Heilung/Gebet für Tag-Nachtgleiche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heilung/Gebet für Tag-Nachtgleiche

      Am 20 März um 22:58 ist Tagundnachtgleiche der Frühlingszeit 2019.
      Am 21 März um 2:42 ist Vollmond des Monats Melchizedek und der 13 Shabbat des Jahres.
      Möge alle Zeit-Ereignisse des Jahres mit dem Kosmischen Frieden gesegnet werden und erfolgreich für alle Völker der Erde laufen.

      Friede sei der Erde und der Menschheit. Shalom x12. Danke JHWH, Hanock Metatron. Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Tanah schrieb:

      Am 20 März um 22:58 ist Tagundnachtgleiche der Frühlingszeit 2019.
      Am 21 März um 2:42 ist Vollmond des Monats Melchizedek und der 13 Shabbat des Jahres.
      Hier kommen zwei kosmische Ereignisse zusammen, die uns dabei helfen können uns zu diesen Stunden besonders auf das Gleichgewicht unserer Gedanken (Tag- und Nachtgleiche: zwei gegensätzliche Pole, wie hell und dunkel, links und rechts (linke und rechte Gehirnhälfte), oben und unten kommen in Harmonie zusammen) und unserer Emotionen (Vollmond) zu konzentrieren und sie für die Heilung des Planeten zu verwenden.

      Möge die irdische Menschheit am 13. Sabbattag mithilfe der 13 Elohim die Harmonie des Lichts empfangen und wahrnehmen. Möge die Menschheit der Erde im Rahmen der Tag- und Nachtgleiche eine kurze Auszeit bekommen, um sich zu besinnen, neu ubzudaten und sich zukünftig auf die "wahren Dinge" des Lebens konzentrieren zu können. Vater, Dein Wille geschehe

      Seth - Hanok - Jehoshua- Melchizedek - Michaelilu - Metatron - Moshe - Elijahu - Jesus - Raphael - Gabriel - Michael - El Shaddai Ain Soph 12x, Danke, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Atlas ()

    • Heute am Tag der Tagundnachtgleiche wird auch zum siebten Mal der Weltglückstag gefeiert.
      Möge, Herrlichkeit Gottes, an diesem Tag Unglück, Unzufriedenheit, Hass, mit Glück, Zufriedenheit und Liebe ins Gleichgewicht bringen. Mögen die Menschen einander mit den Worten wie Namaste und Shalom begrüßen.
      Shalom Om Aum JHWH Ain Soph 12x. Danke. Amen Amen Amen Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Einheit des Gehirns an Tagnachtgleiche

      Am Tag-Nacht gleiche ist es wichtig, Aktivierung des Gehirns der Menschheit und des Planeten durchzuführen. Ich stelle mir vor, dass Gehirn der Menschheit in Gizeh Pyramide ist, wo zwei mal pro Jahr die vier-flächige Pyramide als acht-flächige gesehen wird; das wir mit zwei Gehirnhälfte des Menschen verbinden.


      Gizeh Pyramide Tag- und Nacht Gleiche

      Mit Namen Lichtsprache-Herren Quan In - Buddah x12 aktivieren/synchronisieren wir die zwei Gehirnhälfte der Menschheit; mit Namen Phowa Gabriel Amen Ptah trinitisieren wir das Gehirn. Dadurch wird die Einheit des Gehirns verwirklicht.

      Quan In-Buddah Phova; Quan In-Buddah Gabriel; Quan In-Buddah Amen Ptah.

      Möge die Einheit des Gehirns der Menschheit auf höhere Ebene das Bewusstsein erheben. Danke JHWH. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Tag-Nacht-Gleiche symbolisiert Gleichgewicht, das vielen Menschen heutzutage fehlt. Die Zeitbeschleunigung wirft die menschliche Psyche außer Kontrolle, die wir auch heilen sollen.
      Ich visualisiere das menschliche Gehirn, das immer in Verbindung mit seinem höherem Bewusstsein ist und den Physischen/Überselbst Körper kontrolliert.


      Heilung des Gehirns des Planeten

      Mögen die 12 Stunden des Tages und die 12 Stunden der Nacht sich wie eine "Stehende Welle" für Heilung des Planeten offenbaren, im ewigen JETZT!


      Friede sie der menschlichen Geist-Psyche/Seele mit Hilfe des trinitisierten Gehirns des Planeten.

      Om Aum Umma, Shalom x12. Danke JHWH, Vav-Paulus-Melchizedek. Amen, Amen und Amen.
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Die Zahl 344 hat uns durch die Nacht begleitet, von 22.58Uhr bis 2.42 Uhr sind es 3 Stunden 44 Minuten. Eine intensive Nacht mit einem aktivierten Gehirn! 344 mit der Quersumme 11(10+1) teilt die 22 heiligen Buchstaben in zwei Hälften; wir trinitisieren auch hier beide Hälften und erhalten jeweils die Zahl 33, die in enger Beziehung zu 34 steht. Das Buch" der göttliche Bauplan" räumt den Zahlen 33 (23+10) und 34 (33+1) sehr große Bedeutung ein.
      Möge sich Planet Erde für immer mit JHWH verbinden und unter seiner Führung bleiben mit göttlichen Zahlen und Buchstaben und mit dem Frieden der alles menschliche Verstehen übersteigt.
      Nasi Shalom Ain Soph X12 Amen Amen Amen Amen
    • Trini schrieb:

      Die Zahl 344 hat uns durch die Nacht begleitet, von 22.58Uhr bis 2.42 Uhr sind es 3 Stunden 44 Minuten. Eine intensive Nacht mit einem aktivierten Gehirn! 344 mit der Quersumme 11(10+1) teilt die 22 heiligen Buchstaben in zwei Hälften;
      Ich verbinde die Zahl 11 mit der 11. Sephira oder Melchizedek. Gemeinsam mit Michael und Metatron bildet Melchizedek die Schlusssteintrinität. Am 13. Sabbattag aktiviere ich die 7 Chakren im Körper der Menschheit und bitte die Schlusssteintrinität die Menschheit der Erde/der 70 Erden in Einheit mit den Gedankenformen des Lichts zu bringen. Mögen die Menschen der Erde einen größeren Frieden in ihren Herzen und Gedanken verspüren.

      Shalom Ohm Aum Ain Soph 12x, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Tag und Nacht-gleiche im Herbst 2020

      Heute, den 22 September 2020, am Tag und Nacht-gleiche sehen wir Herbstanfang und zwar genau um 15.30 Uhr. Die wunderschöne Zeit, in der alle Natur sich verändert in Vorbereitung in neue Zeit mit neuem Gewand einzutreten.
      Möge die Buddha Christus Natur zur menschlichen Natur kommen, um die adamische Rasse auf der Erde zu retten.

      Danke dem göttlichen Vater JHWH, Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tanah ()

    • Tag Nachtgleiche 20.03.2021

      Tanah schrieb:

      Die 13. Woche des astronomischen Jahres führt uns direkt zum Frühlingsanfang und zu dem "Tag Nacht-gleiche" 20.03.2021. um 10:37.

      Das gilt fast an jedem Ort auf der Erde. Die Sonne geht an diesen Tagen überall auf der Erde fast genau im Osten auf und im Westen unter.
      Die 12+12 Stunden schafft heute die Sonne das Licht für die Erde. Im Frühling sind die 3 Tage 19, 20, 21.3., im Herbst sind sie 22, 23, 24.9. Die Taktung sehen wir in der Zahlen-Daten, die für uns kabbalistisch sehr nah-erklärbar sind.
      Im Frühlingsanfang passieren viele politischen, wirtschaftlichen und gesundheitlichen Anfänge oder Veränderungen, deren Bereiche wir mit unseren Gebeten und Beiträgerschreiben unterstützen.
      Möge die menschliche Identität mit Heiligem Geist erfüllt werden, damit positive Zukunft für ganze Menschheit und Planet Erde erschaffen wird.

      JHWH, Ruach Ha Kodesh, Ain Soph Or x12. Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Sehr schön passt in diesem Jahr die Zeitfolge 20/21/22.3. 2021 denn wir haben es nicht nur mit der Tag-und Nachtgleiche zu tun sondern auch mit dem internationalen Tag des Waldes am 21.März, welchen wir mit dem Lebensbaum verknüpfen und am 22.3. ist auch der Welt-Wassertag, was ebenfalls ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit ist.
      So mögen wir alle Lebensbäume und alle Wasser der Erde, der Galaxien und aller Welten verknüpfen für alle Zeiten und mit dem Licht der Lichter in Einheit kommen.
      Wir singen: Ain Soph Ain Soph Ain Soph Ain Soph X12 Amen Amen Amen Amen
    • Tagundnachtgleiche 22.09.2021

      Am 22.09.2021 um 21:21 erleben wir wieder eine Tagundnachtgleiche, die Raumzeitmaterie auf NULL-Punkt einstellt, um den Menschen noch mal die Möglichkeit zu geben, die Symmetrie der Zeit lernen zu erfahren.
      Ebenso heutiges Vollmond Ereignis (21.09 um 01:54) ist gute Vorbereitung für Tagundnachtgleiche.

      Möge göttliches "Ich bin" die Raumzeit-Tore öffnen, um das menschliche "Ich bin" für die Raum-Zeit-Überlappungen vorzubereiten.

      Ani Adon Olam x12. Danke den Zeit-Wächtern des Göttlichen Vaters. Amen Amen Amen 444 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • al-nil-Tak schrieb:

      Am 22.09.2021 um 21:21 erleben wir wieder eine Tagundnachtgleiche, die Raumzeitmaterie auf NULL-Punkt einstellt, um den Menschen noch mal die Möglichkeit zu geben, die Symmetrie der Zeit lernen zu erfahren.
      Wir sind im 9. Jahr der Selbstschöpfung, was mit Raumzeitmaterie viele Verbindungen schafft, um z.B. die neun Zeitzellen zu aktivieren, die drei Tore des Auf/Abstiegs öffnen...
      Untersuchen wir Zeit-Daten. Das Jahr 2021 können wir als 2 mal 21 oder 21=21 auch 21/21 sehen. Eben so Zeitangabe um "21:21" der Zeit-NULL-Zone (Tagundnachtgleiche) ist sehr merkwürdig und deutet über globale Zeitraum-Ausdehnung, wobei Nanosekunden..., Minuten, Stunden, Tage, Monate, Jahre...,Jubiläen...involviert sind.

      Auf den Menschen bezogen, möchte ich Tagundnachtgleiche mit "Ich bin der ich bin" Ehyeh=21 Asher Ehyeh=21 verbinden, wobei beide Hände die Zeiträume repräsentieren, die vor dem NULL-Punkt und nach dem NULL-Punkt mit Zahl 21 jeweils markiert sind. Asher repräsentiert das Herz-Kopf-Denken, welches die beide Hände verbindet, und eine Energie Transformation von der Raumzeitmaterie realisieren kann.

      Möge Gnade des göttlichen Vaters Jahweh Hanun zusammen mit Gaben des Heiligen Geistes Ruach Ha-Kodesh die Pyramiden-NULL-Punkt-Energie, um das Zeitliche mit dem Zeitlosen zu verbinden.

      Danke dem Heiligen Geist des liebenden Vaters Ruach Ha-Kodesh, JHWH, Ain Soph x12. Amen Amen Amen 555 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Wenn wir morgen am 22.9.2021 den Wert des Tages betrachten, ergibt sich 72!

      72 verknüpfen wir mit 72 heiligen Namen und zudem ist die 72 eine sogenannte Harshad-Zahl.
      Es handelt sich dabei um Zahlen, die durch ihre Quersumme teilbar sind, wie z.B. 72 = 7+2=9 , 72 geteilt durch 9= 8 oder 777=7+7+7 =21,777 geteilt durch21=37.
      Harshad leitet sich aus dem Sanskrit ab von "Harsha" und bedeutet „Freude!! :D

      So nehmen wir den Tag der Tag-und-Nachtgleiche als Tag der Freude und rezitieren 72 heilige Namen.
      In einigen Übersetzungen des Alten Testaments wird auch von den 72 Völkern und 72 Sprachen berichtet, die wir mit einbeziehen können für diesen wunderbaren Tag mit der Zeit-Raum-Ausdehnung.
      Mögen wir an diesem besonderen Tag mit Melchizedek, Michael und Metatron in Ausrichtung sein und uns mit 72 heiligen Namen des Allerhöchsten kleiden.

      Ha Shem X12 Amen Amen Amen Amen
    • Im Jahr 2021 passiert eine Herbst-Tagundnachtgleiche in ganz besonderer Zeit um 21:21, die im Körper der Menschheit -Jesus-Melchizedek - die Heilung entlang dem Nil legen kann, um Idealzustand des Gleichgewichts und Harmonie für "gesunde Entropie"des physischen Körpers festzuhalten.


      Heilung des Körpers entlang des Nils


      Ehyeh Asher Ehyeh, Moshe, Jesus, 543+345=888
      Eljahu Jehoshua, JHW und JHW (links und rechts)
      ELshua(in Mitte)
      "Wich" Ami Shaddai segnen die Menschheit und bitten den Göttlichen Elshua (401), Anfang und Ende (400+1) Alpha+Omega, heute am Tagundnachtgleiche um 21:21 zusammen zu bringen. Danke allen Lichtarbeitern für Heilung der Menschheit, der Erde, Galaxie...

      Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Wir feiern die Tag- und Nachtgleiche an nahezu allen Orten der Erde und denken an die vielen heiligen Stätten unseres Planeten, die mit diesem besonderen zeitlichen Ereignis verbunden sind. Mögen die Heiligen Anlagen in Peru, Stonehenge, Mittelamerika, der Osterinsel...gesegnet sein und vom Volk Ami Shaddai am Tag des Nun im Monat Raphael besondere Aufmerksamkeit erhalten, damit die irdische Menschheit in dieser Zeit des Wandels in einem höheren Gleichgewicht im Denken und Handeln verbleiben kann. Amen Ptha, Phowa, Buddha, Quan Yin, Gabriel, Amen, Amen, Amen,Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden