Kybernetik

Kybernetik ist ein interessanter Begriff. Sein Begründer Norbert Wiener definierte ihn
als die Wissenschaft der Steuerung und Regelung von Maschinen, lebenden
Organismen und sozialen Organisationen oder auch die Kunst des Steuerns, abgeleitet
wird er vom griechischen Kybernetes bzw. Kybernesis – steuermännisch, Steuermann, Leitung, Herrschaft.
Bei Wikipedia steht: „Seit der Antike findet man schriftliche Zeugnisse systemorientierten
Denkens – der Dichter Homer meinte damit den Steuermann eines Schiffes, Platon
benutzte den Begriff im übertragenen Sinne wenn er von einem Mann am Steuerruder
einer Regierung sprach.
Der Apostel Paulus wiederrum benutzte den Begriff im ersten Korintherbrief (1.Kor.12:28),
um die „Fähigkeit zu leiten“ zu thematisieren“.
Weiter heißt es: „Ein Beispiel für das Prinzip einer kybernetischen Regelung, ist ein
Thermostat. Es vergleicht den Istwert eines Thermometers mit einem Sollwert, der als
gewünschte Temperatur eingestellt wurde. Ein Unterschied zwischen diesen beiden
Werten veranlasst den Regler im Thermostaten dazu, die Heizung so zu regulieren,
dass der Ist-Wert dem Soll-Wert näher kommt bzw. ihn erreicht.


Aber Kybernetik hat auch etwas mit Kommunikation = Informationsübertragung zu tun.
Kommunikation bedeutet in der Kybernetik, ein Subsystem beeinflusst ein anderes. Zwei
Subsysteme sind gekoppelt. Wenn Änderungen in dem einen Subsystem - Änderungen
in dem anderen Subsystem hervorrufen, bedeutet das, beide Subsysteme kommunizieren
miteinander.
Das lassen wir zunächst mal so stehen, ich komme gleich auf die Subsysteme zurück.


Wir befinden uns einer Zeit des Paradigmenwechsels, d. h. wir erleben ein neues Denken,
ein Metadenken, in allen Wissensbereichen und das bedeutet dass wir t i e f e r denken
und unser Bewusstsein erhöhen müssen Alle Begriffe müssen neu überdacht und neu
definiert werden.


Jetzt zu den Subsystemen, wenn wir den Menschen als ein Subsystem ansehen, den
Planeten Erde als ein anderes, das Sonnensystem wiederum als eines, sowie auch die
Galaxis usw. und das alles in einem holografischen Kontext sehen, also das Größte ist
auch im Kleinsten enthalten (Mikro-Makro) und somit natürlich miteinander verbunden, dann können alle diese Subsysteme miteinander kommunizieren und beeinflussen
einander.
Das zeigt uns welche Möglichkeiten wir doch haben, um für die Heilung der Menschheit,
für die Heilung des Planeten und alle weiterführenden Systeme etwas zu tun. Das be-
ginnt schon mit unserem denken, positive Gedanken haben einen positiven Einfluss
auf alle anderen Subsysteme. Von uns fließen also Informationen in andere Systeme,
aber es gibt natürlich auch die andere Richtung des Informationsflusses – von anderen
Subsystemen fließen Informationen in uns!
Und damit wären wir bei Steuermann, Leitung und Herrschaft. Wird das Bewusstsein
unserer Raum-Zeit-Zone, wird unser denken, von einem höheren System, einer
höheren Macht gesteuert und beeinflusst - und ist diese Macht – Steuerung, Steuer-
mann positiv oder negativ und wenn sie negativ ist, wo von wir ausgehen können,
was können wir tun. Ich denke, da wir den freien Willen haben, was ein großes
Privileg ist, können wir uns als Mensch und als Menschheit entscheiden, welchem Steuermann wir folgen wollen. Klopfet an so wird euch aufgetan, steht in der Bibel.
Durch Meditation und Gebet können wir die Tür zu unserem wahren Schöpfer und
seinen Schöpfergöttern den Elohim öffnen, uns mit einem höheren positiven System verbinden und so Informationen eines höheren Bewusstseins erhalten. Dadurch wird
der Istwert unseres jetzigen Bewusstseins dem Sollwert eines höheren Bewusstsein
näher gebracht.
Wollen wir uns erheben und unseren Geist erweitern oder wollen wir im jetzigen
Status Quo verbleiben, uns weiter im Kreis bewegen und nicht von der Stelle kommen?


Wir haben die Wahl, treffen wir unsere Entscheidung und treffen wir sie schnell!