Gitter der Erde, Gizehpyramide, Heilung der Erde, 61. Ebene des Bewusstseins

  • Unter anderen verbinde ich die 61. Ebene des Bewusstseins mit Zahl 7, alle mögliche Sieben-Heiten gehören dazu.
    Die sieben Farben des klassischen Regenbogens als Siebenfarbschichten, die wir mit den 7 Chakren, oder 7 Farbschichten der Pyramide assoziieren, sind interessant, um die Welt der Farben und die Welten von Sieben verstehen zu lernen.

  • Die menschliche Haut hat sieben Schichten. Das bedeutet, das unser Fühlen und Tastsinn auf sieben Ebenen stattfindet. Wir können unsere Wahrnehmung mit der Haut auf sieben Bewusstseinsschichten vertiefen. Man könnte es auch geistiges Fühlen nennen. Das entspricht einem sieben schichtigen Gitter, das wir auch auf die Erde übertragen können, denn wir sind aus dem Stab der Erde gemacht.

  • Die 61 Ebene des Bewusstseins im Jesus Körper des Dienstes ermöglicht schon in sich selbst die 7 (6+1) Siegel des Körpers zu öffnen und den Christus Körper als menschliches Überselbst zu aktivieren. Auf Ebenen der 7 Chakren und 7 Farben können wir nicht nur klassischen Regenbogen sondern verschiedene Regenbögen für das Gitter der Erde und der Heiligen Tempel erschaffen. Der Klang der 7 Trompeten ist ein Mal ausgegangen, um alle 7 Chakren, 7x2, 7x3, 7x4 des menschlichen Körpers, des Planeten, des Sonnensystems, Galaxie zu öffnen. Diese Energien der Chakren erheben wir in Bewusstsein des Universum.

  • Die sieben Farben des klassischen Regenbogens als Siebenfarbschichten, die wir mit den 7 Chakren, oder 7 Farbschichten der Pyramide assoziieren, sind interessant, um die Welt der Farben und die Welten von Sieben verstehen zu lernen.

    Es gibt auch sieben lokale Schichten des Lebens rund um die Erde, die auf der "61. Ebene des Bewusstseins“, von den sieben Regenbogenpyramiden (Schlussstein) repräsentiert werden. Das Buch des Wissens spricht vom Schlussstein der vielen Farben: "Wenn die Meister das Farbspektrum querend zurückkehren, dann wird der Schlussstein aus den sieben höheren Chakren bestehen, dem achten bis vierzehnten Chakra." Das ist wahrscheinlich der Grund weswegen die Regenbogenfarben auf dem Schlussstein umgekehrt sind.

    Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita

  • Thema der Versöhnung ist auf Erde immer aktuell. Eine Versöhnung mit sich selbst ist am Anfang sehr wichtig. Versöhnung mit der Quelle ist allergrößte Priorität. Noch eine Versöhnung ist für uns voll aktuell, es ist eine Versöhnung zwischen Wissen und Weisheit.
    Nicht alles Wissen führt zur Weisheit.

  • "Wenn die Meister das Farbspektrum querend zurückkehren, dann wird der Schlussstein aus den sieben höheren Chakren bestehen, dem achten bis vierzehnten Chakra." Das ist wahrscheinlich der Grund weswegen die Regenbogenfarben auf dem Schlussstein umgekehrt sind.


    Dabei muss ich ferner an das göttliche Ka denken. Hier erscheinen die 7 Chakrenfarben ebenfalls in umgekehrter Reihenfolge.


    Dazu habe ich allerdings noch eine Frage. Wir haben gesagt, wenn das göttliche Ka richtig aktiviert ist, stülpen sich die 7 höheren Chakren über die 7 physischen Chakren. Wenn ich das richtig verstehe, müsste sich doch in diesem Moment auch die Reihenfolge der Farben der 7 physischen Chakren kehren, oder?

  • Dazu habe ich allerdings noch eine Frage. Wir haben gesagt, wenn das göttliche Ka richtig aktiviert ist, stülpen sich die 7 höheren Chakren über die 7 physischen Chakren. Wenn ich das richtig verstehe, müsste sich doch in diesem Moment auch die Reihenfolge der Farben der 7 physischen Chakren kehren, oder?

    Meiner Meinung nach ist es nicht so, da das 14. (rot) in das 1. Chakra (rot), das 13. in das 2. Chakra (orange), das 12. in das 3. Chakra (gelb)... und das 8. in das 7. Chakra (violett) übergeht.

    Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita

  • Thema der Farben ist sehr umfangreich. Die Farben Spiegelung interessiert uns ganz praktisch auch, weil es auf bestimmte Beziehungen zwischen Selbst, Überselbst und Christusüberselbst schildert. :)
    Wir kennen z.B. Begriff "Jesus Körper des Dienstes und Christus Körper der Erlösung". Die Farben Spiegelung, Jesus Körper der Erde und Christus Körper des Himmels, können wir dafür verwenden. Dann vereinigen wir in uns Himmel und Erde, Geist und Seele!

  • Zahl 61 verbinde ich mit dem hebräischen Wort Ani אני ich bin, das die Gematria von 61=1+50+10 besitzt. Dann sind wir auf ich-bin-Ebene, wo eine Entscheidung getroffen muss - wer bin ich?
    Bin ich eine materielle Form? Bin ich Seele, eine emotionale Form? Bin ich Geist, eine Gedanken-Form? :?: :!:

  • Am siebten Tag der Schöpfungswoche betreten wir den Raum der violetten Farbe von Buchstabe Sain mit Zahlenwert Sieben. Violette Farbe besteht aus sechs Farben, ist eine Zusammensetzung.
    Am Siebten die sieben Farben unter Führung des siebten nach Adam aktivieren die sieben Erden und sieben Himmeln. Die zweite Chanukkah-Kerze in violetter Flamme wird angezündet. Die 4. Buchstaben in Violett bilden das kosmischen Kreuz. Danke זשנא Halleluja