Glaube versetzt Berge

  • Glaube versetzt Berge. Wer kennt ihn nicht diesen wunderbaren Ausdruck, das alles gelingen kann, wenn man nur fest genug daran glaubt. Aber ist es wirklich so einfach? Das Wort versetzten geht einher mit Bewegung. Und so verwundert es nicht, wenn wir in der Pistis Sophia lesen, das unser Erwachen beginnt, wenn wir einen in Liebe "tätigen" Glauben haben, der uns zu einem höheren Wissen führt.


    So singen wir die göttlichen Namen und bringen ihre reinigenden/heilenden Vibrationen zu den Menschen, Orten oder Tieren, die in unserer Zeit des Wandels dringend Hilfe benötigen und wir stellen uns dabei vor, wie sich die Verletzten und Kranken dank dieser neuen Schwingung wieder aufrichten und wie die Obdachlosen und Hungrigen eine Wohnung und Nahrung finden und wie die Menschen die gegeneinander Krieg führen ihre Waffen fallen lassen und sich als Freunde begrüßen, wie und das die Meere und Wälder wieder heilen ... und je häufiger wir das tun, desto mehr wird es uns gelingen."


    Denn wir Christus sagte "Hätten wir Glauben von der Größe eines Senfkorns, wir könnten Wunder tun" (Matthäus 17:20)


    So segnen wir dich und danken dir Vater für diese höhere Weisheit und bitten dich um Unterstützung unserer Gebete, wenn es dein Wille ist, mögen sie verwirklicht werden.

    Theos Agape Estin 12x

    Amen, Amen, Amen, 222Amen

  • Im Markusevangelium steht: "Ich glaube ; hilf meinem Unglauben" (Kap. 9, 24). Der Vater, dessen Sohn geheilt wird von einem unreinen Geist, ruft diese Worte. Jesus hilft ihm und belehrt seine Jünger: "Diese Art kann durch nichts ausfahren als durch beten." So laßt uns beten ohne Unterlass für einen unerschütterlichen Glauben und für die Heilung der Menschheit. Möge der nachahmende Geist für immer von uns weichen. "Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht auf das, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht." Hebräer 11,1.

    Wir sagen 12x Jehoshua Jahweh Immanuel Emunah. Heute am 2. Sterntortag danken wir Jahweh Tudah.

    Kaf, Mose, Gabriel, Lamed, Elia, Gabriel Jod, Jesus, Gabriel, Amen, Amen, Amen, 222, Melchizedek Shekinah, Amen.

  • "Glaube und Weisheit des LICHTes"


    Mit Dankbarkeit segnen wir Dich, liebender Vater "Abba JHWH" und bedanken uns für "Glaube und Weisheit des LICHTes", Hallelujah!


    So singen wir die göttlichen Namen und bringen ihre reinigenden/heilenden Vibrationen zu den Menschen, Orten oder Tieren, die in unserer Zeit des Wandels dringend Hilfe benötigen und wir stellen uns dabei vor, wie sich die Verletzten und Kranken dank dieser neuen Schwingung wieder aufrichten


    In Römer 10:12-14 "Da ist kein Unterschied zwischen Jude und Grieche, denn da ist derselbe Herr über alle, der ein Schatz ist für all jene, die ihn anrufen. Denn jeder, der den Namen Jahweh anruft, wird gerettet werden. Doch wie werden sie den anrufen, an den sie keinen Glauben haben?"


    Die Selbstprogrammierung verstärkt den Glauben in jeder Situation, in jeder Tat und Handlung - Ich glaube, wich glauben, TAK Ami Shaddai glauben, ...

    Ehyeh Asher Eheyeh, Ain Soph Or x12


    Amen Amen Amen Pistis Sophia Amen

  • Eine kabbalistische Betrachtung des Glaubens

    Weil unser Glaube für die Erlangung der Weisheit so wichtig für uns ist, ist vielleicht eine kabbalistische Betrachtung des Glaubens interessant. So erfahren wir in der Pistis Sophia, das das Wort "Amen" von der hebräischen Wurzelform אמנ mit der Gematria 91 (und der Quersumme 10 für den Lebensbaum) abstammt und genau diese Form finden wir auch in dem hebräischen Ausdruck Emunah (Glauben), wie wir an seiner hebräischen Schreibweise erkennen können - אמונה mit der Gematria 102 (oder 12 für die 12 Stämme - mit der Quersumme 3 und der Betonung der Trinität von Vater, JHWH= 26 / Sohn, JH Shin WH = Shin = 360 + 26 =386 + Heiliger Geist, JH Shekinah WH = 385+26 = 411 mit der gemeinsamen Gematria 823 und der Quersumme 13 für die Aufstiegsspirale/ und oder die 13 Meister, die uns während unseres Aufstiegs in die höheren Schwingungsfelder zur Seite stehen.


    Mögen wir die niederdimensionalen Schwingungen der toten, nicht schöpfenden Energien der Erde mithilfe unseres höheren Glaubens überwinden. Mögen sich die Kräfte von Amen (91) und Emunah (Glauben) (102 + 91 = 193 = 13) verbinden, damit die menschlichen Seelen aus dem Reich der Toten in das Reich des lebendigen Lichts aufsteigen können.


    Amen Emunah 12x

    Amen, Amen, Amen, 111 Amen

  • Psalm 27. Zuversicht im Glauben

    Jahweh ist mein Licht und meine Rettung;

    vor wem sollte ich mich fürchten?

    Jahweh ist die Feste meines Lebens,

    vor wem soll ich erschrecken?

    2 Als die Übeltäter gegen mich herankamen,

    um mein Fleisch zu fressen,

    Sie die persönlich meine Widersacher und meine Feinde sind,

    Sie selbst strauchelten und fielen.

    3 Wenn auch ein Heerlager gegen mich das Zelt aufschlagen sollte

    wird sich mein Herz nicht fürchten;

    wenn sich auch Krieg gegen mich erheben sollte,

    sogar dann werde ich vertrauensvoll sein.

    4 Eines habe ich vom Jahweh erbeten, danach werde ich suchen;

    Das ich im Haus Jahweh wohne

    alle Tage meines Lebens, um anzuschauen die Liebligkeit Jahwes

    Und mit Werschätzung seinen Tempel zu betrachten.

    5 Denn er wird mich in seiner Hütte

    bergen am Tag des Unglücks;,

    Er wird mich am geheimen Ort seines Zeltes verbergen;

    Hoch auf einen Felsen wird er mich setzen.

    6 Und nun wird mein Haupt hoch über meine Feinde sein, die ringsum sind,

    und ich will in seinem Zelt Opfer des Jubelschalls opfern;

    Ich will Jahweh singen und Melodien spielen.

    7 Höre o Jahweh wen ich mit meiner Stimme rufe

    und erweise mir Gunst, und antworte mir.

    8 Dich betreffend hat mein Herz gesagt„Suchet mein Angesicht.“

    Dein Angesicht, o Jahweh, will ich suchen.

    9 Verbirg dein Angesicht nicht vor mir,

    weise deinen Knecht nicht ab in deinem Zorn;

    Mein Beistand sollst du werden;

    Gib mich nicht auf, und verlaß mich nicht, o mein Gott der Rettung.

    10 Falls mein eigener Vater und meine eigene Mutter mich verließen;

    Würde ja Jahweh selbst mich aufnehmen..

    11 Unterweise mich o Jahweh in deinen Weg

    Und führe mich auf dem Pfad der Geradheit meiner Feinde wegen.

    12 Übergib mich nicht der Seele meiner Wiedersacher;

    Denn falsche Zeugen sind gegen mich aufgestanden

    Und er, der Gewalttat schnaubt.

    13 Wenn ich nicht den Glauben gehabt hätte, das Gute Jahwes im Land der Lebenden zu sehen-

    14 Hoffe auf Jahweh; sei mutig, und dein Herz sei stark.

    Ja, hoffe auf Jahweh.

  • Die Gebete der orthodoxen Christen


    Vor Jahren habe ich meinen ersten Urlaub 2000 auf der Halbinsel Krim im Schwarzen Meer verbracht. Wie viele Touristen wollte auch ich ein besonderes Souvenir nach Hause mitbringen und habe in einem Buchladen die Gebete der orthodoxen Christen entdeckt. Der Text war auf ganz dünnen, flachen Holzstäbchen in roter Farbe aufgedruckt und konnte bei Bedarf zusammengerollt werden. Es waren einige Gebete, die mich tief berührt haben. Das bekannteste Gebet auf dieser Welt ist das "Vater unser." Ich habe dieses Gebet in Russisch und Ukrainisch in diesem Buchladen gekauft und zu Hause verschenkt.


    Mich hat damals das berühmteste Gebet der Optina-Klostermönche, welches sehr viele orthodoxen Christen kennen und beten, tief berührt und das macht es immer wieder. Vermutlich wurde es von den Mönchen der Optina Ende 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts geschrieben.


    Der volle Text dieses Gebets der Optina-Klostermönche für den kommenden Tag hilft, die Seele zu heilen, schenkt Weisheit und hilft, die innere Welt zu harmonisieren. Dieses Gebet fördert eine positive Einstellung, die es Ihnen ermöglicht, alle geplanten Aktivitäten erfolgreich durchzuführen.



    Gebet der Optina-Klostermönche für den kommenden Tag



    "Herr, erfülle mich mit innerer Kraft und schenke mir Seelenfrieden, um alles anzunehmen, was am kommenden Tag für mich bestimmt ist.


    Gib mir die Kraft, mich Deinem heiligen Willen ganz hinzugeben. Zu jeder Stunde des kommenden Tages hoffe ich auf Ihre Unterstützung und Führung.


    Herr, hilf mir, jede Nachricht ganz ruhig und zuversichtlich zu empfangen und zu wissen, dass Deine Entscheidung und Dein Wille heilig sind.


    Hilf mir mit meinem Verstand und Herzen, Deinen Heiligen Willen zu verstehen und anzunehmen.


    Bei all meinen Handlungen vertraue ich Dir voll und ganz. Leite immer meine Gefühle und Gedanken, lass mich nicht den sündigen Versuchungen erliegen.


    Schenke mir Gelassenheit, Herr, in allen unvorhergesehenen Situationen, lass mich nicht vergessen, dass alles, was passiert ist, mir von Dir mir gesendet wurde.


    Ich bitte den Allmächtigen, mir ein weises Verhalten allen Menschen gegenüber beizubringen, um niemanden zu verletzen. Ich bitte den Allmächtigen das im laufe des Tages nur Gutes von mir kommt.


    Herr, gib mir die Kraft, die Müdigkeit des Arbeitstages zu ertragen.


    Lehre mich aufrichtige Vergebung und Liebe.


    Hilf mir, die Hoffnung und den Glauben als das Beste in meiner Seele zu bewahren, lass Enttäuschung und Unglaube nicht in meinem Herzen auftauchen.


    Rette mich, Allmächtiger, vor den Intrigen meiner Feinde, die mir schaden wollen, aber bestrafe sie nicht dafür.


    Führe mich auf dem Weg des Lebens, Herr und leite mich. Erleuchte meinen Geist und erfülle ihn mit dem Verständnis Deiner ewigen und unveränderlichen Gesetze, lass mich nicht von Gottes Geboten abweichen.


    Ich danke Dir für alles, was du mir in meinem Leben gibst. Ich glaube und hoffe, dass Dein Wille zu meinem Besten wirken wird.


    Ich bitte Dich um Segen für meine Taten, Gedanken und Worte. Gott, gewähre mir die große Ehre, Deinen Heiligen Namen im Gebet zu verherrlichen. Amen". So sei es!!! Amen, Amen, Amen, 666 und Amen.

    "Gehe diesen Weg, und du wirst all das finden, was du immer gesucht hast". Sai Baba

    Einmal editiert, zuletzt von Edith ()

  • Heute, am Tag des Teth stellt Sai Baba eine Frage, die mich sehr berührt hat: "Warum nehmen wir Gott eigentlich nicht wahr? bzw. nicht immer wahr? Warum fühlen wir uns manchmal oder oft allein? und/oder falsch behandelt? und die Antwortet berührt noch mehr: Wenn wir so denken haben wir einen falschen Blickwinkel, denn Gott ist immer da, er ist immer an unserer Seite und wir sind nicht allein. Wir machen uns nur immer klein und trennen uns so von unserer göttlichen Quelle. Verstehen wir jedoch unsere "wahre" Identität und glauben auch daran, wer wir wirklich sind (wir sind das grenzenlose Lichtbewusstsein der göttlichen Christusliebe) verstehen wir auch, das wir Schöpfer unseres eigenen Schicksals sind und alle Macht haben, dieses zu verändern. Ist das nicht wunderbar?


    In diesem Sinne visualisiere wich den Lebensbaum mit 9 bzw. 3 x 9 Säulen und danke Sai Baba und allen hohen Lehrern, die unser Bewusstsein täglich in ein höheres Lichtfeld führen, um es für die Heilung des Planeten, für die Heilung des Körpers der Menschheit entlang des Nils einzusetzen und wich singe mit Freude für die Aktivierung des Schwert Michaels

    Kether Etz Chaim Yehu - Shekinah Esh

    Eloha Umma - Ruach Ha Koidesh

    Joshuah Yahweh - Melchizedeck

    Christus Meshiah - Shemesh Yahweh

    Kodoish Ha Shem - Uriel - Ain Soph Or

    Moshe - Elijahu - Jesus

    Wich danke allen Meistern und Heiligen für ihren Beistand

    Amen, Amen, Amen, Amen

  • Der Glaube ist einer der wichtigsten Energiequellen. Wenn ein Mensch an etwas glaubt, bedeutet es er denkt auch so.

    Und Gedanken können auch Materiell sein.

    Buddha sagt: "Du bist das, was du denkst"

    Himmlischer Vater, lass unseren Glauben, immer fester und stärker werden.

    Ohne den Glauben, kann die Menschheit nicht existieren.

    Dein Wille geschehe.

    Danke Shalom (x12)
    Amen Amen Amen Amen

    "Ich denke, also bin ich" .René Descartes

  • Meine Geschichte über den Glauben geschah vor 31 Jahren in der Ukraine. Ich war damals schon verheiratet und wir haben ein Kind erwartet. Ich war hochschwanger und das Kind konnte nicht auf natürlicherweise zur Welt kommen, hat mein Arzt damals zu uns gesagt. An dem Tag bin ich zur griechischen Kirche „Sophija“ gegangen, um zu beten. Am selben Abend habe ich eine Bewegung von meinem Baby im Bauch gespürt. Ich hatte keine Ahnung, was jetzt passiert und habe meine Luft vor Angst angehalten. Gott sei Dank waren keine Schmerzen zu spüren. Am nächsten Tag bei der Untersuchung hat mir mein Arzt mitgeteilt, dass mein Kind mit dem Kopf nach unten liegt und auf natürliche Weise zur Welt kommen kann. Ich habe mir sofort gedacht, dass ich eine Gnade vom göttlichen Vater erhalten habe, weil sich mein Kind über Nacht im Bauch selbst gedreht hat. Dadurch konnte es noch schlimmer werden, aber es hat alles super geklappt. Heute ist mein Sohn 31 und ich kann diese Geschichte nie vergessen.


    Wir loben unseren Vater und seinen Sohn Jesus Christus. Amen, Amen, Amen, Amen.

    Ha Shem YHWH, Ain Soph x12

    Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.

  • Der Glaube ist eine unsichtbare und tragende Kraft. Meist kommen wir zu dieser Göttlichen Quelle, wenn wir Hilfe brauchen. Der Glaube schenkt uns das Vertrauen. Wir können uns in diesem Fall bewusst von den beiden in unserem Leben tragen lassen. Der tätige Glaube ist entscheidend. "Denn wie der Körper ohne den Geist tot ist, so ist auch der Glaube tot ohne Werke". Jak 2,26


    Danke, Abba-JHWH, für Deine unbegreifliche Liebe und Treue zu uns Menschen. Wich danken Dir für Deine sichtbare und unsichtbare Kraft in unserem Leben und dem Vertrauen zu Dir. Wich danken für all Deine heiligen Schriften und Dein Göttliches Wissen. Abba-JHWH x 12. Amen, Amen, Amen, 666 und Amen.

  • Ich lese gerne die Psalmen. Sie haben ihre besondere Kraft. In unserem Leben erleben wir immer wieder Situationen, wo Menschen eine Unterstützung und einen Trost brauchen. Im Trauerfall brauchen Menschen besonders eine Begleitung, Zuspruch und Hoffnung. Ich schicke diesen Menschen oft als Trost und Hoffnung den Psalm 23. Dank dem Internet kann der 23 Psalmen in mehreren Sprachen gelesen oder gehört werden. Danke, Göttlicher Vater JHWH. Amen, Amen, Amen und Amen.


    Psalm 23 - ein Psalm Davids.


    1. Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.

    2. Er weidet mich auf einer grünen Aue und führet mich zum frischen Wasser.

    3. Er erquicket meine Seele. Er führet mich auf rechter Straße um seines Namens willen.

    4. Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich.

    5. Du bereitest vor mir einen Tisch im Angesicht meiner Feinde. Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein.

    6. Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang, und ich werde bleiben im Hause des HERRN immerdar.