jahren bereits als ausgelöscht galten. Doch wunderbarerweise haben einige überlebt, verborgen in der Wildnis und stets um Unauffälligkeit bemüht. Sie wurden bis vor wenigen Jahren noch von allen Zusammenkünften zwischen der kanadischen Regierung und den First Nation ausgeschlossen, weil sie einfach auf dem Papier nicht mehr existierten.

    Aber sie sind definitiv wieder da!! Sie werden nicht länger als Ghost people (Geistermenschen) in BC leben müssen.


    Die „Sinixt people“ laden ein zu einem besonderen Fest der Heilung auf Erden!! <3


    Der Stammesredner Andy Joseph Jr. (AJJ Joseph) sagt, wir haben alle nun die Chance der Heilung, insbesondere nachdem man den First Nation seit dem Jahre 2021 einen Feiertag in Kanada gewidmet hat.


    Die Sinixt haben ihre alten Rechte nunmehr zurückerhalten, insbesondere an ihren traditionellen Plätzen zu leben, zu jagen und ihre Bräuche zu pflegen.

    Das gesamte Gebiet rund um den Arrow Lake, was früher der Columbia River war, gehört auch dazu.


    Vor drei Jahren hatte ich die Sinixt bereits kontaktiert, um etwas mehr über sie zu erfahren, damals ohne großen Erfolg, jetzt hat es endlich geklappt.


    So freue ich mich, sie am 10.6. zu treffen und ich bin schon gespannt, was sich daraus entwickeln wird.

    Auch werde ich die Filmpremiere eines Sinixt Filmemachers erleben; der Film heißt „Older than the Crown“ ( Älter als die Krone) und wird sicherlich Bezug zu der 10.000 Jahre alten Geschichte der Sinixt haben.



    Kodoish Kodoish Kodoish Adonai Tsebayoth JOD JOD JOD X 12


    Amen Amen Amen Amen

    ich bitte um Schutz für die Konferenz 2022; mögen alle Teilnehmer, sowohl physische als auch virtuelle, zusammenfinden im Sinne Enochs und Metatron.

    Es werden heilige Worte und Gesänge in Dornbirn ertönen um Planet Erde mit allen höheren Bereichen zu verbinden.

    So wird uns der Pfingstsegen zuteil, der uns die größere Liebe, den größeren Frieden und höchstes Mitgefühl vermittelt.

    Danke für die Schrift 407 an diesen Pfingsttagen.

    Mögen wir alle den Spirit und das Vermögen haben, sowohl diese heilige Schrift zu verstehen als auch alle anderen die da sind, die waren und die kommen werden, wenn es Dein Wille ist JHWH.


    So singe ich mit dem Vehikel TAK Ammi Shaddai : Ani Ahava Jahwe ........ X 12 Amen Amen Amen Amen

    Nach den ersten 10 Tagen in BC ist das Haus nun weitgehend wieder hergerichtet; es fehlt noch an einer stabilen Internetverbindung aber ein Techniker hat versprochen in den nächsten Tagen vorbeizukommen. Auch wird das Datenvolumen aufgerüstet werden damit dann eine Skype-Verbindung zustande kommen kann.

    So hoffe ich, am nächsten Sonntag dem Vehikel TAK optisch etwas näher rücken zu können, auch wenn es dann hier noch früh am Morgen sein wird.

    Außerdem werde ich das Internet benötigen, um in Kontakt mit den First Nation zu bleiben. Zurzeit fahre ich dafür in die kleine Stadt Nakusp, ca. 30 Minuten entfernt und gehe dann mit Laptop in ein Cafe ( wo ich nun gerade bin) oder einen Laden. Man kann sich dort einfach aufhalten und das Netz nutzen, so wie es viele der Einwohner hier tun, auch aus finanziellen Gründen.

    Die weltweiten Krisen durch Kriege und Klima machen sich auch hier deutlich bemerkbar; die Preise für Lebensmittel sind drastisch gestiegen, Benzin und Energiekosten waren nie so hoch wie jetzt. Für viele der Kanadier ist das gerade ein großes Problem, denn sie fahren in der Regel riesige Pick Up -Fahrzeuge, die viel Benzin oder Diesel brauchen. Viele von ihnen benötigen sie für ihre Arbeit als Logger (Waldarbeiter) und um ihre Werkzeuge und Lebensmittel zu transportieren.


    Die Welt ist also doch recht klein denn bereitet allerorts die gleichen Sorgen!


    Für die First Nation bewahrheitet sich daher gerade eine uralte Weisheit:


    Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann.‘‘ Weisheit der Cree-Indianer


    Das „Erst“ können wir als Aleph sehen und als Teil der Zeit wodurch wir Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft kombinieren. Mögen die Krisen der Erde ein Umdenken bei den Menschen hervorbringen und sich göttliche Weisheit entfalten bei allen Lichtarbeitern um dem Planeten Erde zu helfen.



    Ich singe: Metatron Jehoshuah Hanock JHWH Ain Soph 12 X


    Amen Amen Amen Amen

    Dieses verstärkte Interesse an Gittern oder Gittersystemen kann ich nur bestätigen!

    Wir sind Teil eines riesigen Gittersystems welches unseren Körper, unseren Planeten und unser Universum durchzieht und stetigem Wandel und Wachstum unterliegt und einer höheren Ordnung entspringt.

    Betrachten wir den Begriff Gitter, so wird dieser in der Regel definiert als eine parallele oder kreuzweise Anordnung von Linien oder Punkten bzw. eine periodische Anordnung von Punkten oder Materieteilchen. Es gibt aber durchaus die nicht sichtbaren bzw. kristallinen Gitter, welche dennoch ein enormes Energiepotential aufweisen und richtungsweisend sind für die Menschheit und unseren Planeten, unser Universum, alle Universen die sind , waren und kommen werden.

    Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass der Begriff „Gitter“ auch in der Sprache der Software-Programmierer existiert und verbunden wird mit dem Begriff Matrix!


    So wird dem Begriff Gitter plötzlich eine höhere Stellung eingeräumt und lässt Raum für wissenschaftliche Betrachtungen, die wir unter der Führung von Metatron El Shaddai vornehmen möchten.


    Möge Metatron uns Gitter präsentieren in allen Bereichen und uns sehen lassen, was wir sehen dürfen mit Deiner Erlaubnis, JHWH.

    Mögen die Gitter in uns sich mit göttlichem Licht erfüllen.


    Mögen wir die Gitter von Bildnis und Gleichnis in uns haben und verwirklichen können.

    1. Korinther 15.49: „Und so wie wir das Bildnis des irdischen Menschen getragen haben, so werden wir auch das Bild des himmlischen Menschen tragen.“

    Danke für dieses Geschenk.


    El Echad Ve Ha Rabim Ain Soph Or X 12 Amen Amen Amen Amen

    Die Provinz Britisch Columbia hat in diesem Jahr lange auf den Frühling warten müssen; nach den verheerenden Hitzewellen mit den damit verbundenen Waldbränden im letzten Jahr und einer Regenflut im Herbst, folgte ein bitterkalter langer Winter.

    Hier am Arrow Lake wird es erst jetzt langsam wärmer, was man auch an den noch stark verschneiten Berghängen erkennen kann.

    Der See hat nur sehr wenig Wasser, weil das Schmelzwasser aus den Bergen noch fehlt und auf der amerikanischen Seite sehr viel Wasser entnommen wurde. Der lange eisige Winter mit bis zu minus 25 Grad, selbst in den Bergtälern war es so kalt, war ein bisher nicht gekanntes Wetterereignis in dieser Region.

    Für die hiesigen First Nation war es daher besonders schwierig, die Corona-Maßnahmen zum Schutz der indigenen Bevölkerung wirklich umzusetzen.

    Das Ziel, möglichst viele indigene Großfamilien aus der Enge der Städte herauszuholen scheiterte leider oftmals an dieser Kälte.

    Nur wenige Projekte der so genannten Wildnis-Programme konnten umgesetzt werden, diese wenigen aber dann mit großem Erfolg!


    Meine besonderen Cree-Freunde ( sie stammen aus der Cree-Untergruppe, westliche Plains-Cree, auf Cree= Pakisimo-TAK Paskwa Wi Iniwak) :) habe ich leider bisher nicht auffinden können; sie hatten eine Zeit in der Wildnis verbracht, nach alten Bräuchen gelebt und sich weitgehend selbst versorgt.

    Leider waren die Plätze und Hütten wohl schon lange komplett verlassen worden. Der Kontakt war auch im letzten Jahr irgendwann abgebrochen und nun hörte ich, dass sie in die Provinz Manitoba im Nordosten von Kanada, zu ihren Verwandten gegangen sind.

    Es ist leider sehr weit weg von BC und so werde ich über gemeinsame kanadische Freunde versuchen müssen, sie dort zu finden und telefonisch oder per Mail zu kontaktieren.

    So bitte ich um Schutz für diese besonderen Menschen und dass ich sie wiederfinde, wenn es dein Wille ist JHWH.

    TAK Ammi Shaddai Ani Ahava Jahwe Ain Soph Or Amen Amen Amen Amen

    Vom 23.5. bis 27.5. 2022 findet in Deutschland in der Stadt Bonn das LPS22 statt!

    Aus der ganzen Welt werden Menschen zusammenkommen um über unseren Planeten zu sprechen!

    Ein Hauptaugenmerk wird auf die Klimaveränderungen gerichtet sein und wie man die Menschen vor den daraus resultierenden Katastrophen rechtzeitig schützen kann.

    Mögen alle Teilnehmer dem Planeten dienen können und die Veranstaltung unter dem Schutz der höchsten Meister stehen.


    Michael, Melchizedek, Metatron, Layuesh Shekinah, JHWH Ain Soph Or X 12 Amen Amen Amen Amen

    Seit dem 18.5.2022 bin ich wieder im Indianerland Kanada!

    Die Reise basiert auf einer anderen Ebene, zum Einen weil sie bereits weit vorher vom Vehikel TAK Ammi Shaddai begleitet wird und zum Anderen weil wir uns weiterentwickelt haben und auf einer ganz anderen Stufe stehen.

    Außerdem geschieht es dieses Mal sowohl in der Zeit als auch außerhalb der Zeiten, bzw. in beschleunigten Zeiten und es wird zu vielen neuen Verbindungen führen können.

    Die Flugzeit nach Kanada war daher auch noch nie so kurz empfunden wie dieses Mal!!

    Da der Flug von Ost nach West geht, bin ich der dunklen Nacht davongeflogen und habe während der ganzen Reise nur Sonnenschein gehabt.


    Indem man die Reisedaten betrachtet, wird einem schnell klar, dass Kabbalah eine große Rolle spielen wird:


    18.5.2022 = 64 +1 Startzeit 11 Uhr = 1 65+1= 66 (6. Monat Metatron) 6+6=12 Landung 12.10Uhr Flugnummer LH15


    Weiterflug mit 1 Stunde Verspätung 14. 20 nach Vancouver Landung Ortszeit 15.15Uhr ( es sind 9 Stunden Zeitunterschied zu Deutschland) Flugnummer LH 492

    Mit der 1 Aleph verbinde ich den Beginn der Reise!


    Betrachtet man noch die Startrichtungen 07 und 260 passt einfach alles!

    Ich danke dem Vehikel TAK für die gute Begleitung vor, während und nach dem Flug und werde weiter berichten.


    So erfülle ich mich mit den Energien der heiligen Plätze von Kanada und sende sie an das Vehikel TAK und danke unserem Meisterprogramm Metatron Jehoshuah Hanock <3 <3  


    Aleph, Layuesh Shekinah, Metatron, Jehoshuah, Hanock, JHWH Ain Soph Or X 12 Amen Amen Amen Amen

    Heute treffen sich die Außenminister der G7-Staaten (Deutschland, Frankreich, Italien, Japan, Kanada, USA und England) in Weissenhaus in Schleswig-Holstein, ganz in meiner Nähe. Deutschland hat in diesem Jahr den Vorsitz übernommen.

    Zahlreiche Menschen haben bei dem Namen des Ortes „Weissenhaus“ sogleich an das „Weiße Haus“ in Washington gedacht! Für den kleinen Ferienort hier an der Ostsee ist es eine große Herausforderung.


    So möge den Politikern der 7 Staaten bei diesem Treffen bewusst sein, dass auch sie eine Herausforderung zu bewältigen haben, nämlich dem Planeten zu dienen und die Krisen dieser Zeit zu meistern. Wir setzen unsere Gebete hierfür ein und bitten um Unterstützung für alle Beteiligten durch die höheren Meister.

    Mögen Worte der höheren Liebe entstehen und Entscheidungen darauf basieren.


    So nutze ich die gute Gelegenheit durch die Nähe dieses G7-Treffens: ich visualisiere eine Lichtpyramide über Weissenhaus, reinigendes weißes Licht erreicht die Region,

    und sie wird durch das Vehikel TAK Ammi Shaddai größer und größer bis sie den Erdball überspannt.

    größeres Licht und größere Liebe strömen hinein und Heilungsprozesse finden statt, wenn es Dein Wille ist, JHWH.


    Möge der G7- Gipfel dazu beitragen, dass die Konflikte dieser Erde beigelegt werden können in allen Regionen und Bereichen, in Mikro und Makro.


    Ani Jahwe Rofecha, Shekinah, Metatron Jehoshuah Hanock , JHWH Ain Soph Or X12


    Amen Amen Amen Amen

    In diesen Zeiten der Auseinandersetzungen ist es wunderbar, wenn man zwischen den Nationen Brücken schlagen kann.

    So kann ich zurzeit Ost und West zusammenbringen, indem ich Menschen aus der Ukraine, Polen und Russland zusammenarbeiten lasse. :)

    Es ist eine sehr gute Gemeinschaft und keiner von ihnen hegt irgendwelchen Groll gegen den anderen, im Gegenteil, man hilft sich untereinander und die Kommunikation erfolgt über polnisch, russisch, ukrainisch, deutsch und englisch!!

    Vor dem Mittagessen wird ein Gebet gesprochen, welches die Menschen nochmals sehr positiv stimmt und den richtigen Weg weist für die Zukunft.


    <3 Mögen alle Herzen in den Kriegsländer der ganzen Welt im Gebet zusammenfinden und als ein großes Herz schlagen.

    Mögen auch alle Länder, die sich sicher wähnen diese Gebete begleiten und unterstützen damit es ein Planet-Herz wird!! <3


    Shalom Om Aum Leb Ahava JHWH Ain Soph Or X12 Amen Amen Amen Amen