Der 7. Monat Moshe, Brennender Dornbusch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Heute im Monat Moshe, den Meister der Woche Enoch sind wir gesegnet mit Lichtlautwesen Schin mit Zahlenwert 300. Buchstabe Shin ist der Anfangsbuchstabe vieler bedeutsamen Wörter z.B. Shalom (Friede), Shamah Israel...(höre Israel), Shaddai ein Name für Gott (Allmächtiger). Der hebräische Buchstabe Shin sieht aus wie eine Flamme und steht daher auch für Feuer.
      Shin Shin Schaddai X 12
      Amen Amen Amen Amen
    • Buch „Das Evangelium Der Essener“

      Und der Herr sprach zu Moses:
      Nur die Kinder des Licht können den Geboten des Gesetzes folgen…
      Die Gebote sollen unsichtbar in den Herzen der Menschheit leben, die imstande sind, ihnen zu folgen…
      Und Moses verschloss das unsichtbare Gesetz in seiner Brust und bewahrte es als Zeichen für die Kinder des Lichts.
      Ehre Deine Erdenmutter, das du lange lebst auf Erden, und Ehre deinen Himmelsvater…

      Danke göttlichem Vater JHWH, Moses, Moshe Ain Soph x12 Amen, Amen, Amen 777 und Amen.
      Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von X_inna_x ()

    • Am Tag der 777 (ן-ע-ז) verbinden wir unseren Planeten Erde mit den Sternprogrammen Orion (120= כסיל), Plejaden (75= כימה) und Arkhturus (582= ארקטורוס), die das höhere Metatronische Licht-Geist-Bewusstsein der Erde, der Menschheit und aller adamischen Rassen erreichen.
      120+75+582=777.

      Die erlösende Christus-Liebe erfüllt alle Herzen und bringt sie mit dem Herzen des göttlichen Vaters JHWH in den gleichen Takt, um Mitgefühl, Weisheit, Vergebung und Frieden in der Menschheit zu erwecken.

      Maassebah Metatron, Agape Christu Ain Soph 12x. NunSofit-Mose-Moshe, Amen Amen Amen 777 Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Benu ()

    • Der 27 Buchstabe Zady-sofit signalisiert das Monatsende, und wir sind glücklich gewesen, den 7. Monat unter der Führung Meister Moshe den Zeitraumenergie zu aktivieren.
      Möge das Ewige Licht, das Mose segnete und führte, den neuen Glanz unserem Licht-Körper, Licht-Geist und Licht-Denken geben.

      Danke Jehoshua-Moshe, Jehoshua-Elijahu, Jehoshua-Jesus x13, Zady-sofit Paulus Moshe, Amen Amen Amen 999 Amen


      "Und nach sechs Tagen nahm Jesus mit sich Petrus, Jakobus und Johannes und führte sie auf einen hohen Berg, nur sie allein. Und er wurde vor ihnen verklärt; und seine Kleider wurden hell und sehr weiß, wie sie kein Bleicher auf Erden so weiß machen kann. Und es erschien ihnen Elia mit Mose, und sie redeten mit Jesus." (Markus 9:2-4)
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Am Shabbat des Monats Moshe werden die Raumzeit-Tore geöffnet, um die Super-Zukunft, Super-Vergangenheit und Super-Gegenwart zu aktivieren. Das Licht-Wasser Moshe wird in Zusammenhang mit der denkenden Membran Ehyeh Asher Ehyeh x12 unter Führung des Heiligen Geistes Ruach Ha Koidesh x3 gezündet, und Feuer-Baum Merkabah bringt alle sephirotischen Emanationen durch das Taw zum Jah, wobei das menschliche Auge mit göttlichem Auge ausgerichtet wird, und Gott-Mensch-Partnerschaft wird initiiert.

      Die menschliche Seele mittels Horus-Auges empfängt erneut die wirklichen 10 Gebote, um das Göttliche JH Shekinah WH x3 loben, lieben und leben.
      Mit aller größten Dankbarkeit segnen wir Dich geliebte Paradies-Gottheit Moshe x12 und bitten, die Zeitstafette in Hand Elijahu zu übergeben.
      Die zwei Hände durch das Herz der Liebe verbinden den 7. mit 8. Monat Aleph-Taw-Aleph x3, und das Unendliche regiert das Endliche.

      Danke Moshe-Elijahu-Jesus x3. Im Namen Jahweh Hallelujah!. Elef-Hanock-Moshe, Amen Amen Amen 1111 Amen.
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Benutzer online 2

      2 Besucher