5 Taufen, die Engels-Kommunion der Essener und die 5 Körper III

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Shabbat

    Im letzten Teil über 5 Taufen, die Engelskommunikation und die 5 Körper geht es ganz speziell um die 5. Tauf.
    Der Samstag ist der 7. Tag in der Woche. Es ist der Shabbat. An diesem Tag ruhte Gott sich von seiner Schöpfung aus. Es ist ein Innehalten Gottes. Seine Energie als Unaussprechlichem Licht Ajin Soph wirkt weiter, aber durch das Ausruhen Gottes am 7. Tag entsteht ein Zeitfenster, um sich von diesem Licht taufen zu lassen. Das Licht ist da und kann dadurch das wir 4 Körper aktiviert haben und uns im Zeitfenster des fünften Körpers befinden zu einer zusätzlichen Taufe durch das Ajin Soph Or Licht kommen. Es ist eine Gnade dieses Licht zu empfangen. Der Heilige Geist als schöpferische, weibliche Seite Gottes breitet seine Flügel aus. Ob wir gesegnet werden, hängt von unserer Aktivierung der 5 Körper ab. Die Energie des Ajin Soph Or kann nur mit allen 5 Körpern aufgenommen werden, damit wir in den Christuskörper als 6. Körper transformiert werden, der uns in den 7. Körper des ewigen Glanzes führt. Wir als Menschen haben die Möglichkeit uns dabei als Mitschöpfer zu betätigen.

    Eine kabbalistische Betrachtung stützt diese Bedeutung des Shabbat.

    Das Wort Shabbat mit seiner Zahl 702 ( שבת ) ist der Spiegel von Ajin Soph und Or. Beide Namen haben die Zahl 207. ( עין סוף, אור )

    702 ist die Summe der Energien von Raphael ( 311 ), dem Engel der Heilung und Jehoshua ( 391 ) dem hebräischen Namen von Jesus der an einem Samstag, auf Shabbat zum Jesus Christus wurde.

    Eine Anrufung von Raphael und Jehoshua kann den Segen des Ajin Soph Or herabrufen und zu einer Neuschöpfung verschmelzen, denn Raphael - Jehoshua - Ajin Soph Or ist 1116 ( 311 + 391 + 207 + 207 ). Das entspricht der Gematria von Bereshith Bara, dem ersten Wort der Bibel. Dieses Wort ist ein Schöpfungsimpuls. Den können wir wunderbar im Programm Heilung des Planeten einsetzen. Der Shabbat ist also ein Tag der Einweihung in eine neue Aufgabe für Gottes Schöpfung. Raphael und Jehoshua helfen uns dabei.

    Wenn dies geschehen ist, ist der Weg frei für eine neue Schöpfung die gesegnet ist und sich in der folgenden Woche weiter entwickeln kann um vielleicht am folgenden Shabbat wieder den Segen und eine neue Aufgabe zu empfangen. Das hängt von unserem Bewusstsein über die Aufgabe der Neuschöpfung und ihrer Umsetzung in der nächsten Lebensperiode von 7 Tagen ab.

    605 mal gelesen