Heilung eine Migräne mit dem Schöpfungskalender

  • In früheren Zivilisationen, wie z. B. den Maya, haben die Priester und Heiler ihre Kalendersysteme eingesetzt, um Heilung von Krankheiten zu erzielen bzw. Ereignisse vorauszusagen. Bereits Jahrtausende vorher wurde diese Praxis im alten Ägypten angewendet. Uns ist leider nicht bekannt, auf welche Weise die Kalender eingesetzt wurden, aber mit Hilfe der Kalendersysteme, die ihr in diesem Forum vorfindet, ist es gelungen, eine stark ausgeprägte Migräne zu lindern und hoffentlich auch auszuheilen. Es ist erstaunlich, wie der Aspekt der Zeit, die uns durch einen Kalender vergegenwärtigt wird, plötzlich eine Vielfalt von mathematisch und physikalisch relevanten Mechanismen öffnet, die in Verbindung mit den hebräischen Buchstaben ( und damit der Kabbalah) erstaunliche Dinge zu Tage treten lassen. Durch die Navigation mittels der Buchstaben und der damit verbundenen Reise in die Vergangenheit bzw. Zukunft, verbunden mit Klang und Farben, werden alte Praktiken und Weisheiten wieder zu Tage befördert um Menschen, bzw. den Planeten, zu heilen.

  • Das Wort Heilung übersetzend Rapha, schreiben wir mit Buchstaben des Schöpfungskalender, kommt die Zahl 280. Diese Zahl finden wir an 28 Tagen des Monats und so 13 Mal im Jahr, wenn das Jod (10) über jedem Buchstaben oben geschrieben wird, 10x28=280. Wir rufen den Gott der Heilung, Ani Jahweh Rophecha, und bitten um Segnung für Heilung des Planeten. Danke. Amen, Amen, Amen und Amen.

  • aber mit Hilfe der Kalendersysteme, die ihr in diesem Forum vorfindet, ist es gelungen, eine stark ausgeprägte Migräne zu lindern und hoffentlich auch auszuheilen.


    Deine Ausführungen sind sehr interessant und können auch ein Tor öffnen für die Heilung/ Behandlung anderer Krankheiten. Kannst Du vielleicht mal ganz konkret beschreiben, wie Du genau vorgehst, um die Migräne zu behandeln?

  • Im Buch „Sefer Jetzira“ werden hebräische Buchstaben den menschlichen Organen, Zodiaken und Planeten zugeordnet. Man könnte es gut für die Heilung benutzen, indem man es mit dem Schöpfungskalender verbindet. Am heutigen Tag ist der Buchstabe „Samech“ (Schöpfungskalender) dran und, wie man dem folgenden Bild entnehmen kann, auch Sternbild-Schütze, rechte Hand, Wut und Gleichmut.


    Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita