Artikel 167

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Pferde - Spiegelbilder auf dem Weg zur Selbsterkenntnis
    Wie bereits im 1. Teil beschrieben, bestand das Pferdeseminar aus einem theoretischen und einem praktischen Teil, der uns ermöglichte direkt mit einem Pferd zu arbeiteten. Warum ausgerechnet mit einem Pferd? Bezogen auf eine zeitliche Zuordnung von Vergangenheit Gegenwart und Zukunft leben Pferde immer in der Gegenwart, also im Hier und Jetzt. Im Gegensatz zum Menschen ist der Neokortex bei Pferden nur minimal ausgebildet, weshalb sie aus dem Instinkt heraus handeln. Deshalb sind Pferde die besten Spiegelbilder für unser Verhalten und erweisen sich als gute Helfer auf dem Weg der Selbsterkenntnis


    Die Mythologie der Pferde und die Verbindung zu Hermes Trismegitos
    Um das Wesen des Pferdes besser zu verstehen, unternehmen wir einen kleinen Exkurs in die Mythologie der Pferde. Pferde kommen fast in jeder Mythologie vor und können in zwei Welten gleichzeitig schauen. Sie sind sowohl irdische als auch himmlische Wesen.
    Eines der…
  • Ich wähle unterstehenden Ausdruck als Grundformel für alle Fälle, welche empfehlenswert für Alltagsverwendung ist.
    Das haben einige Verwender bestätigt.

    Ich grüße diesen Tag mit meiner Verpflichtung zur Freude
    "Lachen bringt Glück." oder "Lachen ist die beste Medizin."Buddhas Lächeln

    Es geht mir mit jedem Tag in jeder Hinsicht immer besser und besser. (3, 7 oder 21 Mal, drei mal pro Tag.)

    Es löhnt sich nicht viele Sygestionsformeln für ein mal verwenden, es bringt nur Chaos, deswegen oben stehende Formel ist ganz gut.
    Falls die Energie der Freude gut Abrufbar ist, können wir mit dem Begriff der Liebe experimentieren.

    Ich grüße diesen Tag mit meiner Verpflichtung zur Liebe
    "Lachen bringt Glück." Buddhas Lächeln :)

    Es geht mir mit jedem Tag in jeder Hinsicht immer besser und besser. (3, 7 oder 21 Mal, drei mal pro Tag.)
  • Ich möchte die einfachen Ebenen der Selbstprogrammierung in einer Reihenfolge aufarbeiten. Die Reihenfolge wird von Einfachen zu Komplizierten aufgebaut. Ich bitte zuerst nur zwei ersten Varianten an. Es ist ratsam mit jeder Affirmation zwei Wochen lang arbeiten.
    Man spricht sie mindestens drei Mal pro Tag. Die 3, 7 oder 21 Wiederholungen können wir verwenden.


    1. Ich grüße diesen Tag mit meiner Verpflichtung zum Wohlfühlen
    "Lachen ist die beste Medizin." Buddhas Lächeln

    Es geht mir mit jedem Tag in jeder Hinsicht immer besser und besser.



    2. Ich grüße diesen Tag mit meiner Verpflichtung zur Freude
    "Das Glück kommt zu denen die lachen." Buddhas Lächeln

    Es geht mir mit jedem Tag in jeder Hinsicht immer besser und besser. (3, 7 oder 21 Mal.)
    Dafür Danke ich.


    3. Ich grüße diesen Tag mit meiner Verpflichtung zur Freude

    "Lachen ist die beste Medizin." Buddhas Lächeln

    Es geht mir mit jeder Stunde in jeder Hinsicht immer besser und
  • Was genau ist ein Pferdeseminar und was hat es mit dem Gehirn zu tun? Diese Frage stellte ich mir auch bevor ich diese Veranstaltung gemeinsam mit Thorsten in der vergangenen Woche besuchte und diese Zusammenhänge kennenlernen durfte. In dem Seminar hatte jeder Teilnehmer die Möglichkeit seine individuelle biologische Struktur näher kennenzulernen, um sich selbst besser zu verstehen und mit anderen besser umzugehen.


    Das dreieinige Gehirn und seine zeitliche Zuordnung

    Das Seminar bestand aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Im 1.Teil ging es um das dreieinige Gehirn, das der bereits verstorbene amerikanische Hirnforscher Prof Dr. Paul Mc Lean nachgewiesen hat. Seine Forschungen ergaben, dass unser Gehirn aus insgesamt drei Bereichen besteht, die evolutionsgeschichtlich unterschiedlich alt sind und die verschiedene Funktionen erfüllen. Diese drei spezifischen Gehirn-Bereiche verständigen sich untereinander und arbeiten in dem drei-einigen-Gehirn zusammen.
    Durch die…
  • Der Psalm 25

    Der Psalm 25 ist in der Form des Akrostichon geschrieben. Das bedeutet, das die Verse des Psalms in der Reihenfolge des hebräischen Alphabets beginnen. Somit hat der Psalm 25 zweiundzwanzig Verse.
    Wenn es in dieser Reihenfolge zu einer Abweichung kommt, hat das etwas zu bedeuten.
    Der 19. Vers beginnt nicht wie gedacht mit dem Buchstaben Koph, sondern wiederholt den Buchstaben des 18. Vers, das Resh. Es fehlt also das Koph.
    Das lenkt die Aufmerksamkeit auf den 22. Vers, der nun ja nicht erwartungsgemäß mit dem Tav beginnt, sondern mit einem Pe. Das gibt dem letzten Vers einen gewichtigen Akzent. Seine Aussagekraft muss besonders stark sein. Das signalisiert auch der Anfangsbuchstabe Pe, der das Bild für Sprache ist. In den Worten, die zu Sprache werden liegt offenbar etwas Wichtiges.

    „O Gott, erlöse Israel aus allen seinen Bedrängnissen!“

    Mit hebräischen Worten und Buchstaben geschrieben ergibt sich folgendes Bild:

    פדה אלהים את-ישראל מכל צרותיו

    Dieses Mantra…
  • Der Lebensbaum in der Pipis Sophia und seine Zuordnung zu den Psalmen der Bibel, sowie Fünf Körper

    In der Pistis Sophia sind die 13 Reuegesänge der Pistis Sophia wie folgt den Sephieren, den Psalmen und den fünf Körpern zugeordnet:

    1.Reue Psalm 69, 2.Körper, Malkuth, 10. Sephira

    2.Reue Psalm 71, 2.Körper, Jesod, 9. Sephira

    3.Reue Psalm 70, 2.Körper, Hod, 8. Sephira

    4.Reue Psalm 102, 4.Körper, Netzach, 7. Sephira

    5.Reue Psalm 88, 3.Körper, Tiphereth, 6. Sephira

    6.Reue Psalm 130, 5.Körper, Geburah, 5. Sephira

    7.Reue Psalm 25, 1.Körper, Chesed, 4. Sephira

    8.Reue Psalm 31, 1.Körper, Binah, 3. Sephira

    9.Reue …
  • Shabbat

    Im letzten Teil über 5 Taufen, die Engelskommunikation und die 5 Körper geht es ganz speziell um die 5. Tauf.
    Der Samstag ist der 7. Tag in der Woche. Es ist der Shabbat. An diesem Tag ruhte Gott sich von seiner Schöpfung aus. Es ist ein Innehalten Gottes. Seine Energie als Unaussprechlichem Licht Ajin Soph wirkt weiter, aber durch das Ausruhen Gottes am 7. Tag entsteht ein Zeitfenster, um sich von diesem Licht taufen zu lassen. Das Licht ist da und kann dadurch das wir 4 Körper aktiviert haben und uns im Zeitfenster des fünften Körpers befinden zu einer zusätzlichen Taufe durch das Ajin Soph Or Licht kommen. Es ist eine Gnade dieses Licht zu empfangen. Der Heilige Geist als schöpferische, weibliche Seite Gottes breitet seine Flügel aus. Ob wir gesegnet werden, hängt von unserer Aktivierung der 5 Körper ab. Die Energie des Ajin Soph Or kann nur mit allen 5 Körpern aufgenommen werden, damit wir in den Christuskörper als 6. Körper transformiert werden, der uns in…
  • Die Sonne sendet elektrisch geladene Teilchen aus während sie sich an ihrem eigenen Äquator in 26 Tagen um sich selbst dreht. Die Erde bewegt sich währenddessen auf ihrer Bahn ca. 26 Winkelgrad weiter. (In beiden Fällen ist die Zahl sieben sehr bedeutend in Bezug zu 360) . Die Mitbewegung der Erde um die Sonne ist ausschlaggebend für die Anzahl der Tage, die wir für die weiteren Berechnungen in Ansatz bringen, es sind 26 siderische Tage( mit Erdbewegung gerechnet) und 28 synodische Tage (ohne Erdbewegung).
    Die Strahlung der Sonne ändert sich monatlich. Im Laufe eines Monats ändert sich laut Cotterell nochmals 4 Mal die Art der Strahlung und hier setzt er die 4 Elemente in Bezug. Fortsetzung folgt