Textversion
StartseiteHeilung der ErdeAstroarchäologiePhilosophieWissenschaftEnochHumanitärForumSitemap

Wissenschaft:

Dr. Peter Gariaev - Wellengentik

Global Scaling

Morphische Felder

Kozyrevs Zeit

Nikolai Kozyrev

Dr. Fritz-Albert Popp - Biophysik

Dimensionen von Heim und Charon

Jean E. Charon

Musikologie

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Dr. Peter Gariaev
Der Vater der Wellengenetik, Peter Gariaev, wurde 1942 in Perm, Russland, geboren. Schon in frühen Jahren stand für ihn fest, sich der Biologie zu verschreiben. Er studierte Molekularbiologie an der Universität in Moskau und promovierte in diesem Fach. Das Verständnis über die Zusammenhänge von Mikro -und Makrokosmos schien ihm in die Wiege gelegt worden zu sein.

Von 1969 bis 1973 leitet er ein Institut zur Erforschung des Kosmos und bekleidet von 1973 bis 1975 einen Posten beim Gesundheitsministerium.
Für weitere acht Jahre kann die Akademie der medizinischen Wissenschaften auf seine Kenntnisse Rückgriff nehmen bevor er von 1983 bis 1988 am Institut für physikalisch-technische Problematik, ebenfalls bei der Akademie der Wissenschaften, einen neuen Bereich kennen lernt.
1984 wird das Jahr, wo Gariaev endgültig den beruflichen Werdegang in seine Berufung findet: er geht in die DNA-Forschung und gründet bereits 1988 ein privates wissenschaftliches Unternehmen (Biophoton).
Ab 1994 steht er wieder der Akademie der Wissenschaft zur Verfügung und verhilft ab 1994 als „Doktorvater“ zahlreichen Studenten zu ihrem Abschluss. Er wird Leiter der Akademie medizinisch-technische Wissenschaften und widmet sich dem Thema: Zellenzeichenfunktionen des Genoms.
In all den Jahren hat Peter Gariaev über sechzig wissenschaftliche Arbeiten veröffentlicht und mehrere Bücher geschrieben.

Während seiner Forschungen beschäftigte ihn stets die gleiche Frage:
Woher kommt der genetische Code?
Seiner Meinung nach ist die Frage offensichtlich nicht beantwortet worden durch die zahlreichen Forschungsergebnisse seiner Kollegen, die weltweit im Bereich Genetik tätig sind.
Auch die Nobelpreisträger Crick und Watson konnten keine Lösung preisgeben für diese Frage. Niemand hat sich jemals die buchstäbliche Weisheit des genetischen Codes angeschaut!

Unsere Forschungsergebnisse bezüglich der archäologischen Objekte mit astronomischer Herkunft in den Wüsten von Zentralasien, in der Uralsteppe Russlands, auf den Gollan -Höhen und in den Wüsten Israels, lassen neue Aspekte auf dem Gebiet der Astro-Archäologie einfließen, womit letztlich auch die grundlegenden Fragen zum Aufbau von Stonehenge, Gilgal Refaim, Arkaim und anderer Anlagen ihre Antworten in Verbindung mit den Forschungen von Dr. Gariaev finden.

Im November 2011 konnte Peter Gariaev einem wissenschaftlich interessierten Publikum in Lindau am Bodensee seine wellengenetischen Forschungen erläutern. Den genetischen Code sieht er in der Bibel bestätigt; der Akt der Schöpfung und das 1. Erscheinen von Christus (unbefleckte Empfängnis) sind für ihn eindeutig eine Kreation der Wellengenetik.


2018 Heilung des Planeten