Arkaim, Enoch und die Sommersonnenwende

  • Die Sommersonnenwende teilt das Jahr mit seinen 365 Tagen in zwei Zeitabschnitte. Dann beginnt der Prozess wieder von vorne. Wenn wie jedes Jahr in Arkaim das Wenden der Sonne gefeiert wird, so darf man auch an Enoch denken. Er lebte 365 Jahre auf der Erde und wurde dann von Gott in die Himmel aufgenommen. Was tat Enoch so das Gott ihn so zu sich nahm?

  • Laut Genesis 5, 24 ist Henoch seinen Weg mit Gott gegangen. Das heißt er war rechtschaffen und konnte sich während seines Lebens auf de Erde ein höheres Wissen aneignen. Dadurch hatte er vielleicht gelernt seinen Lichtkörper zu aktivieren. :!: :?:

  • Um Arkaim, Henoch und die Sommersonnenwende in Einklang bringen zu können, müssen wir uns auf die irdische Lebensdauer des hohen Meisters auf der Erde konzentrieren.Sie währte genau 365 Jahre, 88 Tage und 9 Stunden. Das entspricht mathematisch betrachtet der Zahl 365, 242. Diese Zahl ist ein mathematischer Code, der auch in Arkaim zu finden ist. Er weist daraufhin, dass wir uns aus unserem derzeitigen Sonnenparadigma befreien können, wenn wir unser Bewusstsein entsprechend schulen. http://www.heilung-des-planete…kreis-in-arkaim/index.php

  • Genesis 5,24 symbolisch weist uns in Differenzzahl der Enochslkreisen oder aus dem irdischen Kreis des Karma in den himmlischen Rad des Lichtes. 365, 242... -360 = 5,24...
    Genesis 5:24 Und Henoch wandelte beständig mit dem wahren Gott.....