Marilyn und ihre Zeremonie am Wasser

Das Wasserritual von Marilyn, der Hüterin des Wassers


Die Verbindung zum Wasser ist für Marilyn ein Lebensbestandteil; sie hilft vielen Menschen mit dem Waser in Verbindung zu kommen und führt sie damit an eine neue Problemlösung heran, die jedermann praktizieren kann. Ihr Motto: „Jeder Mensch soll sich mit dem Wasser befreunden, lasse das Wasser zu deinem besten Freund werden.“

Ein wichtiger Faktor ist hierbei, dass Du dich zum Wasser begeben sollst, und es soll fließendes Wasser sein, egal ob es ein reißender Fluss oder ein kleines Rinnsal ist, es muss fließen!

In British Columbia Kanada, finden wir überall Flüsse und Bäche, Quellen aus den Bergen und tosende Wasserfälle zu den Seen hinunter, es gibt überall fließende Gewässer, hier in Deutschland ist es etwas schwieriger und wir müssen möglicherweise erst einige Kilometer fahren, um dorthin zu gelangen.

Aber für eine Heilung darf uns kein Weg zu weit und kein Weg zu beschwerlich sein, sagt Marilyn.


Das Ritual beginnt wie folgt:


Du gehst alleine zum Wasser, setzt dich dort hin; entweder am Rand oder auf einem Stein im Wasser, mach es dir bequem.


Man fragt, „Way Water“ (Hallo Wasser) darf ich mich zu dir setzen?

Darf ich Dir von meinen Problemen erzählen?


Nun erzähle dem Wasser alles, egal ob körperliche Beschwerden, mitmenschliche Probleme, familiäre Probleme, Hunger, Durst, Probleme der Welt, einfach alles!


Dabei kann man auch eine Hand ins Wasser halten und „das Wasser fühlen lassen“ wie es mir geht.


Schließe die Augen und sehe die Probleme auf dem Wasser schwimmen; und schau, die Strömung nimmt sie mit!

Das Fließgeräusch umfasst meine ganze Gestalt, mein Denken. Schaue dem Wasser nach wie es davon fließt.

Das Rauschen des Wassers ist in meinem Denken, in meinem Gehirn und ich lasse alles davonfließen. meine Haut, meine Organe, meine DNA werden davon berührt, das Wasser berührt meine DNA und reinigt es gleichzeitig.

"Lim Limpt" du gutes Wasser, "Lim Limpt". <3


Gehst Du zum Wasser und siehst, dass es dem Wasser nicht gut geht, z.B. durch Verunreinigungen ( bei uns hier oft durch Dünger und Pestizide) so spreche mit dem Wasser.

Sag dem Wasser, dass es dir leid tut was man ihm angetan hat.

Sag dem Wasser es möge sich reinigen auf seinem Weg über Stock und Stein, vorbei an Bäumen und Pflanzen, an Tieren, denen es Leben spendet.

Alle werden dem Wasser das Gute zurückgeben was sie zuvor erhalten haben; auch Du als Mensch wirst in Gedanken alles Gute an das Wasser geben und Du wirst es tausendmal zurückerhalten.


Marilyn hat es mit echter Hingabe erzählt und die Zuhörer waren ganz gebannt und sehr still. Jemand sagt:

"Es ist so friedlich hier im Sinixt-Camp, eine eigenartige nicht beschreibbare Stimmung."


Es gab am nächsten Tag jemand der dieses Ritual sogleich ausprobiert hat; der Mann hat seit Jahren mit Tinnitus zu tun und saß dann wirklich an einem Gebirgsbach. Originalton: "Das ist doch wirklich merkwürdig, ich höre nichts mehr von meinem Ohrgeräusch, nur Rauschen vom Wasser. Ist das schön!" Danke.

Und es hat lange angehalten.


Lim Limpt Marilyn, Hüterin des Wassers