Mâyâ /Illusion - Umgang und die praktische Arbeit.

  • Mâyâ/Illusion ist ja eine falsche Wahrnehmung der Wirklichkeit. So wird sie zumindest laut vieler Quellen definiert. Auch falsche Interpretationen und Urteile können als Illusion bezeichnet werden.


    Wie geht Ihr damit um, wenn man euch sagt: Du lebst in der Mâyâ. Vorallem wenn man bedenkt, dass der Fragende aus der Mâyâ stammt!? Oder etwa doch nicht?


    Wie ist euer Alltag im Bezug auf diese Tatsache?

  • "Mit dem freien Willen wurde dir die Möglichkeit gegeben, dich für Gott oder für Maya (Außenwelt/Scheinwelt) zu entscheiden. Entscheidest du dich für Maya, entscheidest du dich für dein Ego, entscheidest du dich für Gott, entscheidest du dich für dein Selbst. Andere Alternativen gibt es nicht." (Sai Baba).


    Im Alltag helfen uns die Heiligen Namen (die verschiedenen Meditations-Übungen), das Buch des Wissens, unser Kollektiv und unser Forum, uns mehr und mehr für Gott zu entscheiden. Möge die göttliche Liebe und Weisheit uns helfen in das Gewand des Adam Kadmon einzutreten. Ani Ahavah Yahweh Betselmeynu Kidmutheynu Ain Soph 12x, Danke, Amen, Amen, Amen, Amen

  • Die Materialisten behaupten, dass alles, was wir sehen, eine einzige Realität ist. Die spirituell orientierten Seelen behaupten meistens, dass alles was wir mit physischen Augen wahrnehmen eine Maya-Illusion und deswegen ist nicht real, oder sogar nicht existiert. Diese Frage ist für vielen denkenden Seelen-Geister des Planeten Erde seht essenziell und das wahre Verstehen kann das ganze Leben beeinflussen.
    Möge die Wissenschaft Metatrons uns führen, damit wir die richtigen Lösungen auf alle Frage des irdischen Lebens im universellen Geschehen finden können.


    Maassebah Metatron, Ain Soph x12 Danke die Weisheit! JHWH Amen Amen Amen Amen

  • Mâyâ/Illusion - ist für mich eine Welt der menschlichen Entscheidungen, Erwartungen und Enttäuschungen.


    Ich möchte mit euch zusammen paar Themen im Leben eines Menschen anschauen:


    - Wenn ein junges Ehepaar das erste Kind erwartet, haben sie ihre gewisse Vorstellungen von ihrem Kind, seinen Fähigkeiten und seiner Zukunft.
    Erst nach ca 25-30 Jahren wissen die Eltern über das Leben ihres Kindes bescheid. Haben sich ihre Erwartungen und Hoffnungen erfüllt oder hat sich vieles ganz anders entwickelt uns sie sind darüber enttäuscht oder können sich doch über ihr erwachsenes Kind freuen?


    - Entscheiden sich zwei verliebte Menschen das Leben miteinender zu teilen und heiraten aus Liebe, hoffen beide auf ein glückliches und langes Eheleben. Nach einer Zeit merken sie ihre unterschiedliche Art und Weise zu denken, für die Familie zu sorgen, zu reagieren und Entscheidungen zu treffen.
    Ein langes und erfülltes Leben miteinander, bedarf viel emotionale Arbeit und Ehrlichkeit miteinander.
    Sai Baba schreibt, dass Partner gewöhnlich viele Leben zusammen sind, bis sie irgendwann das gemeinsame Karma beenden.


    - Ein schwieriges aber auch ein wunderbares Thema - sind menschliche Beziehungen.
    Zu einer menschlichen Beziehung gehört für mich immer Ehrlichkeit, Offenheit, Tolerant, Mut, eine Fähigkeit dem anderen zuzuhören und zu schweigen, Kummer und Leid zu lindern und die Fähigkeit sich für und mit jemandem zu freuen.
    Ob es in der Ursprunsfamilie, Schulzeit, Studium, Beruf, Ehe und Freundaschatf ist, kommt es ab und zu Kriesenzeiten,
    wo Menschen sehr sensibel auf bestimmte Themen reagieren und so manche Beziehung ihr Ende findet.


    Mâyâ/Illusion - ist Welt der Enttäuschungen, weil ich mich von ihr täuschen lies.

  • Ist die Zeit ein Geist?

    Die Materialisten behaupten, dass alles, was wir sehen, eine einzige Realität ist. Die spirituell orientierten Seelen behaupten meistens, dass alles was wir mit physischen Augen wahrnehmen eine Maya-Illusion und deswegen ist nicht real, oder sogar nicht existiert

    2.Kor. 4:17-18

    "Denn unsere Trübsal, die zeitlich und leicht ist, schafft eine ewige und über alle Maßen wichtige Herrlichkeit uns, die wir nicht sehen auf das Sichtbare, sondern auf das Unsichtbare, Denn was sichtbar ist, das ist zeitlich was aber unsichtbar ist, das ist ewig."


    Wenn Materie und alle sichtbare für unsere physischen Augen Dinge eine Illusion ist, dann was ist die Zeit, die wir nicht sehen, aber deutlich fühlen. Ist die Zeit ein Geist?

    Möge die kosmische Wissenschaft Metatrons die menschlichen physischen Augen so orientieren sowohl nach außen sichtbare Dinge als auch nach innen unsichtbare Dinge zu schauen, um die feste Bindung an göttliches Licht zu halten.

    Danke Maassebah Metatron, Ain Soph x7. Amen Amen Amen 222 Amen

    Denke das Grenzenlose und du wirst grenzenlos sein, was du in Wahrheit bist. Astavakra Gita

    2 Mal editiert, zuletzt von Tanah ()

  • Die Zeit können wir nicht sehen, sie ist - wie die Liebe oder den Wind - an den Auswirkungen für uns spürbar. Zwar anders als die Materie - hält die Zeit uns doch deutlich in unserer 3Dimensionalität fest. Jahweh ist ewig und hält für uns die Ewigkeit bereit. Wir können die äußeren Dinge sehen und nach dem Unsichtbaren streben. Wir sagen 12x Adon Olam, Aionion Theou, Ain Soph Or.

    End-Kaf, Nun, He, Josif, Michael, End-Mem, Jesus, Michael, Tav, Abraham, Michael, Amen, Amen, Amen, 555, Amen.


    Psalm 31,16: Meine Zeit steht in deinen Händen.

  • Wie geht Ihr damit um, wenn man euch sagt: Du lebst in der Mâyâ. Vorallem wenn man bedenkt, dass der Fragende aus der Mâyâ stammt!? Oder etwa doch nicht?

    Ich spüre selber, wenn ich mich in der Maya Welt befinde. In mir ist sehr viel Mitgefühl, vielleicht sogar zu viel. Dann schalten bei mir die Emotionen ein, die ich nicht so gut steuern kann.

    Seit paar Tagen habe ich eine App, wo ich die Maija Welt sehe deaktiviert, um meine Energie nicht mehr so zu verbrauchen.

    Wir müssen uns zum höheren „Ich“ bewegen, wir müssen unsere Emotionen selber steuern können.

    Wir müssen uns in eine unendliche Seele verwandeln, die keine Angst vor dem Sterben hat, weil wir Wahrheit, Frieden und Liebe aus einer anderen Perspektive der göttlichen Seite verstehen.


    Hilf uns geliebte Vater Jahweh, um uns zu einem höheren „ Ich“ zu verwandeln und zu folgen.

    JHWH Ain Soph OR x 12 Danke. Amen, Amen, Amen 111 Amen.

    Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.

  • "Mit dem freien Willen wurde dir die Möglichkeit gegeben, dich für Gott oder für Maya (Außenwelt/Scheinwelt) zu entscheiden. Entscheidest du dich für Maya, entscheidest du dich für dein Ego, entscheidest du dich für Gott, entscheidest du dich für dein Selbst. Andere Alternativen gibt es nicht." (Sai Baba).

    Wir alle leben in der Maya-Welt und müssen für bestimmte Dinge, die uns viel Zeit kosten, in unserem Leben sorgen. Wir haben doch die Möglichkeit uns nicht von ihr versklaven zu lassen. Es kommt drauf an, wie ich eine Göttliche Zeit ausserhalb der Maya-Zeit schaffe.


    Wie sieht es damit praktisch in meinem Leben aus? - Ich verbringe die Zeit, wo ich eine Mahlzeit vorbereite, mit Dankbarkeit und bitte um den Segen. Ich und wir habe/n genug Gründe, um das zu tun. In Deutschland herrscht keine Hungersnot, wir haben eine grosse Auswahl der Lebensmitteln, wir haben immer Strom und Wasser. In dieser Zeit der Vorbereitung, kann ich mich mit der Göttlichen Welt und Gedanken verbinden. Ich bete für Menschen und unsere Planer Erde, ich singe unsere Lieder oder höre diese auf einer CD. Bin ich mit dem Essenkochen fertig, habe ich wieder einen Grund zu danken.


    - Bittet mich jemand um Hilfe, so denke ich an die Worte von Jesus in Matthäus 25,40 : " Wahrlich, ich sage euch: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan". Ich opfere meine Zeit und helfe meinem Nächsten in seiner Lage.


    Wir sind das Vehikel TAKt Ammi Shaddai, wir sind Diener und Wächter des Planeten. Möge uns das Kosmische Wissen und Weisheit, die Heilige Namen und Mantren in der Maya-Zeit helfen eine Göttliche Zeit zu schaffen. Möge die Wissenschaft Metatrons und alle Meister und Engelmeister unser Vehikel TAKt Ammi Shaddai beschützen, begleiten und segnen. Vater, Dein Wille geschehe.


    Maassebah Metatron, Ain Soph x12. Amen, Amen, Amen, 111 und Amen.

  • Wenn Materie und alle sichtbare für unsere physischen Augen Dinge eine Illusion ist, dann was ist die Zeit, die wir nicht sehen, aber deutlich fühlen. Ist die Zeit ein Geist?

    Die Welt der Materie ist in der 3Dimensionale, genauso wie die Zeit. Zeit ist in unserem Denken über die Welt strukturiert, weil Zeit nur in unserem Raum messbar ist und nicht in Weltall, dort funktioniert die Uhr nicht wie unsere. Wir sind in einer Raumzeit durch die Maya Illusion begrenzt. Wir Menschen haben die Fähigkeit über unsere Raumzeit zu gehen. Ich denke nicht, dass Zeit ein Geist ist.


    Danke Metatron, Jehoshua, Jahweh x12 Amen, Amen, Amen und Amen.

    Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.

    Einmal editiert, zuletzt von X_inna_x ()

  • Ist die Zeit ein Geist?

    Für die Entwicklung des Bewusstsein wurden Räume mit der Zeit erschaffen. Die Zeit, die im ganzen Raum existiert, ist die Kraft, die Ereignisse getrennt hält. Die Ereignisse (Vergangenheit, Zukunft und Gegenwart) befindet sich im sichtbaren Bereich (Elektronen). Und der Geist bewegt sich im unsichtbaren Bereich (Positronen), außerhalb von Raum und Zeit.


    Ruach Ha Kodesh Ain Soph (Geist der Unvergänglichkeit) x12. Amen Amen Amen 222 Amen.



  • Wenn Materie und alle sichtbare für unsere physischen Augen Dinge eine Illusion ist, dann was ist die Zeit, die wir nicht sehen, aber deutlich fühlen. Ist die Zeit ein Geist?

    Der Mensch ist in Wirklichkeit eine denkende Membran zwischen den Luminarien und wir haben verstanden, wir müssen/sollen/können den "Geist über die Materie" stellen, so können wir auch bewusst mit der Zeit umgehen/sie beeinflussen denn alles kommt aus einer rein geistigen Quelle, so auch die Zeit. "Das göttliche Wort, der göttliche, Wille, die göttliche Liebe sind die Essenz von allem" (Sai Baba). Somit ist die Zeit sowohl geistig, da sie aus einem höheren Bewusstsein erschaffen wurde, als auch nicht geistig, da sie im Grunde eine Trennung darstellt und das entspricht nicht dem göttlichen Gedanken. Die Raum-Zeit in der wir uns hier in unserer Testzone Erde oder in unserer Scheinwelt Maya befinden, resultiert auch aus diesen Gedanken, damit wir/der adamische Mensch/die adamische Menschheit, wie Benu es schon beschrieben hat, unser/sein/ihr Bewusstsein entwickeln können/kann. Es kommt eben auf unsere Betrachtung an.


    Möge sich die adamische Menschheit mithilfe der Elohim mehr und mehr für die Entwicklung ihres Geistes (Geist 2) und gegen die Materie entscheiden, um aus der Illusion der Zeit zu erwachen, wenn es dein Wille ist Vater


    Layuesh Shekinah Ain Soph 12x Amen, Amen, Amen, 555 Amen

  • Wenn ich an Maya denke häufig kommt mir in Sinn die Worte Jesu.

    Matthäus 6, 19-34 – "Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden, wo die Motten und der Rost sie fressen und wo die Diebe nachgraben und stehlen. Sammelt euch vielmehr Schätze im Himmel, wo weder die Motten noch der Rost sie fressen und wo die Diebe nicht nachgraben und stehlen! Denn wo euer Schatz ist, da wird auch euer Herz sein"

    Der Geist des Verlangen regiert die Welt. Das ist das was viele Menschen an Maya gebunden hält, oder anders gesagt an Rad der Karma.


    Danke unseren Meistervehikel Metatron, Jehoshua, Hanock für die großartige Lehre die wir studieren dürfen. Haleluja!

  • Zeit und "CO"

    Somit ist die Zeit sowohl geistig, da sie aus einem höheren Bewusstsein erschaffen wurde, als auch nicht geistig, da sie im Grunde eine Trennung darstellt und das entspricht nicht dem göttlichen Gedanken.

    Es kommt eben auf unsere Betrachtung an.

    Dieses Thema ist vielfältig und hilft unserem Denken, die Tiefen des menschlichen Bewusstseins zu betreten. Wenn wir daran denken werden, können wir in ein Paar Wochen die neuen Erkenntnisse gewinnen.

    Wie es schon gesagt wurde, wichtig ist es zu definieren, über welchen Geist sprechen wir - über den menschlichen Geist, über den Geist der Götter-Schöpfer Elohim, über den Vaters Geist, über den Geist der Wahrheit, ... oder über den Heiligen Geist.


    Komm der Heilige Geist der Freude, der den Präsenz der Elohim-Götter offenbart.

    Ruach+Chedvah+Ha-Kodesh (646), Ain Soph x12.


    Hanok sagt, dass die Zeit im Denken der Spezies codiert. Verbinden wir das Denken mit dem Geist, ist die Zeit im Geiste. Verbinden wir die Zeit mit dem Bewusstsein, ist die Zeit im Bewusstsein des Menschen. Verbinden wir mit ...


    Mögen die Zeiten und Zeitabschnitte "Hu Mechashnei Idanaja" x7 mit der Gnade von "Atik Jomin, Ain Soph x12" verbunden sein, um die Wahrheit, Liebe und Frieden des Ewigen Lebens wahrzunehmen. Danke! Vater, Dein Wille in Zeiten und in Zeitlosen geschehe.

    Amen Amen Amen 999 Amen