Die 72 Engelnamen und die Zeit

  • Das hebräische Piktogramm מ repräsentiert Zeit und Energie. Das ist für uns insofern interessant, da wir uns aus unserer derzeitigen Gefangenschaft in Raum und Zeit (der irdischen Energiefelder) befreien, und uns den höheren göttlichen Energiefeldern anschließen möchten.


    Das Mem hat den mathematischen Wert 40. Diese Zahl findet sich häufig in der Bibel und repräsentiert den Exodus, denn sie steht in enger Verbindung mit Moses und dem Auszug des Volkes Israel aus Ägypten, der 40 Jahre andauerte.


    Es existieren insgesamt drei Verse im Buch Exodus 14, 19-21, die von einer Wolkensäule berichten, die Moses und das Volk Israel während ihres Auszuges aus Ägypten begleitete und ihnen Schutz und Führung bot. Wie höhere Schriften vermitteln, bestand diese Schutzlichtsäule aus 72 Engelsnamen, gebildet aus den ursprünglich hebräischen Buchstaben der drei Verse.


    In Verbindung mit den 72 Engelsnamen, hebt sich erneut das Licht- und Lautwesen Mem hervor. Denn innerhalb der 72 Namen, begegnen wir ihm 22 Mal. Daraus ergibt sich die Gematria für Eloha Umma (22 x 40 = 880 = 88). Das Mem führt uns somit zu einem weiteren wichtigen und heiligen Namen, der unsere Seelen wieder in ein höheres Energiesystem zurückzuführen vermag.

  • Das Mem hat den mathematischen Wert 40.


    In Verbindung mit den 72 Engelsnamen, hebt sich erneut das Licht- und Lautwesen Mem hervor. Denn innerhalb der 72 Namen, begegnen wir ihm 22 Mal.

    Wenn wir weiter die 72 Engelsnamen betrachten, dann erkennen wir, dass 40 Namen am Ende mit EL (אל) und 32 mit JAH (יה) geschrieben werden.

    Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita

  • In dem Namen Eloha Umma können wir die Zahl 72 finden. אלה אומה. Das Eloha entspricht der Zahl 36. Sie ist musikalisch ausgedrückt eine Oktave tiefer als die Zahl 72. ( 2 x 36 = 72 ). So gibt es eine weitere Verbindung zwischen den Namen der 72 Engel und dem Namen für die Weltenseele Eloha Umma.