Der 13 Monat "El Shaddai" 2021

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der 13 Monat "El Shaddai" 2021

      Heute beginnt der 13. Monat des astronomischen Jahres im Selbstschöpfungskalender, wobei wir/Lichtarbeiter "TAK Ami Shaddai" die Zeitstafette aus den Händen aller 12 Monate-Elohim in die Hände El Shaddai führen und bitten, die Geheime und Schlüssel in unsere Welt zu bringen, um alle Materie wieder zurück ins LICHT zu sammeln. Die 12 Licht-Lautwesen-Legionen 28x12=336 die Wertzahl "Aleph Etz Adonai" umgeben die 13. und segnen ihn "El Shaddai x12" Hallelujah!

      13-atomigen Ikosaeder


      Wir segnen den Start mit Dankbarkeit, Lobpreis und Schutz. Danke dem Göttlichen Vater des ewigen Lichtes Abba Nartumid x12. Aleph-Abraham-El Shaddai Amen Amen Amen 111 Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Der 13. Monat hat eine besondere Bedeutung, geht er doch einher mit der Wintersonnenwende, der Weihnachtszeit und der Zeit der Stille.
      So ist dieser Monat El Shaddai heilig und vermag uns ein Stück näher zum Allerhöchsten Licht zu bringen.
      Leuchten wir in diesem Monat auf Erden, so erleuchtet auch das Firmament und Milliarden funkelnder Lichter leuchten für die Menschheit.
      Ich bitte um Öffnung aller Herzen in diesem Monat und dass die liebende Wärme ausströmt und alle Pyramiden erfüll, die sind, die waren und die sein werden.
      Möge die Liebe auf Erden und in allen Universen für immer in Einheit mit dem Einen sein, der da heißt der Alte der Tage, JHWH, Jahwe Ain Soph Or Ain Soph.


      Wir singen Ain Soph Ain Soph X 13 Amen Amen Amen Amen
    • Gestern, am letzten Tag im Monat Michael feierten wir Totensonntag und dachten an all die verstorbenen Seelen, die im letzten Jahr die Erde verlassen haben. Gestern war eine wichtige Schwellenpforte/ein wichtiger Übergang, denn mithilfe des Schwert Michaels und mit Unterstützung des Lichtklangwesens Elef konnten diese Seelen in die höheren Lichtfelder aufsteigen.

      Der heutige Tag unter Leitung von El Shaddai steht für die Hoffnung auf ein wunderbares neues Leben. Mit der 13 als Sinnbild der Schöpfungsspirale mit der Quersumme 4 oder Daleth öffnet sich eine Tür für alle Seelen für die Erfahrung des "wahren" Lebens. Am Tag des Aleph wird aus der 4 eine 5 und wir singen bereits am 1. Tag im Monat El Shaddai unser Lied für die Belebung der 5 Körper, um den Körper der Menschheit mit den Energien des Lichts / mithilfe verschiedener Geometrien zu aktivieren und neu zu beleben.

      Amen Ptah, Phowa, Buddha, Kwan Yin, Gabriel Ain Soph 12x

      Mögen wir die neuen Energien der Heilung, die zu Veränderungen in und um uns führen können mit Deiner Hilfe El Shaddai deutlich wahrnehmen. Danke Aleph Abraham El Shaddai, Amen, Amen, Amen, 111Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Der Gott Allmächtiger El Shaddai, der Abraham, Mose ... gesegnet und geführt hat, übernimmt auch Führung des Zeitrades von den 12 Monaten und eine Zeitspirale des Lichtrades des 13. Monats wird aktiviert. Die 12 Licht-Herren der 12 Monate versammeln sich um dem Gott dem Allmächtigen und senden die Funken der Barmherzigkeit, Mitgefühl und Liebe, welche während der 12 Monate gesammelt wurden, an Göttlichen Vater.

      Glücklich sind wir das Volk des Allmächtigen, da wir mit den 13 Licht-Herren der Raum-Zeitkontrolle arbeiten dürfen.
      Ami Shaddai, JHWH El Shaddai, Ain Soph x13

      im Schirm des Höchsten wohnt, wird unter dem Schatten des Allmächtigen Herberge finden" (Ps.91:1)

      Möge das Volk des Allmächtigen "Ami Shaddai"immer beschützt, geführt und unterwiesen werden. Hallelujah x3!

      Danke JHWH, Aleph-Abraham-El Shaddai. Amen Amen Amen 111 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Wer ist eigentlich El Shaddai? Wie es heißt ist El Shaddai der Allmächtige Gott Metatron. Sind die Kräfte von Metatron und El Shaddai also verschieden oder gleich? Bei näherer Betrachtung stellen wir fest, zwischen Beiden gibt es definitiv Unterschiede, nicht nur hinsichtlich ihrer Mathematik/Gematria/Energie (El Shaddai = 345, Metatron = 314; 345-314=31/13). Metatron ist der Erzengel, der uns in den vergangenen Jahren immer während des 6. Monats im Jahr begleitet hat, während uns El Shaddai hilft den 13. Monat des Jahres zu gestalten. Somit versinnbildlichen Beide als unterschiedliche Wesenheiten bezogen auf den Kreislauf eines Jahres auch verschiedene Zeit-Aspekte. Dennoch ist El Shaddai der hebräische Ausdruck für Metatron und wie es heißt ist Metatron als El Shaddai dem Thron am Nächsten ?(

      Wir stellen also fest, es ist nicht so wie es scheint...Metatron und El Shaddai sind sowohl zwei als auch eins. Am 2. Tag im Monat El Shaddai führen uns unsere Gedanken von der Dualität der Trennung zur göttlichen erlösenden Kraft der Einheit. Oder wie es der 2. Buddha Nagarjuna ausdrücken würde gehen wir vom Dilemma zum Tri- und weiter zum Tetralemma. Nagarjuna der Zweite Buddha

      Danke El Shaddai für deine Gedankenformen des Lichts, mit denen du uns hilfst diese Welt besser zu verstehen und sie mit Deiner Weisheit - Liebe - Frieden - Wissenschaft neu zu gestalten.

      Metatron El Shaddai Ain Soph 13x, Danke JHWH Amen, Amen, Amen, 222 Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Der 13. Monat initiiert die 13 Monate in 13-Sephyrothsbaum, wo der 13. sich sowohl oben als auch unten platzieren werden kann.

      Lebensbaum kabbalah, mit Schlußstein


      Heute, am 4. Tag des 13. Monats, bitte Meister-Elohim "El Shaddai" im 13. Monat des Jahres, für ganze Menschheit die neue Christus-Geburt mit vielen Lichtern vorzubereiten. Die 4 Sonntags Advents öffnen die Tore für Lichtstrom/Lichtfuß von oberen Wassern zu unteren und das Licht "Or" wird zum Licht "Ur".
      Möge der Name El Shaddai unter allen Nationen auf der Erde verherrlicht und gesegnet werden.

      Danke Daleth-Mose-El Shaddai, danke dem Christus-Licht und Chanukkah-Licht (28.11.2021), Amen Amen Amen 444 (TAK+Chedvah) Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Heute 5. Tag He, Elija im Monat El Shadai, He=5, Elija=52, Shadai=314 (=371 oder 3x71).
      Wir sehen den Lebendigen Gott EL in Gestalt der 3 Tauben (יונה=71). Jede Taube sendet einen Lichtstrahl, der die Schöpfung durchdringt.
      Drei Tauben als dreieckige Pyramide = Schlüssstein erreichen die Erde und die ganze Menschheit, sodass der Geist der Menschen sich für höhere Welten, für Überselbst, für Christus-Überselbst und für Elochistisches Überselbst öffnet und begreift, dass die Menschen in vielen Universen, unvorstellbar groß, mit unzähligen Sternen und Galaxien, quasi im „Haus der vielen Wohnungen“, leben.

      O El El Elyon 12x., Allerhöchster Gott, mögest du das Bewusstsein der Menschen befreien und durch die Ebene Erde-Arkturus-Plejaden-Orion weiter erst zum Sohn- und dann zum Vater-Universum aufsteigen lassen.

      JHWH, Shekinah, He-Elija-El Shadai. Amen Amen Amen 555 Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Chanukkah-Fest im Selbstschöpfungskalender

      Hanok-Chanukkah Hallelujah x9.
      Im ersten Jahr des Selbstschöpfungskalenders 2013 haben wir jüdische Chanukkah in Zeitprogramm integriert. Die erste Kerze wurde am Tag des Licht-Lautwesens Hey gezündet; das heißt in diesem Jahr gestern gemacht wurde. Heute ist der erste Tag von Chanukkah und am Abend wird die zweite Kerze gezündet. Ich verbinde die 9 Kerzen Chanukkas mit 9 Zeit/Raum-Zellen, in denen jeweils 8 Wohnungen des Unendlichen Weges integriert sind, um die göttliche Zahl 72=9x8 der Ewigkeit zu bilden.

      Wir bitten den Siebten nach Adam, der ins LICHT einweiht, das Chanukkah-Fest durch zu führen, um mit den Mitgefühl, Barmherzigkeit, Glaube-Weisheit und Liebe den Planeten Erde zu erfüllen. So singen wir:
      "Hanok Chanukkah Hallelujah mein Gott ist JaH x13!Danke Wav-Paulus-El Shaddai Amen Amen Amen 666 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Wir befinden uns im Monat El Shadai in der 49. Woche. Wir empfangen die Kräfte von Urim und Thummim, in dem wir die höhere Priesterschaft begegnen. Dieses Geschenk hilft uns das WORT in göttliche Manifestation zu bringen und die Kräfte des Lichts zu empfangen.

      3. Mose8:8
      Und tat ihm das Schildlein an und in das Schildlein Licht und Recht.

      Danke, alle Meister des Lichts.
      Melchizedek Jesus Christus Ain Soph x12
      Amen, Amen, Amen 666 Amen.
      Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.
    • Am 1. Sabbattag des 13. Monats zünden wir die 7. Kerze verbunden mit den 7 Chakren entlang des Nils befinden wir uns heute mit der großen Pyramide von Gizeh. Gleichzeitig läuft das Chanukkah Fest im Hintergrund und in diesem Sinne zünden wir heute die 3. Kerze des Chanukkha - Leuchters. 3+7 = 10 = 10 Sephiren des Lebensbaumes, die Jod Flamme oder das Deka-Delta-System. Alles kommt am 1. Sabbattag zusammen und so beten wir gemeinsam als eine Familie des Lichts, mögen unsere menschlichen Lebensbäume mithilfe der Jod-Flammen zu leuchten beginnen und mithilfe des Deka-delta-Systems eine höhere Ordnung erfahren. Mögen alle Menschen, die zurzeit krank sind und Heilung benötigen, die wärmende und heilende Kraft der 10 Kerzen in ihren Herzen / in ihrem gesamten Körper wahrnehmen.

      Danke El-Shaddai für dein superleuchtendes Licht, das du mit uns teilst für die Heilung der Erde und der irdischen Menschheit
      El Shaddai Raphael Rapha 13x, Danke Sayin-Enoch-El Shaddai Amen, Amen, Amen, 777x Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden
    • Heute, am Tag des Meisters Abraham, in der zweite Woche, des Monats El Shadai, zünden wir die vierte Kerze des Channuhkas an und verbinden mit den Schwert Michael die vier Welten: Assiah, Jetzirah, Briah, Atziluth.

      Im Winter Monate trifft viel weniger Licht und Wärme der Erdoberfläche. Dadurch ist es kälter und früher dunkel. Um die Herzen der Menschheit zu erwärmen kommen die Lichter des Kerzen Programmen wie Chanukkha und berührt uns mit Wärme, Liebe und Mitgefühl.

      Danke El Shadai, Abraham, dass wir das Licht der Chanukkha empfangen dürfen und es ausdehnen auf alle Adamishen Rassen.
      JHWH Ain Soph x12 Amen, Amen, Amen 888 Amen.
      Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.
    • Die Sterntortage eines Monats sind immer besonders wichtige Zeitaspekte, denn an diesen Tagen öffnen sich die Tore des Lichts und wir können die höheren Energien besonders stark in unseren Körpern wahrnehmen und für die Heilung unseres Planeten verwenden. Gestern war bereits der erste Sterntortag im Monat El Shaddai und wir unterstützten den 13. Monat des Jahres mit der Energie von El Shaddai 345 + 10 (Jod) = 355 mit der Quersumme 13, so dass wir 13+13 = 26 das heilige Tetagrammaton JHWH um Hilfe baten, um unsere derzeitigen Probleme auf der Erde überwinden zu können.

      Heute am 2. Sterntortag mithilfe von Chaf oder 20 sind wir mathematisch verbunden mit der Zahl 365 (345+20 =365), diese Zahl beschreibt die Anzahl der Tage eines Jahres in unserem irdischen Zeitkreislaufsystem. Verbunden mit dem heutigen Datum 2.12.2021 und der Quersumme 10 (2+1+2+2+2+1) verbinden wir jeden Tag des vergangenen/gegenwärtigen und zukünftigen Jahres mit der Kraft der 10 und visualisieren wie wir/unsere Lebensbäume/unsere 10 Sephiren gestärkt durch die Meister und Licht-Klangwesen alle Herausforderungen meistern, die uns das Leben hier auf der Erde beschert.

      In diesem Sinne verbinden wir das gestrige Lichtklangwesen Jod (10) mit dem heutigen Lichtklangwesen Chaf (20) und visualisieren eine Schutzlichtsäule (30) viele Schutzlichtsäulen um die Erde/um die irdische Menschheit um die Personen an die wir jetzt denken, die dringend Hilfe benötigen, um für sie um Schutz und Führung zu bitten. Möge die Liebe des göttlichen Vaters sie umhüllen. Danke JHWH, Danke El-Shaddai, Danke Moshe, Danke Chaf, Amen, Amen, Amen, Amen
      Der Mensch fürchtet die Zeit, die Zeit fürchtet die Pyramiden

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Atlas ()

    • Möge Planet Erde und ganze Menschheit heute, am zweiten Sterntor-Tag, das Licht der Heilung - Nartumid - empfangen. Die Lichtmeister des Tages El Shaddai + Mose + Kaph = 345+345+20=710 = Nartumid.

      Atlas schrieb:

      Verbunden mit dem heutigen Datum 2.12.2021 und der Quersumme 10 (2+1+2+2+2+1) verbinden wir jeden Tag des vergangenen/gegenwärtigen und zukünftigen Jahres mit der Kraft der 10 ...
      Die heutige 7. Kerze für Chanukkah, verstärkt von der Kraft der 10., strahlt die Flammen des Nartumid Lichtes 710 in physische Welt. Auch die Taube Jonah (71) erfüllt die 10 Sephiroth des Lebensbaumes und lässt uns 71x10=710=Nartumid als Geschenk für große "Heilung des Planeten Erde", Galaxie und Universum.
      Danke dem Vater des ewigen Lichtes Abba Nartumid, danke Jonah JHWH, danke Kaph-Mose-El Shaddai. Amen Amen Amen 222 Amen
      Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita
    • Der Monat El Shadai am heutigen Tag verbindet uns mit dem Licht- Lautwesen Mem gematria 40. Das Wort selbst wird Majim 40-10-40 מים geschrieben und bedeutet „Wasser“. Möge durch das obere Wasser des Orions das Plejaden Himmelprogramm bis zur Erde fließen und die beide Programme verbinden.
      Wasser trägt das Gedächtnis der Natur und fließt wie die Zeit. Möge das Schwertprogramm von Michael mit drei Zeiten in die Urquelle des Wassers fließen, um alle Ebenen zu verbinden.
      Majim- Ha- Kaim x 3 Danke Metatron, El Shadai.
      Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.
    • Am heutigen Tag MEM, in Assoziation mit den oberen Wassern, lassen wir das Wasser der Heilung fließen durch alle Kontrollschwellen von Orion, Arkthurus und Plejaden. Jede Schwelle bereitet das Wasser in allen Sequenzen vor für Planet Erde, wo die Menschheit, Tiere und Natur erkranken durch das Werk von Menschen.

      Mögen die aufbereiteten Wasser für unseren Planeten die Heilung hervorbringen, die es braucht auf allen Ebenen, physisch, geistig und spirituell.
      Wir bitten die Meister und Meisterinnen der höheren Himmel um Unterstützung wenn wir für Planet Erde beten; mögen wir durch das geheiligte Wasser gereinigt werden und unsere mit Liebe gefüllten Worte Einlass in alle Herzen hier auf Erden finden.


      El Shaddai, lass alle oberen Wasser fließen und gewähre Einlass in alle Körper, die danach verlangen; die gewesen, jetzt sind und werden.

      Wir singen MEM El Shaddai Ain Soph X12 Amen Amen Amen Amen
    • Chanukkah des Jahres

      Am 13. Tag des 13. Monats El Shaddai feiern wir heute Chanukkah des Jahres 2021, "Chanukkah Oroth" x7, - Fest der Lichter Fest der Einweihung. Heute ist der 13. Tag des Deka-Delta-Systems mit den 13 hebräischen Schöpfungsbuchstaben Tora Eser Sephiroth, auch heute brennen alle 9 Kerzen der Chanukkah mit Programm der 9 Zeitzellen, und auch heute ist der 8. Tag der Chanukkah in Verbindung mit den 8 unendlichen Wohnungswelten.

      Lebensbaum Kabbalah, 13 Sephiroth


      So bitten wir den Siebten nach Adam, den Meister Hanok der Chanukkah der Einweihung ins Licht, um Segnung/Einweihung aller suchenden Seelen auf Erde und Universum. Möge Segnung-Einweihungsmatrix mithilfe der Mathematik von "7 8 9 13" den Chanukkah-Prozess realisieren.

      So singen wir Einweihungslied:
      "Hanok Chanukkah Urijah,
      mein Licht ist Jah
      Hanok Chanukkah Hallelujah
      mein Gott ist Jah
      x 8"

      Mögen die Lichter der Einweihung von Chanukkah mit Hilfe von Mitgefühl/Barmherzigkeit, Glaube/Weisheit, Liebe, Wahrheit und Frieden alle Geist/Seelen des Lichtweges segnen beschützen und führen.
      Danke dem Gott dem Allmächtigen JHWH El Shaddai x12. Mem-Paulus-El Shaddai Amen Amen Amen 444 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • X_inna_x schrieb:

      Der Monat El Shadai am heutigen Tag verbindet uns mit dem Licht- Lautwesen Mem gematria 40.
      Der Tag der Mem im Monat El Shaddai (40+345=385) hat die Gematria von Shekinah. Die Göttliche Gegenwart als das Feuer des Heiligen Geistes Shekinah, erscheint am Fest der Lichter über den 13 Sephiren des Lebensbaumes (siehe Bild beim al-nil-Tak).
      Sie öffnet das 8. Chakra, das mit Shekinah Esh verbunden ist und verbindet mit dem Schwert Michael, das die vielen Himmeln (Hekaloth) weit öffnen kann.

      Heilige Shekinah, möge die Menschheit am Fest der Lichter den Reich der Dunkelheit überwinden.

      Danke Shekinah, Shaddai, Chanukkah, Mem-Paulus-El Shadai. Amen Amen Amen 444 Amen.
      Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita
    • Pfingstshabbat des Jahres

      Christus-Shabbat des Monats, markiert mit dem Licht-Lautwesen Nun=50, verbinden wir mit den 5 Körpern, mit dem Schlussstein und mit der Pfingstflamme
      Shekinah Esh x8, da wir im 13. Monat El Shaddai Ain Soph x13 sind, weisen wir die Zeitdynamik folgenden Prozess zu. Nach der gestrigen Einweihung ins Licht von Chanukkah des Jahres mit Zahlen "7 8 9 13" sind wir heute auf der Spitze der Zeitpyramide, die wir mit 5 Körpern bestiegen haben, um die Pfingstflamme als Schlussstein zu aktivieren.

      Zeit und Pyramide, Schöpfungsalphabet in der Gizeh Pyramide


      Wir bitten den Chanukkah-Herrn und Shabbat-El Hanok-Henoch-Enoch x7, die Erkenntnisse der Lichtarbeit zum Wohle der Menschheit und Erde auf ganzen Planeten auszugießen, um Liebe, Weisheit und Frieden in allen Herzen der offenen Seelen/Geister zu aktivieren.
      Möge himmlische Licht/Geist-Nahrung den Lichtkörper mit Christus Liebe erfüllen, um die Gnade Vater/Mutter-Liebe zu verwirklichen.
      So singen wir:
      Christus Jesus Manna Ain Soph,
      Jehoshua Jahweh Manna Ain Soph,
      Nasi Shalom Manna Ain Soph.

      Danke dem Heiligen Geist für Nahrung des Lichtes und Liebe, danke Nun-Hanok-El Shaddai, Amen Amen Amen 555 Amen
      Wir sind was wir denken. Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt. Buddha
    • Am heutigen Tag Tzadi, unter Führung Moses mit Verbindung von Symbol „ Fisch“ der bereit sich von der Christuskraft aus dem Wasser fischen zu lassen.
      Der Tzadi öffnet den Menschen die Tür zu einer höheren Welt. Mose, bedeutet „der aus dem Wasser Gezogen“.
      5. Mose 29:4 Die „ nicht mit Augen gesehen, Ohren gehört“. Tzadi führt Menschen in die Zeitlosigkeit zurück.

      Danke den höheren Welten, danke Heiligen Geist Ruach Ha Kodesh und Jesus Christus.
      Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von X_inna_x ()

    • Das heutige Resh 200 verbunden mit dem Haupt – Kopf - Gehirn – Denken – Bewusstsein, über die Zeitsäulen im Schwert Michael steht es auch in Beziehung zum Kaf 20 und zum Beth 2 ( Zukunft Gegenwart Vergangenheit) 222 - die 2 ist also die dominierende Zahl. Die 2 zeigt uns die Polarität auf verschiedenen Ebenen. Sie führt unser Denken in das Erkennen von links-rechts, oben-unten, innen-außen und sichtbar-unsichtbar, Materie und Licht. Was ist Wichtig – was ist unwichtig? Richten wir unsere Zukunft auf die LICHT-Welten aus oder verbleiben wir in den Schein-Welten der Materie - Entropie oder Zentropie?
      So bitten und beten wir im Monat von El Shaddai – der Allmächtige, der die sichtbaren und unsichtbaren Welten, über die Heiligen Namen, verbindet, dass dieses Bewusstsein die planetare Menschheit und alle adamischen Völker erfüllt, um das Leben zu ordnen und seinen Sinn zu erfassen.
      12x El Shaddai – Ha Shem – Manna Ain Soph
      Danke Resh Paulus El Shaddai Amen Amen Amen und 222 Amen