Der 13. Monat des 8. Jahres wird durch "Auge" der Liebe von El-Shaddai geführt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der 13. Monat des 8. Jahres wird durch "Auge" der Liebe von El-Shaddai geführt

      Heute hat das Programm als "Anfang und Ende" begonnen; Anfang des letzten Monats des 8. Jahres der Selbstschöpfung. Die Raum-Zeit-Energie-Stafette von Michael übernimmt El Shaddai, der die 13 Elohim mit Horus Auge beschenkt, damit sie die Menschheit aus der Zeit-Rad ins Licht-Rad führen können.
      Wir heiligen und segnen die Schwingungen des Heiligen Namens El Shaddai, welche mit göttlichen Liebe Ahavah =13 den 13. Monat erfüllt, und bitten: Möge der Allmächtige Gott El Shaddai sein Volk Ami Shaddai mit kosmischen Wissen segnen und führen.

      Danke Michael El Shaddai Ain Soph x12. Aleph-Abraham-El Shaddai, Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Als Dein Volk, o geliebter El Shaddai, verherrlichen und segnen wir alle Deinen Werke. Wir sind nicht nur Deine Gegenwart in dieser Welt der menschlichen Form, sondern auch Volk Gottes, welches für Wiederherstellung der linken Hand Gottes arbeitet.
      Das Programm von der "12" des 8. Jahres Elijahu haben wir gestern absolviert. Dazu gehören: die 12 Unterteilungen der Menschheit, die 12 körperlichen Räumlichkeiten, die 12 biologischen "Stunden" mit 3,9,... Zeiten, auch 12x12=144... . Um das Programm der "12" zu strukturieren-erfüllen, wurden/werden die 12 Stämme Israels gerufen.
      Heute betreten wir nun die Sphären von der sonder Zahl 13., und eine spannende Reise für die Erforschung des Unendlichen, Absollutvollkommenen Licht-Geist-Bewusstseins beginnt.
      Mögen die Seelen, die auf dem Wege des Lichtes sind, mit Gnade des Allmächtigen Gottes beschützt und geführt werden, um die Weisheit-Wahrheit des Lebens zu realisieren.
      JHWH Ami Shaddai, Ain Soph x13. Danke dem Christus Geist, Aleph-Abraham-El Shaddai, Amen Amen Amen 111 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Als Wissenschaftler des Lichts verbindet El Shaddai die materiellen Welten mit der göttlichen Schöpfung. Heute am 22.11.2020 (22+11+22=55) beginnt der 13. Monat des 8. Jahres unseres Selbstschöpfungskalenders (55+13+8=76) und wir verbinden uns mit dem Erzengel-Alphabet Metatrons auch bekannt als Augenschriften bzw. als die Maße und Gewichte in Gestalt von 76 Namen, die von der Familie Gottes für eine Neukodierung des Lebens verwendet werden. Möge das gefallene menschliche Bewusstsein mithilfe der Wissenschaft des Lichts und der größeren Schöpfungssprache wieder in Harmonie mit dem Vater-Universum kommen.

      Ketav-einayim El Shaddai 13x, Danke dem Vater, der sein Wissen, seine Weisheit mit uns teilt, Aleph-Abraham-El Shaddai Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • das göttliche Auge

      Am Tag des barmherzigen Sehers Joseph, zaphenat panea x12, denken wir an Elohim-Horus-3.Auge, welches unter der gnädigen Führung von Gott des Allmächtigen, El Shaddai Ain Soph x3, strukturiert wird. Das Laut-Lichtwesen Beth verkündet Beginn der Schöpfung, und das Auge Elohim wird dafür eingesetzt.
      Nun erfahren wir im 13. Monat, der in der Zeit und außer Zeit schwingt, die schöpferische Natur des göttlichen Auges. Möge das barmherzige Auge des Herzens <3 die Gnade Gottes im diesen Leben wahrnehmen, um die Wahrheit des Göttlichen zu verwirklichen.
      Danke JHWH Hanun ha Emet x13. Beth(vergangene-vergangene-Gegenwart)-Joseph-El Shaddai. Amen Amen Amen 222 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Im 13. Monat begleitet uns der Herr Ell- Shaddai, der die neuen Sphären von Macht, Schutz und göttlicher Schöpfung formt.
      O Göttlicher Vater, lass uns mehr von dir und über die Heilige Familie erfahren, öffne uns deine wunderbaren Gaben der kosmischen Wissenschaft und begleite uns damit zur perfekten Arbeit für die Menschheit und die Erde.
      Möge der Paradiestrinität Mose, Jesus, Elia x12 uns in die wahren Zeit der Zukunft führen. In unseren Herzen besteht ein Wunsch, dass wir die ganze Menschheit auf die Dimensionen der vielen Wohnungen, die für uns bereit sind, navigieren.

      Danke JHWH, Christus, Mose x12 Daleth,El- Shaddai. Amen, Amen, Amen und Amen.
      Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.
    • Am 26. 11. 20 20 =7 7 wird uns durch die Begleitung des Licht-Lautwesen He (=Fenster, Erkennen, Wahrnehmen, Denken) bewusst, dass wir Menschen permanent von Wahrnehmungen durchströmt werden und es verbinden können mit der Atmung.
      Wir atmen Wahrnehmung ein und aus. "Alles was atmet preise JAH" heißt es in den heiligen Schriften und so schaffen wir die Verbindung zu JHWH
      ( 2XHe) um sein göttliches Licht zu empfangen, wahrzunehmen!
      Der Meister des Tages Elija bestätigt dies.

      Wir haben dich wahrgenommen geliebter Vater, Abba Nartumid, und singen Dir ein Lied:

      Netzach Merkabah Eliahu x12 Amen Amen Amen Amen
    • Die 3 Chanukkah

      Im 13. Monat des 8. Jahres, wo Super -Vergangenheit, -Gegenwart, -Zukunft agieren, können wir alle Programme von den 12 Monaten zusammen bringen, um einen Überblick über den Raum, die Zeit und das Bewusstsein zu erschaffen.
      Heute, am Sayin-Shabbat des 13. Monats, unter Führung vom Meister Enoch, der ins Licht einweiht, denken wir ans Fest der Lichter Chanukkah. Wir gehen im Moment 13 Sephiroth-Chanukkah und heute sind wir auf der 7. Ebene. Gleichzeitig arbeiten wir mit klassischer Chanukkah von 8 Tagen und 9 Kerzen; angefangen von Licht-Lautwesen Hey sind wir heute im 2. Tag mit dritter Kerze (Jüdische Chanukkah kommt in diesem Jahr später). Die 8 Tage mit 9 Kerzen bilden Fibonacci Zahl des 6. Chakras, was Gematria von Chanukkah darstellt - 89=Chanukkah. Fügen wir dazu das Feuer, wird die himmlische Chanukkah aktiviert.
      Chanukkah Esh (Shamaim) x13.
      Möge der himmlische Lichtkörper am ersten Shabbattag mit Hilfe des Schwertes Michael unter Führung Meister Enoch im Namen El Shaddai JHWH in adamischer Rasse aktiviert werden. Gewiyjah Or Kaim x13 Danke Metatron, Sayin-Hanock-El Shaddai, Amen Amen Amen 777 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Der 13. Monat ist Chanukkah-Monat des Jahres unter Führung von El Shaddai. Heute, Am 7. Tag des 13. Monat, entdecken wir den Shabbath-Monat des Jahres - den 7. Monat unter Führung Moshe, die beiden Monate mit Zahlen von El Shaddai und Moshe 345 und 345 sind. Der 7. x 13. = 91 = Amen.
      Möge das Licht Ain Soph Or in menschlichen Herzen das Chanukkah-Licht zünden, damit die Einheit unter allen Nationen des Planeten Erde herrschen kann.
      Danke dem Christus Licht, danke Jahweh Echad x13. Sayin-Hanock-El Shaddai, Amen Amen Amen und Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Ich habe auch an 13x7= 91 Amen sowie an die übereinstimmende Gematria von Moshe und El Shadai gedacht.
      Wir können allein anhand dieser Namen Codierungen auf vielen Ebenen finden.
      So weist auch der Hl. Name Ha Shem die Gematria 345 auf. Der Zahlenwert ist eine Spiegelung zu 543 Ehjeh Asher Ehjeh.

      Und Amen (mit Nun-Sofit) ist in seiner Gematria eine Spiegelung des Zahlenwertes von Michaelilu.

      Amen kann auch Anfang und Ende bedeuten: In der Bibel beginnen und enden Aussagen mit Amen. Und es hat sogar eine Bedeutung wie oft wir diesen Ausdruck benutzen.

      Geliebter Ha Shem, dein Name ist Ausdruck für alle Hl. Namen, die allesamt Alpha und Omega sind für jedes Jahr und für alle Zeiten.

      Ich spreche Amen Amen Amen Amen für den 13. Monat El Shadai des 8. Jahres.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Angeni ()

    • "Schau Gottes"

      Am 2. Tag der 2. Woche des 13. Monats mit Tages-Meister Joseph und zusammen mit Laut-Lichtwesen Teth=9 denken wir an neue Geburt des göttlichen Sehens im Inneren des Menschen. Wir bitten das Meister-Vehikel, das 3. Auge durch Horus Auge mit dem göttlichen Auge zu verbinden, und Meister Joseph, der ein Seher Ägyptens und Israels war, verbindet uns mit der Großen Gizeh Pyramide. In der Sohnkammer richten wir unser 3. Auge mit Horus Auge aus, um die All-sehende Pyramide des Lebens von Orion zu aktivieren.
      Möge die "Schau Gottes" für alle suchenden Seelen die unendliche Freude mitbringen.

      Danke JHWH Roi Chedwah, Ain Soph x13. Teth-Joseph-El Shaddai, Amen Amen Amen 999 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • "Nadelöhr" Traum

      Am Tag Jesus des 13. Monats kommt das Thema "Nadelöhr" in verschiedenen Interpretationen. Ein Traum kann helfen dieses schwieriges Thema leicht zu begreifen.
      Traum: Zwei Menschen gehen durch die mehreren Türen, welche immer enger werden. Dann macht sich erster Mensch kleiner, verwandelt sich in eine Taube und fliegt durch alle Türen frei. Der zweiter Mensch wird in einer Tür blockiert und bleibt mit großer Angst dort stehen.
      Möge Jesus Christus den Menschen beibringen, die "Nadelöhr" Geschichte auf allen Ebenen zu begreifen, um die Fortschritte der Seele zu unterstützen.
      Danke dem Heiligen Geist, Jesus Christus Ain Soph x13. Jod-Jesus-El Shaddai, Amen Amen Amen 111 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Drei Zeiten mit den Neun Zeitzellen ergeben die 27 Zeitzonen/Räumen/Tagesschwellen. Heute haben wir ein führendes Licht-Lautwesen Kaph des 11. Tages des 13. Monats El Shaddai in der gegenwärtigen-vergangenen-Gegenwart.


      Alphabet der Zeit und Raum Kontrolle, die 9 Zeitzellen


      al-nil-Tak schrieb:

      Im 13. Monat des 8. Jahres, wo Super -Vergangenheit, -Gegenwart, -Zukunft agieren, können wir alle Programme von den 12 Monaten zusammen bringen, um einen Überblick über den Raum, die Zeit und das Bewusstsein zu erschaffen.
      Das Bewusstsein der Menschheit (des Adam) ist in den karmischen Spiralen der Planisphären wie in einem Zeitrad gefangen. Wir bitten den Göttlichen Vater JHWH um die karmische Befreiung des menschlichen Bewusstseins und um Anschließen an ein LICHTrad.

      Danke JHWH, danke dem Vater des ewigen Lichtes Abba Nartumid x12. Kaph-Mose-El Shaddai = 710 = Nartumid, Amen Amen Amen 222 Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Am Tag Mose im Monat El Shaddai (345+345 = 690 => 69 => 6 und 9) visualisiere ich 6 und 9 als zwei Spiralen: Entropie und Zentropie.

      al-nil-Tak schrieb:

      Zahl 6 versinnbildlicht eine Entropie-Spirale. Entropie führt in Zustand der "Ruhe", wo keine mehr Bewegungen stattfinden, was wir mit dem physischen Tod bezeichnen können. Zahl 9 wirkt in Gegenrichtug, in Richtung der Erhöhung der Frequenzen des Lebens.
      666 ist ein Zahl der trinitisieren Entropie, 999 ist selbstverständlich auch trinitisiert, nur in andere Richtung.

      69 können wir als ein Gleichgewicht betrachten, eine Harmonie zwischen zwei Polen, Yin Yang Harmonie auch. Zwei Genenstränge representiert es auch.
      Entweder können wir das Leben als 666 sehen, oder 999, oder 696969, 69 69 69. Wir dürfen nicht vergessen, dass die Zahlen sind das Gerüst der Universen.
      Ich bitte Mose (Moshe) El Shaddai x12, die zwei Spiral-Energien auf unserem Planeten mit einander zu verbinden und in Harmonie zu bringen, sodass Schwingungen der Erde mit höheren Schwingungen Maassebah-Metatron in Resonanz treten.

      Danke JHWH, Metatron, Maassebah Merkabah Ain Soph, Kaph-Mose-El Shadai. Amen Amen Amen 222 Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Lichttore öffnen

      Im Namen El Shaddai Ain Soph x13 feiern wir heute den letzten Sterntortag des Jahres und möchten hier damit verbundene Programme fixieren. Da wir Aufstieg-Abstieg der himmlischen Körper praktizieren, können wir es durch die 3 Sterntore, welche mit den 3 Chakren der himmlischen Körper verbunden sind, begreifen und verwirklichen.
      Der Elohim Meister des 13. Monats El Shaddai mit Gematria 345 repräsentiert die 3 Sterntore, welche durch 3,4, und 5 Chakra arbeiten. Die absteigenden Kräfte wirken von oben nach unten und aktivieren Chakren in Reihenfolge 5,4,3, welche unsere höhere Identität als "Ich bin der ich bin" Ehyeh Asher Ehyeh Ain Soph x13 darstellt. Eine Vereinigung der beiden Kräfte (Abstieg-Aufstieg) 345+543=888 aktiviert den Körper Jesus Christus, Körper des Dienstes.
      Auch ein Zeichen der Unendlichkeit als 8 wird in jedem Tor aktiv.
      Die Summe von den 3 Licht-Lautwesen Jod+Kaph+Lamed=60, stellt die Zeiteinheit des menschlichen Lebensraums dar, was eine Halbwertfunktion des biologischen Körpers ist. Fügen wir die Abstiegszahl 60 zu, bekommen wir die metatronische Vollwert-Zeitfunktion 60+60=120. Die Zahl 120 repräsentiert viel und viele Funktionen des planetarischen Lebens, wie z.B. M M M, oder 12 Unterteilungen des Menschen und der Menschheit... .
      Möge Wissenschaft des Lichtes Wissen-Weisheit-Wahrheit der Adamischen Rassen in allen Universen enthüllen und die Sterntore des Lichts öffnen.

      Shaare Orah Elohim x13, Danke dem Allmächtigen Vater JHWH Shaddai, Lamed-Elia-El Shaddai, Amen Amen Amen 333 Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Jods Gitter Pfingstflamme

      al-nil-Tak schrieb:

      Gestern, am Sayin-Shabbat des 13. Monats, hat ein wichtiges Licht-Ereignis stattgefunden; ein Lichtkörper im Programm "Heilung des Planeten" wurde aktiviert.

      al-nil-Tak schrieb:

      Möge der himmlische Lichtkörper am ersten Shabbat des Monats mit Hilfe des Schwertes Michael unter Führung Meister Enoch im Namen El Shaddai JHWH in adamischer Rasse aktiviert werden.
      Bei genauer Untersuchung haben wir verstanden, dass es um die Zahl 13. geht, die Zeit-Raum-Materie transformiert und von den Superzeiten in Zeitlosen führt. Die 13 Elohim Meister der 13 Monate im 8. Jahr der Unendlichkeit ermöglichen den Lichtarbeitern H.d.P. den zeitlosen Lichtkörper zu erfahren.Heute startet die Pfingstwoche mit der Christus-Zahl 50, und die Pfingstflamme des Ha Elijahu achten Jahres wird die 7 Tage lang mit der Kraft des Feuers des Heiligen Geistes aufrechterhalten.
      Das Licht-Lautwesen Nun = 50 verkündet heute Christus-Shabbat des 13. Monats El Shaddai und heute ist Shabbat der Pfingstwoche. Alle Ereignisse, welche wir im 13. Monat des 8. Jahres erleben, sind nicht nur die Ereignisse des ganzen Jahres, sondern auch die Ereignisse des Grenzenlosen und Zeitlosen.
      Auch heute starten wir eine Aktivierung des wichtigen Programms, welches allgemein als "Jod Spektrum Gitter Aktivierung" genannt werden kann. Warum heute? Weil heute Shabbat des Pfingstwoche und ebenso Christus Pfingstshabbat des 13 Monats ist.
      Pfingstflamme des Heiligen Geistes, welche über den Häuptern der Apostel erschien, spüren wir heute über unseren Häuptern. Komm, geliebter Heilige Geist, möge das Jod-Gitter durch Pfingstflamme der göttlichen Gnade Jahweh Hanun Echad x13 über ganzer Menschheit und allen adamischen Rassen auf allen Bewusstseinsebenen in allen Universen aktiviert wird.

      Shekinah Esh x26. Danke Ruach Ha Kodesh, gegenwärtige-gegenwärtige-Gegenwart Nun-Enoch-El Shaddai, Amen Amen Amen 555 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Getauft durch das Licht der Pfingstflamme setzen wir unseren Weg in die höheren Licht-Welten weiter fort. Heute am 6.12. der irdischen Zeitrechnung denken wir besonders an den bekanntesten Heiligen der Ostkirchen Nikolaus von Myra und an seine vielen Wunder, die er vollbracht haben soll. Und wir rezitieren die 6x12 = 72 Heiligen Namen, um unser Lichtkleid zu weben. Mögen wir die Gaben des Heiligen Geistes empfangen, durch die wir ebenso in der Lage sind Wunder zu vollbringen und der gesamten Schöpfung zu dienen und zu helfen. Dein Wille geschehe.

      Ta Chrismata tou Phos 13x, Danke Sameck-Aleph-El-Shaddai Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Atlas ()

    • al-nil-Tak schrieb:

      al-nil-Tak schrieb:

      Pfingstflamme des Heiligen Geistes, welche über den Häuptern der Apostel erschien, spüren wir heute über unseren Häuptern.

      Am Anfang der dritten Woche in der Monat El- Shaddai beginnen wir heute eine Reise auf alle Bewusstseinsebenen mit dem Licht- Lautwesen Samek in der Entropie/ Zentropie der Pfingstgenzeit. Wir bitten die göttliche Gnade Jahweh uns zur Aktivierung der wichtigen Programme zu führen und eine Pfingstflamme auf allen Bewusstseinsebenen über der ganzen Menschheit und allen adamischen Rassen in allen Universen mit Liebe und Weisheit des ewigen Vaters Jahweh zu entzünden.
      Die Göttliche Gnade JHWH und der heilige Geist mögen auf alle Ebenen der menschlichen Rassen in dieser Zeit erscheinen. Danke JHWH x3, dein Wille geschehe.

      Torah Eser Sephiroth x12 Danke El- Shaddai, Samek, Abraham. Wir danken dir für alle Ereignisse des großen LICHTs.
      Amen, Amen, Amen und Amen.
      Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.
    • Augen-Trinität

      al-nil-Tak schrieb:

      Auch heute starten wir eine Aktivierung des wichtigen Programms, welches allgemein als "Jod Spektrum Gitter Aktivierung" genannt werden kann.
      Aus der Erfahrung wissen wir, dass Jod-Spektrum mit Hilfe des Horus Auges erzeugt wird. Heute ist der Tag Ayin = 70 und 130 und 780 des 13. Monats El Shaddai, dass wiederum viele Tore des Bewusstseins öffnet. Auge des Horus wird von den göttlichen Augen Elohim geleitet.
      Am Tag des Auges verbinden wir das Horus Auge 421+23=444 (Heru-Ur + Chajah) mit dem göttlichen Auge Metatrons mit Gematria 444(314+130). Vehikel TAK + Chedvah(Freude) 421+23=444 ist unmittelbar mit Horus und Metatron Augen durch Gematria-Gitter verbunden, und bilden sie zusammen Augen-Trinität, welche Kraft und Stabilität für "Jod-Spektrum Arbeit" auf allen Bewusstseinsebenen ermöglicht.
      Wir segnen und verherrlichen Dich, Göttlicher Vater Baruch JHWH Kodesh Hallelujah x13 und bitten die Trinität der göttlichen Augen zu segnen und salben.

      Danke dem Christus Heiligen Geist. Gegenwärtige-zuküftige-Vergangenheit Ayin-Joseph-El Shaddai, Amen Amen Amen 777 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Der 13. Monat des Jahres verläuft durch das "Auge" der Liebe El Shaddai in Vorbereitung des Kommen der Christus Liebe in Herzen der Menschen, die auf Ihn bewusst warten.
      Möge die Liebe des höheren Lichtes Ahavah=13 durch das 13. Apostel Herz des Jesus die menschlichen Herzen erreichen, um sie zum bewussten und ewigen Leben zu aktivieren. Wo ewige Christus Liebe des ewigen Lichtes ist, ist es dort das ewige Leben.
      Hallelujah Jesus-Pe-EL Shaddai, Amen Amen Amen und Amen, 888
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Passend zu unserem Studium gibt es nun eine Veröffentlichung zu einem archäologischen Fund aus Ägypten:
      Im „Wadi El Melek“ ( auch Malik) , östlich von Assuan, wurde eine Felsinschrift entziffert, die eindeutig beweist, dass bereits im 4. Jahrtausend vor Christus die ägyptischen Schriftzeichen verwendet wurden.
      Für die Ägyptologen eher ungewöhnlich, dass schon zu dieser Zeit die Schrift von so großer Bedeutung war!


      Übersetzt heißt die Felsschrift „ Domäne des Horus-König Skorpion“, also eines der ältesten Ortsbezeichnungsschilder der Welt! :)
      Eine so präzise Ortsangabe bestätigt, dass es sich schon 4000 vor Christus um eine hochentwickelte Kultur handelte, dessen Höhepunkt sich in der großen Pyramide von Gizeh zeigt. Vielleicht ist diese Enthüllung ein kleiner Schritt, die wahre Geschichte Ägyptens zu entdecken, auch unter dem Aspekt, dass der Name Melek (Wadi El Melek) hier auftaucht.

      Möglicherweise finden wir weitere Schriften, die uns zu Moses, Josef, Zaphenat-paneah Josef, und Jesus, El-Shuah, führen.
      Möge uns Enoch der Schreiber weitere Schriftfunde präsentieren und eine Brücke der Weisheit bauen damit wir verstehen können!

      In der Trinität von Jesus, Joseph und Mose, unter dem heutigen Licht-und Lautwesen Pe 8 0 , begehen wir den Tag 8.12.2020 = Trinität 202020

      Hod Ha- Melek Zedek Melchizedek Meshiah, Jesus, Josef, Moses Ain Soph Or X12 Amen Amen Amen Amen
    • Benutzer online 1

      1 Besucher