Anfang und Ende oder Unendlichkeit?

  • Die Energie des heutigen Tages, also am 22. 10. erinnert ganz offensichtlich an die 22 hebräischen Buchstaben und ihre Verbundenheit mit den 10 Sephiren des Lebensbaumes. Anders ausgedrückt sie führt uns zurück zum Ursprung der Schöpfung und zurück zu unserem Schöpfer/Vater JHWH mit der Gematria 26.


    Ihn erkennen wir auch in dem hebräischen Piktogramm, ף, das maßgebend ist für den heutigen Tag, denn das finale Pe ist der 26. Buchstabe des hebräischen Alphabets und gleichzeitig verbunden mit Sprache. Mithilfe des Wortes (Gedanken) schuf Gott einst die Welt. (Am Anfang war das Wort), deshalb können wir mithilfe der Sprache, mithilfe der 22 hebräischen Buchstaben auch wieder zu ihm zurückkehren. So oder ähnlich steht es auch in dem Buch der Schöpfung, dem Sefer Jezira, das sich über den Lebensbaum und seinen 10 Sefiren wie folgt äußert: " Ihr Maß ist zehn, doch haben sie kein Ende. Ihr Ende ist mit ihrem Anfang verschränkt und ebenso ihr Anfang mit ihrem Ende."


    Das spricht für die Unendlichkeit. Wir begegnen der Unendlichkeit auch in der Zahl 26; 2+6 = 8, sowie in der Gematria des finalen Pe = 800 !

  • In Offenbarung 22:13 wird gesagt "Ich bin das Alpha und Omega, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende".
    Wir können sicher sagen, dass das Christusbewusstsein die Unendlichkeit ist. Die Zahl 888 sehe ich am Anfang und Ende und im ewigen Jetzt.

  • 3 x 8 = 24. Heißt das nun, das wir mithilfe von Jesus Christus "nur" 24 Dimensionen betreten können, oder gehen wir mit seiner Hilfe auch darüber hinaus? Wäre das nicht eine Form von Begrenzung? Oder besteht nachdem wir die 9. Diimension, als letzte physische Dimension passiert haben, keine Form von Zeit mehr?

  • 888 ist als Zahl der trinitisierte Ausdruck von Unendlichkeit. Die mathematischen Möglichkeiten dieser Zahl sind wiederum Ausdruck dieser Unendlichkeit. Jede Zahlenkombination bringt neue, weiter sich verzweigende Gedanken mit sich. Man muss versuchen einer Gedankenlinie zu folgen. Die Anfangsüberlegung für 888 war das Christusbewusstsein, einer besonderen Form von Bewusstsein. Da würde die 24 auch ganz gut zum Gehirn und damit zu den 24 Mittelhirnnerven passen. Auch die Zahl 24 birgt also verschiedene Möglichkeiten. Bewusstsein findet im Gehirn statt. Dort können wir über Denken damit arbeiten. Wir haben 5 Körper, also auch 5 Gehirne mit 5 Bewusstseinsebenen. 5 x 24 ist 120. Mit dieser Zahl sind wir schon über die 24 hinausgegangen, erreichen ganz andere Ebenen. natürlich auch Dimensionen.