Göttliche Sprache, Ami Shaddai Volk Gottes

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Göttliche Sprache, Ami Shaddai Volk Gottes

      Ami Shaddai können wir wörtlich als Volk vom Allmächtiger übersetzen.
      Gematria von Ami Shaddai עמי שדי enthüllt Essenz der heiligen Äußerung. Ami 70-40-10 und Shaddai 300-4-10 übermitteln den Sinn des heiligen Namens. Das Wort "Volk" Ami hat einen Gematriawert 70+40+10=120, welcher eine verborgene Sprache spricht. ;)
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Eine Krone mit 12 Zacken

      Das Ami Shaddai ist mit der Zahl 12 verbunden. Es gibt die 12 Stämme Israels, die Indianer Nord- und Südamerika's kennen 12 Sterne oder Klans. Es gibt 12 Imame des Nahen Osten und 12 Kinder des Fernen Osten. Die Zahl 12 ist in vielen Kulturkreisen dieser Welt vertreten. Da Ami die Gematria 120 hat, ist diese Zahl auch mit den 10 Sephiren des Lebensbaums verbunden. Er hat eine Kether, Krone,die man sich mit 12 Zacken vorstellen kann. Ich aktiviere für das Ami Shaddai dieser Erde die Krone des Lebensbaum und visualisiere, wie sich die 12 Zacken mit den 12 Zeitkrümmungszonen der Erde verbinden. In jeder Zone manifestiert sich ein Lebensbaum. Sie verbinden sich zu einem Gitter, das die Erde mit der Menschheit versöhnen kann.

      12 mal Kether Etz Chaim Jeu, Ami Shaddai. Amen, Amen, Amen und Amen
    • Göttliches Embryo „Ami Shaddai“

      alex schrieb:

      Das Wort "Volk" Ami hat einen Gematriawert 70+40+10=120, welcher eine verborgene Sprache spricht.
      עמי - Volk
      Der Buchstabe „Ain“ bedeutet Quelle, Auge, Schöpfung; „Mem“ - Zeit, Energie des Lebens; „Jod“ - Göttliches Embryo, Hologramm des Lebensbaums. Es entsteht ein Bild: Von der Quelle der Schöpfung (Kolob), von oben nach unten, strömt die Energie des Lebens durch das Elohim Auge zum Lebensbaum, zum Göttlichen Embryo „Ami Shaddai“ (Volk Gottes).
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Das Volk Ami Shaddai und die Ewigkeit

      Wenn ich die Zahl 120 mit der Kether assoziiere, beschreibt sie einen Kreis (Kether = Bild einer Krone mit 12 Zacken). Das Ziel des Volk Gottes ist es die irdischen Kreisläufe einem höheren Keislaufsystem anzuschließen. Shaddai spielt dabei eine übergeordnete Rolle, auf vielen Ebenen. Die Zahl 314, können wir in diesem Sinne auch mit der Kreiszahl Pi (3,14) assoziieren, die unendlich viele Nachkommastellen aufweist.

      Wir haben also zwei Kreise. Nebeneinander gelegt bilden diese beiden Kreise das Zeichen der liegenden Acht, das das Zeichen für Unendlichkeit ist oder wie wir es interpretieren für das ewige Leben. Wir können auch sagen das Volk Gottes Ami Shaddai bringt, als die Söhne und Töchter Shaddai´s des Allmächtigen Gottes, das ewige Leben.
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Tochter-Sohn des Almächtigen Gottes El Shaddai Metatron

      עמי שדי

      Atlas schrieb:

      die Söhne und Töchter Shaddai´s des Allmächtigen Gottes, das ewige Leben
      Es klingt gut Tochter/Sohn des Allmächtigen Gottes zu sein und weiter zu wachsen. Wachstumspotenzial liegt auch in der Zahl 120, die eine Verbindung mit der Energie der Zeit liefert. So lernt das Volk des Allmächtigen Gottes mittels der Zeitkontrolle das ewige Leben mithilfe des Lebensbaumes Sephiroth zu meistern. Hilfe uns Metatron El Shaddai Dein Volk zu werden.
      Danke Metatron El Shaddai Ain Sophx12 Amen Amen Amen Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Volk Gottes - 144.000

      alex schrieb:

      Das Wort "Volk" Ami hat einen Gematriawert 70+40+10=120, welcher eine verborgene Sprache spricht.

      Der Zahl 120 betrachten als 12; 12 x 12 = 144.
      Offenbarung 14:1,3. "Und ich sah, und siehe, das Lamm stand auf dem Berg Zion und mit ihm hundertvierundvierzigtausend, die hatten seinen Namen und den Namen seines Vaters geschrieben auf ihrer Stirn.
      Und sie sangen ein neues Lied vor dem Thron und vor den vier Gestalten und den Ältesten; und niemand konnte das Lied lernen außer den hundertvierundvierzigtausend, die erkauft sind von der Erde."
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita