Ich bin was ich denke

  • Die Worte Buddhas "Ich bin was ich denke" sind heute sehr aktuell. Gedanken erzeugen Worte und Worte können sich als Taten manifestieren. Deswegen, was wir heute auf dem Planeten Erde sehen, ist es das Resultat des menschlichen Denkens. Thema das "Denken" ist grenzenlos, genau so wie das menschliche Bewusstsein grenzenlos ist.

    Unsere Forschungsreise in Bewusstsein möchte ich mit unserem wichtigen Spruch beginnen; es heißt

    "Denke nach bevor Du denkst"!


    Möge das Kosmische Denken dem menschlichen Denken helfen, Wahrheit des Lebens wahrzunehmen. Mögen Metatron-Michael-Melchizedek, Ain Soph x12 uns dabei führen und segnen.

    Danke dem göttlichen Vater und seinen Gedankenformen, welche die Quelle des Lebens sind.

    Amen Amen Amen 888 Amen

  • Gedanken sind sehr starke Energiequellen, mit denen jeder Mensch sich "aufladen" kann.

    Dieses Laden kann Positiv sowie auch Negativ ausfallen.

    Aus diesem Grund, hat der Spruch "Denke nach bevor du Denkst" eine sehr große Bedeutung.

    Himmlischer Vater, hilf bitte den Menschen über die "Richtigen" Dinge nach zu denken.

    Und dies im Gleichgewicht und vollem Bewusstsein zu tun.

    Danke

    Shalom (x12)
    Amen Amen Amen Amen


    "Ich denke, also bin ich" .René Descartes

  • Schon in der Bibel lesen wir, dass Gedanken, Worte und Werke zusammengehören. Das eine ergibt sich aus dem anderen!

    So müssen wir auf unsere Gedanken sorgsam aufpassen und sie täglich reinigen. Unser violettes Gitter der Gedanken (Gehirn), unser grünes Gitter der Emotionen (Herz), unser rotes physisches Gitter (Körper). Wir sagen 3x Ba, Bak, Bennu, Ginontas to Phos.

    Wir empfangen neue Programme durch die Paradiestrinität Jehoshua, Moshe, Elijahu (3x) und schützen die Umprogrammierung mit dem Schlußstein Metatron, Melchizedek, Michaelilu. 3x. Jahweh Tudah, Pe, Pe- Suffit, Chet , Jesus, Moshe, Zade, Moshe, Moshe, Ajin, Josif, Moshe, Amen, Amen, Amen, 888, Amen.


    Kolosser 3, 15: "Und der Friede, den Christus schenkt, lenke eure Herzen."

    So laßt uns mit dem Herzen denken.

  • Um die guten Gedanken zu unterstützen ist es auch ratsam zu lernen mit dem Herzen zu denken, also mit Mitgefühl / Barmherzigkeit / Warmherzigkeit, so mögen sich zuerst unsere Herzen öffnen, um das Herz der kollektiven Menschheit zu erwecken zum Wohlergehen der adamischen Menscheit in allen Paralleluniversen und wir hören die Heerscharen des Lichts, wie sie vor dem Thron des Vaters singen und wir stimmen in ihre Gesänge ein...


    Kodoish Kodoish Kodoish Adonai Tsebsyoth Hanock Leb Ahava ... Kodoish Kodish Kodish Adonai Tsebayoth Jehoshua Leb Ahava... Kodish Kodoish Kodoish Adonai Tsebayoth Metatron Leb Ahava...Danke JHWH für die Weisheit mit der du uns lehrst diese Verbindung aufrecht zu erhalten, Amen Amen, Amen 999 Amen



  • Um die guten Gedanken zu unterstützen ist es auch ratsam zu lernen mit dem Herzen zu denken,

    Wir stärken unsere Gedanken durch unsere Gefühle - je stärker unsere Gefühle während eines Gedanken sind, der auf ein bestimmtes Bewusstseinsfeld gerichtet ist, desto stärker kommt damit verbundenes Ereignis zu uns zurück.


    „Der Gedanke sendet das Signal aus und das Gefühl zieht das Ereignis zu dir heran. Gedanken sind die elektrische Ladung im Quantenfeld und Gefühle (die höheren Emotionen) sind das, was die Erfahrung im schöpferischen Prozess durch unser Herz in unser Leben zieht.“


    Möge die Liebe des Vaters alle Herzen erfüllen. Agape Theu, Agape Christou, Agape Shekinah 12mal.

    Danke Tzadie-Mose-Moshe. Amen Amen Amen 999 Amen.

    Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita

  • Die Worte Buddhas "Ich bin was ich denke" haben mich zum nachdenken gebracht. Um den chaotische Gedankenfluss in Freizeit, in bestimmte Situationen, oder vor dem Schlaf zu ordnen , habe ich vor einige Zeit die priorisierte Themen ausgewählt an was ich denken und wie ich in bestimmte Situationen reagieren soll. Diese Themen haben ein spirituellen Rahmen oder Themen die mit diesen im Kontekst stehen. Das klappt nicht immer daß alte unbewusstes Denkmuster taucht manchmal auf. So findet statt der innere Kampf für ein richtiges Denken.


    Allmächtige Gott El Schaddai hilf uns die göttliche Gedankenformen der Weisheit, Liebe, Frieden und Barmherzigkeit in uns verankert zu werden, daß wir diese für Wohl der Menschheit und unsere Mutter Erde einsetzen können.

    Amen Amen Amen Amen

  • "Denke nach bevor Du denkst"

    Ja, die Gedanken bestimmen unsere Worte und Taten. Gedankenmuster bestimmt auch, wie wir reagieren auf Ereignisse des Lebens, das bestimmt unser Schicksal.

    Das zu verstehen, ist es nicht schwierig, aber die Verwirklichung von "Denke nach bevor Du denkst" ist ein Lebenswerk, und Zusammenarbeit des Verstandes mit dem Herzen ist notwendig. Ich glaube; es gibt keine andere effektiven Wege des Selbstverwirklichung. Dafür ist es bewusstes Leben, das Leben in der Achtsamkeit von der entscheidenden Bedeutung.

    Möge die Achtsamkeit des Christus uns dabei begleiten:

    so singen wir "Enkrateia Soma Christu, ..."


    Durch das bewusste Leben sollen wir das rationale Denken des Reptilien Hirns unter Kontrolle stellen, um die Wahrheit des Lebens besser zu verstehen und zu verwirklichen. Wie gesagt, "Denke nicht wie ein Mensch, sondern wie ein MENSCH". Wir bitten Wissenschaft der Merkabah und des Lichtes - Metatron-Hanok, Ain Soph x7, den Menschen mit der göttlichen Wahrheit des Lebens zu verbinden.

    Maassebah Merkabah, Ain Soph x12. Danke dem Heiligen Geist Ruach Ha Kodesh x7, Amen Amen Amen 111 Amen

  • Wir lesen im Römer 12,1-2 daß wir uns nicht an Denkweise dieser Welt angleichen sollen, sondern muss unser innerer Mensch verwandelt werden durch die "Neugestaltung des Sinnes " Diese Neugestaltung passiert wenn wir den Heiligen Geist Ruach Ha Koidesh in unserem inneren Mensch wirken lassen.


    Röm.12,2 "Und formt euch nicht mehr nach diesem System der Dinge, sondern werdet durch Neugestaltung eures Sinnes umgewandelt, damit ihr durch Prüfung fesstellen könnt was der gute und annembare und volkommene Wille Gottes ist".

    2 Kor 4,16

    "Darum lassen wir nicht nach, sondern wenn auch der Mensch, der wir äußerlich sind, verfällt, wird gewiß der Mensch , der wir innerlich sind , von Tag zu Tag erneuert".


    Ruach Ha Koidesh X12

    Amen Amen Amen Amen

  • Aus dem Denken heraus treffen wir oft Entscheidungen und diese sind wiederum die Grundlage für unser Handeln. Manchmal kommt es zu einem inneren Dialog zwischen dem Gehirn und dem Herzen. Wenn ich aber eine richtige Entscheidung treffen möchte, muß ich Kontakt mit meiner inneren Stimme aufnehmen. Sie ist die Stimme Gottes in uns und kann uns vor falschem Denken, falschen Worten und Taten bewahren. Auch dürfen wir alles im Gebet vor Gott ausbreiten und seinen Willen geschehen lassen. Nachdenken vor dem Denken bringt uns mit dieser inneren Stimme in Kontakt. Wir sagen 12x Bat Kol Ain Soph Or.

    Kof, Eliahu, Moshe, Resch, Paulus, Moshe, Zade, Moshe, Moshe, Amen, Amen, Amen, 111, Amen.

  • Das Wort "Denken" und der Prozess des Denkens hat folgende Bedeutung:


    - prüfen

    - klären

    - denken

    - erfassen

    - befassen

    - bewerten

    - betrachten

    - reflektieren

    - untersuchen

    - beschäftigen

    - nachvollziehen.


    Die Menschheit kennt sehr viele Denker - es sind die berühmte Philosophen.


    Das Zitat „Ich denke, also bin ich“ – im Lateinischen: „Cogito, ergo sum“ – stammt vom französischen Philosophen René Descartes.


    In der Bibel finden wir sehr viele Weisheiten über die Wichtigkeit des Herzen. Im Psalm 51,12 lesen wir ein Gebet vom König David: "Schaffe in mir, Gott, ein reines Herz und gib mir einen neuen, beständigen Geist".


    Von Buddah stammt der Satz : „Was du denkst, bist du. Was du bist, strahlst du aus. Was du ausstrahlst, ziehst du an.“


    "Denke nach, bevor Du denkst"! ist zur Zeit unser Forschungsthema im Forum. Wir - das Vehikel TAKT Ammi Shaddai befinden uns im Prozess der Transformation. Jeder von uns lernt mit seinem Herzen zu denken und dabei sich mit 16 Herzen zu verbinden, wenn wir im Programm Heilung des Planeten beten. Mit dem Herzen und Herzen, wo das Christusbewusstsein mit seinen vielen göttlichen Attributen zu Hause ist.


    Danke, Metatron - Jehoshua - Hanock - Ain Soph x12. Amen, Amen, Amen, 222 und Amen.

  • Auch die Wissenschaft hat sich mit der Kraft der Gedanken befasst und so gibt es neue Erkenntnisse der Hirnforschung über die Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Körpers. Besonders überraschend war für die Wissenschaftler, das es einen messbaren Unterschied gibt, ob man einfach "nur meditiert", indem man sich auf seinen Atem fokussiert, oder ob man mithilfe der liebevollen göttlichen Gedankenkraft (Mantren/ Bilder) im Hintergrund meditiert, was einen deutlich stärkeren positiven Effekt für die Heilung von Körper / Geist und Seele bedeutet.

    Mögen immer mehr Menschen auf diese Erkenntnisse aufmerksam werden und eigene positive Erfahrungen in diesem Sinne machen.


    Ani Ahava Yahweh Ain Soph Or Ain Soph 12x Thuda JHWH ♥️Amen, Amen, Amen, Amen

  • Ich bin was ich denke - und - denke nach bevor du denkst, hat sehr stark mit der bewussten Wahrnehmung der Situation und dem Bewusstseinsfeld zu tun, in der/dem wir uns befinden. Dabei spielen die 4 Bewusstseins-Ebenen eine Rolle.

    Unbewusstsein – Unterbewusstsein – Bewusstsein - Überbewusstsein

    Gedanken tauchen plötzlich auf, oft durchsetzt mit Wertungen, Urteilungen/Verurteilungen, mit falschen Zuordnungen, die aus der unbewussten, und unterbewussten, Karma besetzten – kaum, oder gar nicht, jedenfalls nur sehr schwer zu kontrollierenden – Ebenen kommen. Wenn ich daran denke – bin ich bewusst, weil ich nachdenke – dann kann ich denken, wie ich auf die Situation reagiere und agiere, mit Gefühlen, Gedanken, Worten und Taten.

    Dabei helfen uns unsere Standard-Bilder, die zumindest immer im Hintergrund unseres Denkens präsent sein sollen. Besonders wichtig ist das Schwert Michael, die Herz-Aktivierung und Herzdenken, sowie die Verbindung mit Mind II. Sie schützen uns vor gefallenen Gedankenformen, die uns, z. B. an die materielle Welt binden, die uns falsche Schlüsse suggerieren, die unseren Geist, unsere Seele, unser Denken abschließen, vom höheren Sinn des Lebens.

    Das ist ein schwieriger, lang andauernder Prozess, aber wir können es schaffen, durch ständiges Training, im Bewusstsein unserer Identitäten.

    Wir bitten Abba Nartumid – Vater des Ewigen Lichts – lass deine Göttliche LichtKraft aus dem grenzenlosen Ain Soph hervor strahlen, in den Farben weiss-gelb-blau-violett, sie fließen über die Ebenen Orion-Plejaden-Arkthurus-Erde, damit die 4 Bewusstseins-Ebenen gereinigt werden, für die Menschheit und alle adamischen Völker – für neues DENKEN-LICHTDENKEN.

    Wie sagt Sai Baba: Achte auf dein Denken. Denke nicht einfach, was dir in den Kopf kommt. Denke nur Gutes. Denke an Gott!!!!


    Wir sprechen für jede Bewusstseins-Ebene 12x Abba Nartumid Ain Soph

    für das Überbewusstsein weiße Farbe

    für das Bewusstsein gelbe Farbe

    für das Unterbewusstsein blaue Farbe

    für das Unbewusstsein violette Farbe

    Danke JHWH Amen Amen Amen und 444 Tav Abraham Moshe Amin

  • Das Zitat „Denke nach bevor du denkst“ kann man sehr gut im Alltag verwenden. Man kann feststellen, dass die Gedanken unkontrolliert fließen. Sie sind mit meiner Identität eins und geben mir die Gedankenformen, die in meiner Seele daheim sind.

    Meine Gedanken und mein Herz haben sich seit lange Zeit schon längst verändert, weil ich im Licht denke. Deshalb fällt es mir nicht schwer meine Gedanken zu prüfen, nur die Zeit ist leider nicht immer da. Aber das ist auch nicht schlimm, weil meine Identität durch meine Licht - Gedanken repariert wird und dadurch ergeben sich sehr gute Gedanken, Entscheidungen und Taten. :love:


    Lass uns mit dem Herzen singen. „Imma, Ilaah x2 Imma, Imma, Ilaah“.

    Segne uns geliebter Vater JHWH. Halleluja

    Das Auge-mit dem ich Gott sehe, ist das Auge, mit dem Gott mich sieht“. Meister Eckehard, 12. Jahrhundert.

  • „Der Mensch ist nur das, was er glaubt, ein Bruder der Dunkelheit oder ein Kind des Lichts.

    Der Mensch macht sich selbst seinen Gedanken entsprechend zu einem Wesen des Lichts oder einem der Dunkelheit.


    Das Licht ist dein, oh Mensch, wenn du nur willst. Wirf die Fesseln ab, und du wirst frei sein. Wisse, daß deine Seele in Knechtschaft lebt, gefesselt durch Angst, die dich versklavt hält. Öffne deine Auge und erblicke das große Sonnenlicht. Fürchte dich nicht, denn alles ist dein. Ja wisse, daß es die Furcht tatsächlich gibt, erschaffen von jenen, die gebunden sind durch ihre Ängste.“ (von Buch - Die Smaragdtafeln)

    Wisse, daß das, was eine Form besitzt, nicht real ist und daß das Formlose real ist! Asthavakra-Gita

  • ... Richtet eure Gedanken ganz auf die Dinge, die wahr und achtenswert, gerecht, rein und unanstößig sind und allgemeine Zustimmung verdienen; beschäftigt euch mit dem, was vorbildlich ist und zu Recht gelobt wird. Haltet euch bei allem, was ihr tut, an die Botschaft, die euch verkündet worden ist und die ihr angenommen habt; lebt so, wie ich es euch gesagt und vorgelebt habe. Dann wir der Gott des Friedens mit euch sein....(Philliper 4, 8-9). Negative Gedanken kommen oft unbewusst und es ist wichtig diese nicht weiter zu füttern sondern rechtzeitig Gegensteuern. Ich verbinde mein Herz mit dem Christus Herz, singe und lobpreise Gott. So gib Heilige Vater, Mutter deine lichtvollen Gedanken. Möge die Menschheit Ihre Herzen auf die Liebe Gottes ausrichten. Leb Ahava Shalom 12x. Amen Amen Amen Amen

  • "Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte.

    Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.

    Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.

    Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.

    Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal."


    Dieses Zitat aus dem Talmud zeigt die Macht der Gedanken und so stimmt es und es stimmt gleichzeitig nicht, wenn es heisst: "die Gedanken sind frei". Denn hinter jedem Gedanken steht eine Wirkung/Auswirkung, somit folgen die Gedanken dem Gesetz von Ursache und Wirkung oder dem Gesetz des Karmas. Auch deshalb ist es so wichtig, das wir "denken bevor wir denken" und die Gedanken, die wir zulassen möchten, bewusst auswählen.


    Mögen die Heerscharen des Lichts uns/die adamische Menschheit immer wieder auf dieses Prinzip aufmerksam machen und möglichst viele Menschen ihre Gedanken im Sinne eines höheren Friedens, einer höheren Liebe, höherer Weisheit und des Lichts wählen. Denn die Energie eines jeden Gedankens, den wir aussenden, kommt irgendwann wieder zu uns zurück. So senden wir die Schwingung aus von Shalom Ohm Aum, indem wir das Mantra gemeinsam singen....


    Shalom Ohm Aum Shalom Ohm Aum Shalom Ohm Aum Shalom Ohm Aum.... <3 <3 <3 Danke JHWH, Sofit Nun, Moses, Moshe für die Gedanken des Lichts Amen, Amen, Amen, 777 Amen

  • Das Wort Gedanke in der deutschen Sprache ist ebenso spannend, wie das Thema selbst, denn in diesem Wort sind noch zwei weitere Worte zu finden: das Wort Danke und das Wort ank(h). Danke als Ausdruck von Dankbarkeit, ein Weg zu mehr Glück und Zufriedenheit oder wie Sai Baba es ausdrückt: "Dankbarkeit ist ein äußerst wichtiges Gefühl. Ohne Dankbarkeit kommst du auf deinem spirituellen Weg niemals voran. Nur wer dankbar ist, kann sich Gott nähern, denn er sieht, mit welch unendlichen Geschenken der Herr ihn bedacht hat und dies öffnet sein Herz."

    Ank(h) das Symbol/Ideogramm der koptischen Kirche für das "wahre" Leben, durch seine Ähnlichkeit mit dem Kreuz auch das koptische Kreuz, das in ganz Ägypten verbreitet war.


    Mögen wir erkennen dass "jeder Gedanke in unserem Geist wie eine kleine Milchstrasse mit Lichtfunken ist; und bei richtiger Ausrichtung gestaltet sich eine Öffnung für das grössere Fahrzeug unserer Wiedergeburt"


    Möge es uns mithilfe der richtigen Gedanken gelingen die göttliche Einheit von Seele-Geist zum Leben zu erwecken

    Ba-Ka-Ankh Ain Sop 12x Danke JHWH, Amen, Amen, Amen, Amen

  • Achte und sei frei, Achte und sei frei, Achte und sei frei ...

    "Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Deine Worte.

    Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.

    Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.

    Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.

    Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal."

    Das Verstehen die Weisheiten des Lebens kann den Menschen helfen, die wahre Freiheit zu erlangen, und wir begreifen, Stepp für Stepp, dass die wirkliche Freiheit in der Gedankenkontrolle liegt, welche mit der kontinuierlichen Achtsamkeit zu tun hat; deswegen sagt Talmut: "Achte, Achte, Achte ...", oder anderes formuliert - "..sei bewusst in jedem Moment des Lebens!"

    Möge die Achtsamkeit des Christus Bewusstseins unseren Alltag ständig begleiten "Enkrateia Soma Christu" x12


    "Achte und sei frei, Achte und sei frei, Achte und sei frei ..."


    Zusätzlich möchte ich von Sai Baba zitieren, um die weiteren Schritte für die Befreiung des menschlichen Denkens zu unternehmen. Satjah Sai Baba sagte:

    "Freiheit ist, wenn du gerne (mit Freude) tust, was du tun mußt.

    Möchtest du wissen, was Ich als wirkliche Freiheit ansehe? - Ein offenes Herz. Und wie bekommst du es? Indem du alles einsetzt, um mit Liebe das zu tun, was du tun mußt."


    Möge Liebe, Weisheit und Frieden "Agape-Altea-Shalom x12" Herz, Psyche und Verstand des Menschen permanent reinigen, heilen/erfüllen und erneuern.

    Danke dem Vater der Wahrheit. Dein Wille geschehe, Dein Licht werde, Deine Liebe sei. Amen Amen Amen 999 Amen

  • Zukunft bestimmen

    die wirkliche Freiheit in der Gedankenkontrolle liegt, welche mit der kontinuierlichen Achtsamkeit zu tun hat; deswegen sagt Talmut: "Achte, Achte, Achte ...", oder anderes formuliert - "..sei bewusst in jedem Moment des Lebens!"

    Wir haben gelernt, dass es möglich ist, den "falschen" Gedankenfluss zu stoppen und mit anderem Gedankenformen-Paket zu ersetzen; d.h., mit anderen Worten, Bildern, Gefühlen und Taten. Die besten Varianten sind die Bilder-Klänge der Heiligen Namen: Dabar Logos - JHWH Ain Soph x7.


    Seit tausenden Jahren ist das Geheimnis der Zukunft-Programmierung wohl bekannt ; auch Jesus Christus betont das:

    Markus 11:23-24

    "Wahrlich, ich sage euch: Wer zu diesem Berg sagen wird: Hebe dich empor und wirf dich ins Meer!, und nicht zweifeln wird in seinem Herzen, sondern glauben, dass geschieht, was er sagt, dem wird es werden.

    Darum sage ich euch: Alles, um was ihr auch betet und bittet, glaubt, dass ihr es empfangen habt, und es wird euch gegeben werden."

    Unter Kontext "Ich bin was ich denke" können wir erneuert diese uralte Weisheit/Wahrheit in unserem Leben integrieren; oder sogar können wir sagen, dass wir diese Wahrheit im unseren Leben integrieren müssen als Bestätigung der göttlichen Erbschaft.


    Ich bin der wir sind Ehyeh Asher Ehyeh Ain Soph x12

    Wir sind Gegenwart des Allmächtigen Gottes El Shaddai x7/12 Amin

    Wir sind Identität von Atik Jomin x7/12 Amin


    Mögen die göttlichen Identität und Gegenwart in das Leben der Adamischen Rassen integriert werden, um die Gnade der Erneuerung des Triplett-Codes zu erfahren und Liebe, Weisheit und Frieden zu leben.

    Hanun, JHWH, JH Shin WH, JH Shekina WH, Alpha x12. Dein Wille geschehe.

    Danke, dem Vater der Liebe. Amen Amen Amen 666 Amen

  • Ich bin was ich denke und bestimme die Zukunft. Die Zukunft bestimmen können wir, u. a., durch die Verbindung mit unseren Überselbst-Meistern Metatron Yehoshua Hanok, sie führen uns aus der Dunkelheit des materialistischen Denkens, des erdgebundenen Bewusstseins, in die Erkenntnis des wahren Sinns des Lebens.

    Diener der adamischen Menschheit zu sein, zu arbeiten für die Bewusstseins-Erhöhung aller Völker, bedingungslose Liebe im Herzen, Gewaltlosigkeit im Denken, Fühlen, Sprechen und Handeln und vieles mehr, was uns Jesus der Christus vorgelebt hat.

    Wir müssen uns entscheiden ob wir das wollen. Sie geben uns die Richtung vor und dann können wir mit emotional-willensmäßiger Anstrengung, zielgerichtet, konkret für die Verwirklichung arbeiten. Das ist entscheidend für unsere Zukunft.

    Um das praktisch umzusetzen, brauchen wir Gebete, Meditation, Heilige Namen, Heilige Musik, die uns durch ihre Frequenzen in eine höhere Schwingung versetzen und eine Resonanz auf unseren Geist, unsere Seele und auf unsere Physis haben. Sie sind die Signal-Schalter für positive Veränderungen von Seele-Geist-Denken und eben auch für unseren Körper, für unsere Gene, Moleküle, DNA/RNA usw., Transformation in den Lichtkörper.

    Wir benötigen aber auch Vorstellungskraft, Visualisierungen von Geometrien, Bilder mit Programmen, Licht-Piktogramme in uns, und auch Mathematik, Zahlen, sie sind konkret, fest und helfen uns kabbalistische Verknüpfungen, Verhältnisse, Bezüge und Erweiterungen wahrzunehmen. Wir können es geometrische mathematische, programmatische Fraktale nennen, die sich zu einem großen Licht-Piktogramm zusammensetzen.

    Dazu passt ein Satz aus den Smaragd-Tafeln, der mich sehr angesprochen hat:

    Erzeuge in deinem Körper ein Bild, denke an die Zahlen, die dich zum Leben führen.

    Das bestätigt unsere Arbeit bzw. Wir bestätigen diese Ausspruch.

    Ich bin was ich denke - Wir werden was Wir denken

    Möge die Völker aller Universen, Galaxien und Planeten den Weg in die wahre göttliche Zukunft finden.

    12x Metatron Yehoshua Hanok Maassebah Merkabah Ain Soph Or

    Danke Amen Amen Amen und 888 Amen